Am Tempel der Aphrodite   9185
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pyramida (Giona) - 2.456 m [99 km] - Pano #26573
2 Gerontovrachos (Parnasos) - 2.390 m - Pano #26400
3 Liakoura (Parnasos) - 2.456 m [75 km] - Pano #26333
4 Tsiveri - 1.561 m
5 Elikonas - 1.747 m
6 Kliskas - 269 m
7 Archaia Korinthos
8 Zagaras - 1.525 m
9 Korobili - 907 m
10 Skies - 528 m
11 Korinthos
12 Avgho - 558 m
13 Makriplagi - 1.369 m
14 Pentelicus - 1.109 m [91 km]
15 Athen
16 Efzonas - 1.026 m [83 km]
17 Mavrovouni - 774 m [82 km]
18 Saronikos Gulf
19 Pani - 637 m [93 km]
20 Plativouni (Egina) - 441 m
21 Psilokorfi - 780 m
22 Profitis Ilias - 581 m
23 Mavri Ora - 504 m
24 Profitis Ilias - 930 m
25 Poulagheza - 948 m
26 Mavri Malia - 1.068 m
27 Laka Kokini - 1.046 m
28 Vouno Metochiou - 873 m
29 Mikroskopia - 893 m
30 Tsouba - 621 m
31 Nifitsa - 1.078 m
32 Galikouni - 999 m
33 Profitis Ilias - 701 m
34 Psili Koumairia - 747 m
35 Ktenias - 1.598 m
36 Artemisio - 1.772 m
37 Tourla - 1.492 m
38 Megalovouni - 1.272 m
39 Pano #23124
40 Xerovouni - 1.432 m
41 Farmakas - 1.615 m
42 Skiathis - 1.778 m
43 Foukas - 872 m
44 Oligirtos - 1.935 m
45 Gribini - 1.831 m
46 Mavrovouni - 1.694 m
47 Gavrias - 1.208 m
48 Paraga - 2.033 m
49 Kyllini (Ziria) - 2.375 m - Pano #28075
50 Vesiza - 1.171 m
51 Mavro Oros - 1.756 m
52 Sotira - 1.175 m
53 Korifis - 731 m
54 Trikorfo - 1.550 m [95 km]

Details

Location: Akrokorinth (574 m)      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 13.11.2016
Ein weiteres, hier noch nicht gezeigtes 360er vom Peloponnes 2016, am höchsten Punkt der Festung von Akrokorinth. Dort befinden sich die Ruinen eines Tempels der Aphrodite. Heute geniesst man hier den ungestörten Rundblick. Was früher alles los war, darüber spekulieren diverse Seiten, auf denen man die Geschichte nachlesen kann.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 25mm 1.8 (=34mm KB)
77 HF RAW vierreihig, ISO 200, 1/1000, f8
Bushman Gobi
Lightroom CC, Autopano Giga 4.2.3, IrfanView
360° Blickwinkel

Mit mehr Detail und Höhenwinkel auf https://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2016_K8

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/iAmBZtq4qE7EugsGA

Comments

Berge, blaues Meer, Tiefblick, Fernsicht, ein paar schöne Wolken; was will man mehr?
2020/09/20 21:03 , Friedemann Dittrich
Da war geschichtlich wirklich einiges los. Umkämpft bis ins 19.Jahrhdt. rechts sieht man den Frankenturm ?
Herrliches Panorama ! Vielleicht hätte ich links das Meer noch ganz gezeigt und den Schnitt leicht nach dem Turm gesetzt.
2020/09/21 09:37 , Hans-Jürgen Bayer
Ein gut gewählter Standort - fast ein "heiliger Berg" - jedenfalls mit umfassender und schöner Rundsicht. Mir gefällt, dass man viele von Dir schon panoramisierte Punkte wiederfindet, wenn man sich die Beschriftung ansieht. Als Mensch mit Island-verstelltem Blick frage ich mich, ob da heiße Quellen in Bildmitte rauchen. VG Peter
2020/09/21 12:12 , Peter Brandt
@Hans-Jürgen: Genau so, wie Du es vorschlägst, hatte ich den Schnitt am Anfang. Da hat mir aber nicht gefallen, daß der Wolkenbogen und der Tempel auf die rechte Bildhälfe gedrängt werden, und der Turm (näher auf #23124) kommt am Rand auch nicht zur Geltung.
@Peter: Nee, Peloponnes ist geologisch ruhiger als Island, da wird bestimmt irgendwas abgefackelt.
2020/09/21 12:24 , Martin Kraus
Äußerst interessant, dieses Bild schon wegen des Isthmus von Korinth.
Aber ich wundere mich auch, Martin, warum Du den Golf von Korinth nicht zusammenhängend gezeigt hast. Auf mountainpanoramas.com kann man doch so einstellen. Auch kommt dort scheinbar alles viel besser.
2020/09/21 12:47 , Heinz Höra
Antikes Beben!
2020/09/21 16:21 , Walter Schmidt
Ein tolles Bild auf den gesamten 360°. Die klare Sicht ist beeindruckend. Wolkenbogen hin oder her, könnte ich mir auch einen Schnitt genau durch die verqualmte Ecke im Gegenlichtbereich vorstellen.
2020/09/22 14:11 , Jörg Braukmann
Schon beim ersten Reinschauen vor einigen Tagen hat mich der Schnitt durchs Wasser irritiert. Mir ist schon klar, dass Du den Wolkenbogen am Stück zeigen willst. Ein Schnitt durch diesen wäre aber wesentlich unauffälliger gewesen.
Diese Kritik nimmt hier viel zu viel Raum ein, denn der Rest ist einfach klasse! :-)
LG Jörg
2020/09/24 21:38 , Jörg Nitz
Dank an alle für die intensive Beschäftigung mit dem Pano. Die beste Anregung für den Schnitt finde ich die von Jörg B, auch wenn man damit den titelgebenden Tempel zerschneiden würde. Ich komme aber erst mal nicht zur Umsetzung und würde daher auf den Vorschlag von Heinz verweisen, daß sich ja jeder auf MP seinen Lieblingsschnitt aussuchen kann. VG Martin
2020/09/25 08:18 , Martin Kraus

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100