Amorgos II: Im grünen Hinterland von Egiali   5276
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Sellada (597m)
2 Langada
3 P. 575
4 Apano Potamos
5 Bucht von Egiali
6 Chálara [Insel Nikouria] (346m)
7 Págos
8 Kanakia (309m)
9 Koutelos (433m)

Details

Location: Panagia Epanochoriani, Amorgos (250 m)      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 26.04.2022
An den ruhigen Tagen auf PP ein Bild von einer einsamen Wanderung. Am ersten vollen Tag auf Amorgos wollte ich auf einer größeren Runde wandernd den Nordosten der Insel erkundigen. Die alten Wege zwischen den Dörfern sind als Wanderwege-Netz hergerichtet und markiert. Überall links und rechts des Weges blühte es, und hier kam mir sogar ein Bauer auf dem Esel entgegen. Nach den Gassen des charmanten, weißgestrichenen Kykladendorf Langada kam ich zum Kirchlein Panagia Epanochoriani (nach meinem rudimentären griechisch "Allerheiligen über den Dörfern"). Hier der Blick zurück - die Kirche selbst ist leicht erhöht und umbaut und ich habe keinen guten Platz gefunden, um sie miteinzubeziehen.

On the current quiet days on PP, a picture of a lonely hike. On the first full day on Amorgos, I wanted to explore the northeast of the island on a longer hike. The old paths between the villages have been restored and marked as a network of hiking trails. There were flowers everywhere to the left and right of the path, and here I even met a farmer on a donkey. After the narrow streets of the charming, white-painted Cycladic village of Langada, I came to the little church of Panagia Epanochoriani (according to my rudimentary Greek, "All Saints above the villages"). Here's the view back - the church itself is slightly elevated and enclosed and I didn't find a good spot to include it.

Olympus OM-D E-M5 III
M.Zuiko 12-45/4 Pro @23mm (=46mm KB)
12 HF RAW freihand, ISO 200, 1/640, f8
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/VQysgc9s8nP61yho6

Comments

I have never visited Greece in the summer (too hot for my taste), but always in the spring. Spring blooms in Greece are gorgeous. If one is used to visiting Greece in the summer, one cannot imagine how beautiful the spring blooms are there.
2022/07/09 19:24 , Giuseppe Marzulli
Es doch immer wieder schön hier zu sehen, wie zu den weit verbreiteten Meinungen (Ungarn ist nur flaches Grasland, Griechenland ist nur heiß und trocken) ein Gegenpol gesetzt wird.
2022/07/10 10:01 , Steffen Minack
Gefällt mir auf den ersten Blick besser als Naxos. In derFerne scheint es diesig gewesen zu sein. Da ist der Aufnahmestandort in mittlerer Höhe bestens geeignet für einen ersten, schönen Überblick.
2022/07/10 11:25 , Jörg Braukmann
Frühlingsfarben par excellence!
LG Jörg
2022/07/10 17:25 , Jörg Nitz
Ein Farbtupfer deiner Reise. Eine prima Dokumentation der Insel, die du uns in den letzten Wochen präsentiert hast.

Grüße,
Dieter
2022/07/12 14:09 , Dieter Leimkötter

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100