Gipfelglück am Monte Sagro - in den Apuanischen Alpen (4)   8160
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Steinmann Monte Sagro 1.748m
2 Torre di Monzone 1.247m
3 Monte Molinatico 1.550m - 46km
4 Monte Marmagna 1.852m
5 Vinca
6 Alpe di Succiso 2.018m
7 Monte La Nuda 1.893m
8 Monte Cavalbianco 1.855m
9 Pizzo d'Uccello 1.781m
10 Monte Sillano 1.876m
11 Monte Cusna 2.121m
12 Monte Prado 2.054m
13 Monte Pisanino 1.946m
14 Monte Grondilice 1.809m
15 La Forbice 1.773m
16 Monte Lagoni 1.962m - 44km
17 Monte Contrario 1.789m
18 Monte Cavallo 1.895m
19 Monte Tambura 1.890m
20 Monte Focoletta 1.678m
21 Alto di Sella 1.725m
22 Monte Sella 1.736m
23 Monte Pania della Croce 1.860m
24 Monte Corchia 1.677m
25 Corchia ovest 1.632m
26 Monte Matanna 1.318m
27 Monte Altissimo 1.589m
28 Monte Spallone 1.639m
29 Poggio della Signora 1.568m
30 Foce della Faggiola 1.455m
31 Monte Maggiore 1.390m
32 Mediterranean Sea
33 Marmor-Gedenkstein
34 Monte Sagro 1.748m

Details

Location: Monte Sagro / Apuan Alps / Tuscany (1748 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Italy      Date: 07.06.2024
... die Welt der Apuanischen Alpen - ein südlicher Seitenast des Toskanischen Apennin - unmittelbar vor mir, das Wolkenmeer und den spätestens seit Michelangelo weltberühmten Carrara-Marmor zu Füßen und dazu den Gipfel für gut zwei Stunden nahezu alleine ... all das ließen für mich an diesem wunderschönen Spätfrühlingstag den Titel "Gipfelglück" treffend erscheinen.

Zwar ist der Monte Sagro nur ein kleiner Berg in meiner Sammlung, aber die "Sturm-und-Drang-Jahre" gehören ohnehin schon lange Zeit der Vergangenheit an und man lernt diese Bergwanderungen auf eine andere Art und Weise zu genießen ... und wenn dann eine italienische Brotzeit mit Ciabatta, Schinken, Käse und einem gut gekühlten Bier den Genuß für das Auge auch geschmacklich abrunden, dann kann man an so einem Tag nicht viel falsch gemacht haben ;-) ...

Welch' interessanten Details vom Monte Sagro an einem klaren Tag zu sehen sind, ist am besten Giuseppe's Premierenwerk aus dem Jahr 2016 zu entnehmen. So sehe ich mein 360°-Panorama als eine Ergänzung, bei dem ich bewusst das Gipfelkreuz mit integriert habe.


Nikon D500, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 18 Aufnahmen, freihand
Blende: f/14
Belichtung: 1/250
ISO 100
Brennweite: 24mm KB

Comments

Herrlich. Es müssen nicht immer die Alpen sein.

Grüße,
J
2024/07/09 18:21 , J. Engelhardt
Treffender Titel! Auch wenn der Küstenstreifen fehlt ist der Blick auf's Mittelmeer unter dem Wokenmeer ebenso interessant wie auch die ganze Bergwelt. Das Kreuz nicht ganz so am Rand, wäre meine Idee zu diesem sehr schönen Panorama.
2024/07/09 20:22 , Jörg Braukmann
Hervorragend, wie das Grün und Blau vor und über dem Nebel bunt hervorsticht.
LG Jörg
2024/07/10 18:19 , Jörg Nitz
Traumhaft, was Du da erleben durftest. Das sieht nach einem Gipfelziel ganz nach meinem Geschmack aus. VG Martin
2024/07/10 20:08 , Martin Kraus
Ich danke Euch !!

Die richtige Platzierung des Gipfelkreuzes hat in der Tat auch mich beschäftigt. Den Steinmann rechts mit den paar Pixeln noch dranhängen wäre eine Option, die allerdings mE eine "Unwucht" in den Bildaufbau bringt, ebenso wie ein Schnitt direkt am Übergang Quellwolken/Grasnarbe. Der Schnitt durch das "Herz" der Apuanischen Alpen, bspw. bei dem vorgelagerten Gipfelchen ist für mich keine Option, Gipfelkreuz rausstempeln auch nicht ... also müssen wir leider mit dem etwas engen Schnitt leben ;-) ...

und @ Heinz
Du hattest es in Deinem kurzzeitig abgegeben Kommentar als Antwort zu Jörg E. ja schon mit einem Augenzwinkern treffend kommentiert ... "ein Stück Alpen sind es ja schon auch ..." ;-)
2024/07/11 05:53 , Hans-Jörg Bäuerle
Da kann man sich regelrecht mitfreuen!

Auf seinen Heimatbergen kann man das Wetterglück durch Planung und Wiederholung ja meist noch einigermaßen zwingen, aber wenn man in der Ferne so ein Glück hat, ist das wirklich ein herrliches Gefühl.

Danke, dass wir dabei sein dürfen!
2024/07/11 13:24 , Arne Rönsch
Ich liebe es wirklich, bekomme aber Herzklopfen bei der Frage, wie ich wieder nach unten komme.


Grüße aus den Niederungen
2024/07/11 18:52 , Arjan Veldhuis
Auch wenn die freie Sicht zum Mittelmeer dir versagt blieb weis dieses Obheiter-Werk durchaus zu gefallen. Ich kann mit dem randständigen Kreuz gut leben, finde es sogar einen gelungenen Bildabschluss.

Grüße,
Dieter
2024/07/12 11:20 , Dieter Leimkötter

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100