Schlussspurt auf den Donon   4241
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Champ du Feu 1099 m
2 Schirgoutte 1025 m
3 le Climont 965 m
4 le Grand Brézouard 1229 m, 36 km
5 Tête des Faux 1208 m, 40 km
6 Steinkoepfel 1140 m
7 Côte de Plaine 876 m
8 le Hohneck 1363 m, 54 km
9 le Kastelberg 1350 m, 56 km
10 Tête de Grouvelin 1137 m, 55 km
11 la Croix Hanzo 1083 m, 48 km
12 Tête de Raves 875 m
13 Tête du Coquin 837 m
14 Col du Donon
15 Vallée de Celles
16 Raon-sur-Plaine
17 Côte de l'Église 789 m
18 Mont Saint-Jean 404 m, 77 km
19 Grand Rougimont 620 m
20 Étang de Gondrexange
21 Mottenberg 414 m, 82 km
22 Tête du Fresillon 720 m
23 Malecôte 870 m
24 Grossmann 987 m

Details

Location: le Donon (Bas-Rhin(67), Grand Est) [Vosges/Vogesen, Alsace/Elsass] (1008 m)      by: Jörg Nitz
Area: France      Date: 07.10.2023
Nach unserer Wanderung auf den Rocher de Mutzig kehrten wir um kurz vor 18 Uhr ans Auto zurück, recht erschöpft, aber sehr zufrieden. Jörg Braukmann wollte nun unbedingt noch auf den Donon. Ich zögerte, ließ mich aber überzeugen. Der schmale Weg hinauf ist durchweg ziemlich steil und steinig. Wir unterschätzten beide die Dauer des Aufstiegs. So kam ich erst ganz kurz vor Sonnenuntergang oben an, zückte schnell die Kamera und schoss eine Serie. Danach ca. 15 Minuten Aufenthalt mit sehr vielen Menschen am Tempel und fix wieder abwärts bei Dunkelheit. Puh, dann war ich aber platt. Zum Glück konnte ich am Sonntag ausschlafen.

Schön zu erkennen ist hier der inzwischen dichte Saharastaub. Wie das Schweizer Fernsehen berichtete ist der Saharastaub diesmal auf ungewöhnlichem Umweg über Großbritannien in die Schweiz (ergo auch Frankreich) gelangt.

12 QF-Aufnahmen, 45 mm KB

Comments

Sehr gut, du hast trotz etwas Hektik nichts verwackelt und uns einen schönen Sonnenuntergang mitgebracht.
2023/10/20 08:02 , Jens Vischer
Die Betrachter dürfen euch für den Aufwand und das Ergebnis dankbar sein.

Dass du den Gipfel tatsächlich noch genossen hast, kann ich dem Text aber nicht entnehmen. :-)
2023/10/20 11:30 , Arne Rönsch
Sehr authentisch wiedergegeben. Licht und Sicht hätten besser sein können, aber ich bin doch froh, dass wir die Gelegenheit genutzt und noch oben waren. Man erkennt ausgezeichnet, welches Potential der Ausichtspunkt hat.
2023/10/20 15:19 , Jörg Braukmann
Sehr feines Licht ... ein Berg, der sich von den heimatlichen Schwarzwaldhöhen immer deutlich abhebt, wie auch der Climont und Ungersberg. Umso erstaunlicher, dass dies erst das zweite Panorama vom Donon ist - ich selbst war auch nur vor meiner Panoramazeit zweimal dort oben.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2023/10/22 10:30 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100