Budapest von der St. Stephans Basilika   71935
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Elisabeth Bridge
2 Aussichtspunkt Zitadelle - Pano #22265
3 Gellért Hill
4 Sas-hegy 266m
5 Buda Castle
6 Orban's Palace ;-)
7 Széchenyi-hegy TV-Tower
8 Szent István tér
9 Matthias Church
10 Fishermen's Bastion
11 János-hegy 527m
12 Parliament
13 Hármashatár-hegy
14 Dobogó-kö 699m - 27km Pano #26180

Details

Location: St. Stephen's Basilica / Budapest      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Hungary      Date: 29.08.2021
Die St. Stephans Basilika in Budapest ist nach den von mir bereits präsentierten Kathedralen von Esztergom und Eger die drittgrößte Kirche Ungarns. Die Basilika wurde nach 53 Jahren Bauzeit 1905 offiziell geweiht und ist nach dem ersten "christlichen" König Ungarns benannt. Von der Balustrade ihrer Kuppel aus bietet sich ein herrlicher Panoramablick über die Stadt.

Ein vollständiger 360°-Blick ist aufgrund des Umfangs der Kuppel und der direkt vor ihr stehenden Kirchtürme mit deutlichen Parallaxenverschiebungen mE fast unmöglich. Giuseppe hat von diesem Standort bereits im Jahr 2012 einen eindrucksvollen Teleblick auf den Budaer Burgberg bei weit besserem Licht präsentiert. Als längst fällige Ergänzung nun ein Panorama in der Weitwinkelvariante ... es hieß um die Mittagszeit Geduld zu üben, da zahlreiche Besucher auf der Aussichtsplattform anzutreffen waren.


St. Stephen's Basilica in the Hungarian capital Budapest is the third largest church in Hungary after the cathedrals of Esztergom and Eger. The basilica was consecrated in 1905 and named after Hungary's first Christian king. From the balustrade of its dome there is a magnificent panoramic view above the city.

A full 360° view is nearly impossible, due to the circumference of the dome and the church towers directly in front of it. Giuseppe already presented an impressive teleview of Buda Castle Hill from this location in 2012. As a long overdue addition, now a panorama in the wide-angle version.


Nikon D500, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 11 HF-Aufnahmen, freihand
Aufnahmezeit 12:20 Uhr MESZ
Blende: f/13
Belichtung: 1/320
ISO: 100
Brennweite: 24mm KB
Blickwinkel ~200°

Comments

Mag sein, dass Guiseppe für sein Pano besseres Licht hatte, aber diese Dramatik am Himmel ist doch fantastisch!

Was die "vergessenen" Panoramen betrifft - ich glaube es schlummern hier noch sehr viele, die nachträglich gelikt werden könnten. Schön das du hier drauf hingewiesen hast.

LG Werner

@Guiseppe: Sorry, the panorama passed me by. A like from me now :-)
2021/10/05 17:50 , Werner Schelberger
Schöne Aufnahme und schöner bewölkter Himmel. Klasse H-J!
2021/10/05 18:37 , Arjan Veldhuis
Wenn ich dort oben gewesen wäre, hätte mich das fehlende Sonnenlicht geärgert. Du hast das Pano so ausgearbeitet, dass man die Sonne hier nicht vermisst. Die leicht unsymmetrische Positionierung der Türme mit den ungleichen Balustraden an den Rändern und der quirligen Bewölkung finde ich sehr dynamisch und wunderbar anzuschauen.
LG Jörg
2021/10/05 19:55 , Jörg Nitz
You were right to prefer this shot.
2021/10/05 20:37 , Giuseppe Marzulli
Ich finde, dass Städtepanoramen zur Mittagszeit besser unter bewölktem Himmel ausgewählt werden. Die Kontraste reduzieren sich deutlich und erleichtern die Nachbearbeitung.

Ein solches Motiv giert nach symmetrischem Bildaufbau. Du hast dich dagegen entschieden. Warum?

Ich hoffe, du hast auch den Weg ins innere gefunden. Das ist ein Raum, den ich gerne als Panorama sehen würde.

Herzliche Grüße,
Dieter
2021/10/06 10:58 , Dieter Leimkötter
die Schwierigkeit solcher Kuppelpanos kenne ich von St. Petersburg ... da kann man sich die Zähne ausbeißen. Hier mit den Wolken sehr spannend hinbekommen. LG Alexander
2021/10/06 20:27 , Alexander Von Mackensen
Da unten auf dem Platz vor der Kirche habe ich vor 13 Jahren einen Kaffee getrunken. Von oben sieht er besser aus.
2021/10/16 17:54 , Arne Rönsch

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100