Der herbe Charme von Usti   4946
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 (Ost-)Erzgebirge
2 Stadtzentrum
3 Hauptbahnhof
4 Elbe
5 Mündung der Bilina
6 Burg Schreckenstein
7 Staustufe

Details

Location: Usti nad Labem, Vetruse (Aussig)      by: Arne Rönsch
Area: Czech Republic      Date: 26. Juni 2022
Usti nad Labem (Aussig) muss man eigentlich hässlich nennen, wenn es um Städtebau, Innenstadt und Schönheit der Häuser geht.
Mir ist auch noch nicht oft passiert, dass sich die Damen an der Tourist-Information (wo ich in Tschechien gern nach Sammelmünzen schaue), quasi für ihre Stadt entschuldigen.

Dennoch hat die Stadt ihren Reiz, den sie aus der Geographie zieht: Erzgebirge und Böhmisches Mittelgebirge sind quasi Mitbewohner, Elbsandsteingebirge und Lausitzer Gebirge sind auch nur ein paar Kilometer entfernt.

Die Bilina fließt hier, aus Westen kommend, in die Elbe, und die Enge der beiden Täler sorgt gemeinsam mit der Industrialisierung für einen Verkehrsknotenpunkt, der Modellbahnbauer reizen müsste.

Ganz rechts im Bild dann doch noch etwas Romantik: Der Schreckenstein grüßt die Freunde von Ludwig Richter.

Comments

Deine Beschreibung kann ich voll unterstützen. Kaum eine große Stadt liegt so traumhaft wie Ústí nad Labem. Allerdings wurde auch kaum eine Stadt städtebaulich-architektonisch so geschunden wie diese. Leider kein Einzelfall (aber ein besonders krasses Beispiel) im ehemaligen Sudetenland, wie ich ja neulich schon feststellte.
2022/07/13 00:45 , Matthias Matthey
Unabhängig von der Bewertung des Städtebaus ein gelungenes Stadtporträt. VG Martin
2022/07/13 21:04 , Martin Kraus
Außer der Kirche hat man hier wohl nichts stehen gelassen. Eine prima Dokumentation. Rechts ist das Licht grenzwertig, passt aber noch.
LG Jörg
2022/07/14 19:41 , Jörg Nitz
It is funny how our attention can be fixed so differently. I was here in 2000, and was only noticing how the city was situated in the valleys, and the steap descent from the Erzgebirge. I guess sometimes ignorance is a bless :-)
2022/07/19 22:40 , Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100