Die Tafelberge der Sächsischen Schweiz im Herbstkleid   173272
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Die Barbarine
2 Pfaffenstein - 434 m
3 Aussichtsturm Pfaffenstein
4 Quirl - 350 m
5 Leupoldshain
6 Festung Königstein
7 Kleiner Bärenstein - 338 m
8 Großer Bärenstein - 327 m
9 Napoleonallee
10 Lilienstein - 415 m
11 Bastei - 305 m
12 Hohburkdorfer Rundblick - 390 m
13 Gamrig - 253 m
14 Waitzdorfer Höhe - 414 m
15 Gickelsberg - 413 m
16 Valtenberg - 586 m
17 Unger - 541
18 Ruhebänke - 532 m
19 Kleinhennersdorfer Stein - 389 m
20 Tanecnice (Tanzplan) - 597 m
21 Hohe Liebe - 401 m
22 Falkenstein - 381 m
23 Schrammsteine - 425 m
24 Carolafelsen - 463 m
25 Papststein - 452 m
26 Großer Winterberg - 556 m
27 Kaiserkrone - 354 m
28 Studenec (Kaltenberg) - 733 m
29 Zirkelstein - 334 m
30 Vorderer Laasenstein - 389 m
31 Papstdorf
32 Rosenberg - 619 m
33 Kleiner Zschirnstein - 473 m
34 Großer Zschirnstein - 561 m

Details

Location: Gohrisch (448 m)      by: Sebastian Becher
Area: Germany      Date: 18.10.2012
Ich muß sagen dieses ist eines meiner Lieblingspanoramen geworden. Nicht nur dass der Gohrisch mit dem Pfaffenstein und Zschirnstein mein absoluter Lieblings-Tafelberg ist, sondern auch weil ich es endlich mal einem schönen Herbsttag in die "Sächsische" geschafft habe. Prima! Außerdem fand ich an diesem Tag einen herrlichen neuen Aufstiegsweg, sicherlich nicht ganz offiziell aber wunderbar zu klettern, höchstens II+ bis III- nach UIAA und am Gipfelfelsen war ich ganz für mich! Da schmeckten die gekochten Emmentaler-Makkaroni nochmal so gut nach solch einer Erstbegehung.. Denn das ist es was ich in der Sächsischen Schweiz immer suche: alte Wege und Stiegen, welche nirgendwo eingezeichnet sind(natürlich nur außerhalb der Kernzone) aber dennoch begehbar..

Zur Fernsicht sei gesagt: Eigentlich wollte ich bei besten Wettervorhersagen nach dem Sonnenaufgang an der Bastei rüber zum Schneeberg und bis zum Riesengebirge schauen. Aber schon kurz nach Sonnenaufgang drückten Hochnebelfelder vom Böhmischen Becken herein und so bekam ich mein zweites Ziel, den Schneeberg, nicht einmal zu sehen an diesem Tag.. Gegen Nachmittag wurde es dann etwas klarer und wenigstens Rosenberg und schemenhaft Studenec wurden erkennbar! Auf der Rückfahrt gen Westen dann war die Fernsicht dann sogar überragend aber da saß ich leider schon wieder im Auto..

Das Panorama habe ich dann von zwei verschiedenen Standpunkten fotografiert: Von der allseits beliebten aber nicht überlaufenen Wetterfahnenaussicht und von der nördliche etwas vorgesetzten Gohrischnadel..

Pano besteht aus: 22HF Aufnahmen mit Canon EOS60D und EF17-40L@28mm, ISO100, f8, 1/320sek, zylindrisch

Comments

Ein schönes Rundrum einer mir immer noch unbekannten Landschaft, gut gefällt mir der Schnitt mit dem hellen Bereich in der Mitte. Aber - wir hatten uns hierzu ja bei meinem aktuellen Pano schon ausgetauscht, sind mir persönlich hier wiederum die dunkeln Stellen zu dunkel, etwas mehr Zeichnung würde mir hier wiederum besser gefallen. Aber wie zuvor bereits ausgetauscht, ist dies sicherlich Geschmacksache und hier nicht Bewertungsrelevant...

lG,
Jörg E.
2012/11/05 19:36 , Jörg Engelhardt
Auch wenn die Wälder dem hier zuletzt gezeigten Indian Summer noch etwas zaghaft nacheifern, ist diese Herbstsicht dieser wunderbaren Gegend doch eine Schau! VG Martin
2012/11/05 20:14 , Martin Kraus
Sehr schön,kenne ich auch gut.
2012/11/05 21:48 , Thomas Janeck
Einfach herrlich, auch wenn mir diese Gegend ebenfalls noch total unbekannt ist.
2012/11/06 08:47 , Jens Vischer
Ein großartig herausgearbeitetes Pano - schön plastisch. Mit ALR hätte ich vielleicht über dem Pfaffenstein mittels Korrekturpinsel die Klarheit im Nachhinein ganz leicht verringert. VG HJ
2012/11/06 22:13 , Hans-Jürgen Bayer
Auch ohne Fernsicht ein schönes Pano, mit wunderbaren Farben. Die zwei Felsen im Vordergrund machen sich auch sehr gut. Der Gohrisch ist aber auch ein dankbarer Aufnahmestandort, von dort lohnt es sich fast bei jedem Wetter. LG Fried
2012/11/07 10:59 , Friedemann Dittrich
Very, very beautiful.
2012/11/07 23:58 , Giuseppe Marzulli
Seb, bei diesem Aufstiegsweg muß man ja in Ehrfurcht erstarren. Und dann gibt es hier auch noch welche, die das auch gut kennen. Mich würde aber auch interessieren, ob Du bei Deiner Erstbegehung Deine ganze Fotoausrüstung mit dabei hattest.
Ich enthalte mich aber diesmal einer kritischen Wertung Deines Panoramas. Ich finde es aber im Großen und Ganzen gut, also Daumen hoch.
2012/11/08 22:29 , Heinz Höra
Servus Heinz,

Deine Meinung ist mir doch wichtig, gerade technische Diskussionen, wenn sie in einem gewissen Rahmen bleiben! Warum willst du denn keine Kritik äußern!? Die Schärfe ist mir diesmal gut gelungen denke ich. An den Tiefen könnte man noch etwas arbeiten-da gebe ich Jörg recht! Die Häuserfronten evtl etwas hell geraten.. LG Seb
2012/11/09 13:38 , Sebastian Becher
Prima!
VG, Danko.
2012/11/09 19:45 , Danko Rihter
Ein sehr schön gemachtes, richtig poetisches Panorama!

Technisch wurden die Punkte von Jörg E. schon angesprochen, sehe das genauso.

LG Werner
2012/11/10 17:39 , Werner Schelberger
So wie du vom Gohrisch schwärmst, sollte ich ihn vielleicht auch mal wieder besuchen - ich war da ewig nicht oben.

Locker vier Sterne, aber was mir auffällt, ist der etwas seltsame Blauton des Himmels. Ich neige auch machmal dazu, die Farbtemperatur so zu wählen, dass er etwas "stahlblau" wird, aber hier ist es mir fast zu unnatürlich.
2012/11/11 12:02 , Arne Rönsch
Außerordentlich eindrucksvoll !!
2012/11/11 14:31 , Christoph Seger
@Heinz: Hah jetzt habe ich deinen Kritikpunkt entdeckt!!! :-) Ich werde mich sofort an die Bearbeitung machen!!

@Arne: Naja der Himmel wird gern einmal etwas blau oder cyan übersättigt wenn man an der Lichter abdunkeln/Tiefen aufhellen Funktion zupft.. Da reichen meist schon 2 oder 3 beim abdunkel und schon sieht es etwas übersättigt aus! Das kann man aber sehr schnell über eine selektive Sättigungs-Verringerung vermeiden.. Aber ein Himmel muss ja auch etwas blau und nicht grau sein.. :-) LG Seb
2012/11/11 17:23 , Sebastian Becher
@Seb 
bin schon gespannt, kann nix entdecken, du aber offensichtlich recht lange auch nicht :-)
2012/11/11 17:32 , Christoph Seger
Sehr schön getroffen, weil ... 
...es auch nach Süden hin noch keine Lichtprobleme gibt. Von denen konnte ich ein "Liedlein" singen, als ich kurz vor meiner SaasFee Reise 2011 zuletzt oben war...Auch auf den Wanderwegen gibt es gute Sichten aber ein wenig verstellter... Herzliche Grüße von Velten
2012/12/09 11:28 , Velten Feurich
Einzigartige Landschaft 
Die besondere Landschaft wird hier wunderschön gezeigt.
2013/10/28 17:38 , Jürgen Sonnemeyer

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100