Pres du Bout du Monde   11539
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Ville de Gaspe Town
2 Cap des Rosier
3 Gulf of St Lawrence
4 Gulf of St Lawrence
5 Cap Bon Ami
6 Ile Bonaventure Island
7 Rocher Perce Rock

Details

Location: Mont-Saint-Alban, Parc national Forillon, Gaspesie, Quebec (290 m)      by: Augustin Werner
Area: Canada      Date: 27. Juni 2018
Zweifellos ein Highlight der Region Gaspe in Quebec - der Forillon National Park an einem besonders dramatischen und schoenen Zipfel der Kuestenlandschaft.

Eine ganz grossartige Aussicht bietet sich vom Aussichtsturm auf dem Mont Saint Alban, zirka 40 Minuten "Aufstieg" vom Parkplatz am Cap Bon Ami.

Als 360Grad Panorama hab' ich es nicht ganz so einfach zu stricken gefunden - zum einen weil der Aussichtsturm gar nicht so hoch ueber die umliegende Baeume hinausragt & die Plattform so gross ist, dass wohl doch betraechtlicher Parallaxenfehler besteht. Zum anderen auch, weil es da doch viel Wasser gibt, wo PTGUi kaum Kontrollpunkte setzen kann.

Eine Interaktive, groessere Version des Panos gibt es auf 360cities zu sehen - entspricht aber nicht den Vorgaben jener Plattform, weshalb man das Pano nur direkt mit folgendem Link aufrufen kann:
https://www.360cities.net/image/au-sommet-du-mont-saint-alban-parc-national-forillon-gaspe-quebec-province-du-quebec

... Ich werde versuchen, das noch etwas gerader hinzukriegen. Kritische Kommentatoren wuerden bemerken, dass der Fotograf schon sein Auto sehr schraeg parkiert hatte - wie die Version auf 360cities verraet.

Ungefaehr 30 Hochformate freihaendig bei Brennweite 21mm (42mm KB), gestrickt mit PTGui in zylindrischer Projektion. - Vielleicht waere hier Mercator ebenso angebracht.


Ich hatte im Meereshorizont horizontale Kontrollpunkte gesetzt, bin aber nicht sicher ob das wirklich hilfreich war. Mein Standort (incl Turm) ist ca 300m ueber Meer. Der Meereshorizont angesichts Sichtbedingungen & Erdrkruemmung in ordentlicher Distanz... ueber 50km geschaetzt.

Ein Groesseres Pano mit laengerer Brennweite aber ohne 360Grad Rundblick ist in (langsamer) Bearbeitung

Comments

Spectacular.
2019/01/27 21:50 , Giuseppe Marzulli
Mir gefällt die Darstellung mit wenig Himmel und viel Wald und Wasser. Schöne Details sind die Linien, die sich in den Wellen abzeichnen.
2019/01/28 14:35 , Dieter Leimkötter
Trotz Abzügen in der technischen Note - I like it. Ich mag diesen "wackelnden Tisch" ;-)
2019/01/28 18:09 , Arno Bruckardt
Zuerst dachte ich an ein Drohnen-Panorama ;-) ... was für ein erhabener Standort "Wasser und Wälder soweit das Auge reicht" - großartig !!!

Mit den Kontrollpunkten bei so einem Meereshorizont hatte ich bei diversen Schottland-Panos auch schon zu kämpfen ... wenn ich die von PTGui vorgeschlagenen Kontrollpunkte im Vordergrund gelöscht habe, und zusätzliche am Horizont platzierte, hat das dann meist ganz gut gepasst. In zwei Fällen habe ich auch mit Erfolg das Programm von Björn benutzt - kennst Du das?

Hier der Link zum a-p Panorama mit Download-Möglichkeit:
https://alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=28279

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/01/28 18:33 , Hans-Jörg Bäuerle
Die Bucht ist 'ne Wucht ;-)
@HJB 2, Ich verwende Björns tool sehr gern, aber dieser Horizont mit unklarer Linie und Nebeln ist genau das, wo es an seine Grenzen stösst, da die Arbeits-Ansicht nur eine geringe Auflösung hat.
2019/01/29 15:48 , Steffen Minack
Welch schöner Ausblick! Ich freue mich über die 360°-Ausführung. Da möchte ich über zu wenig Himmel oder einen unsicheren Horizontverlauf nicht streiten. In jedem Fall eine gelungene Premiere. Danke fürs Teilen. Der Aussichtspunkt wäre auch etwas für mich. Die Tücken bei 360° von Aussichtstürmen sind mir bekannt.
2019/01/29 17:39 , Jörg Braukmann
Großartige Landschaft. Die weiten Wälder gibt's offenbar nicht nur im Westen Kanadas.
Beim Meereshorizont werfe ich nicht den ersten Stein, und auch nicht den zweiten, weil ich selbst auch oft große Probleme habe. Zudem ist es so, daß bei Bergpanoramen ohne Meer eine Horizontschwankung wie hier eben oft gar nicht auffällt und damit auch viel seltener eine Diskussion provoziert.
VG Martin
2019/01/30 19:49 , Martin Kraus
Ich habe sofort gedacht, bei der guten Sicht würde sich ein Tele zu den Bergketten von ca. 140° bis 30° lohnen. Diese Version gefällt mir aber auch sehr gut.
Bezüglich Meereshorizont sehe ich das wie Martin. Im Vergleich zu manchen Horizontverläufen bei Gebirgsaufnahmen, die hier immer wieder zu sehen sind, ist die Abweichung bei Dir unerheblich.
2019/01/31 20:55 , Friedemann Dittrich
Normalerweise bin ich kein Freund von so wenig Himmel. Bei diesem Tiefblick und dem wunderbaren, außergewöhnlichen Motiv, ist das aber Nebensache.
LG Jörg
2019/01/31 22:22 , Jörg Nitz
Vielen Dank fuer das Feedback - ich habe jetzt versucht, den Meereshorizont etwas zu begradigen & gestern auch noch ein paar zusaetzliche Infos in die Bildbeschreibung getan.

Vielleicht waere es 'korrekter' gewesen, das Pano in Mercator zu stricken, denn das Bild zeigt ja recht viel Tiefblick. Aber in der Gesamtansicht / im Ueberblick gefiel mir diese "steilere" zylindrische Version eigentlich gut.
2019/02/01 01:37 , Augustin Werner
Ganz tolles Landschaftspano! Nicht jedem mag die hell ausgearbeiteten Mittentöne gefallen, mir gefallen sie aber bekanntermaßen sehr gut! Sehr erhabener Aussichtspunkt!

LG Seb
2019/02/01 17:11 , Sebastian Becher

Leave a comment


Augustin Werner

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100