Die Ostseite des Feldberges   18154
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Kandel 1242
2 Hinterwaldkopf 1198
3 Naturfreundehaus
4 Rinken 1195
5 Baldenweger Hütte 1321
6 Hochfirst 1190

Details

Location: Baldenweger Hütte Feldberg/Schw. (1360 m)      by: Günter Diez
Area: Germany      Date: 25.07.2020
Würde ich mit Gästen den Feldberg erwandern würde ich wohl die Route vom Rinken 1195 m über die Baldenweger Hütte 1321 m und den Baldenweger Buck 1463 m bevorzugen. Sie ist nicht überlaufen, landschaftlich hübsch und aussichtsreich und parken kein Problem, zudem kostenlos. Die Anfahrt geht von Hinterzarten aus. Vor allem im Winter ist der Aufstieg, egal mit welchen Fortbewegungsmitteln, ursprünglich und ohne störende Nachteile der Zivilisation. Der Rummel durch die Skigebiete ist in weiter Ferne.
Noch eine Frage. Wie geht das eigentlich mit den Himmelsrichtungen. Was muss ich da in die 3 Spalten eintragen?

Panasonic DMC-TZ101
10 HF 35mm

Comments

Die Wanderung sieht schon auf dem Pano gut aus. Mein Gipfelaufenthalt liegt schon ein paar Jahre zurück...bei einer Rast an der Nordseite dachte ich mir damals: hier müsste man mal hoch.....

Zu den Himmelsrichtungen
Blickwinkel: der Winkel des gesamten Panos
Blickrichtung: die Himmelsrichtung, wo das Pano beginnt
bei Pixel: finetuning der Blickrichtung
2020/07/30 15:56 , Steffen Minack
Günter, den Blickwinkel kannst du in Hugin ablesen, zumindest als ersten Näherungswert.
2020/07/30 18:54 , Arno Bruckardt
Deinem Wintertipp bin ich letztes Jahr zu Weihnachten gefolgt. Die Loipen da gingen auch. LG Niels
2020/07/30 19:22 , Niels Müller-Warmuth
Danke allerseits.
Die Himmelsrichtungen passen nun ganz gut, ist aber gar nicht so leicht wenn links und rechts kein Horizont zu sehen ist, um Beginn und Ende zu bestimmen, da die nahen Berghänge so viel Raum einnehmen. Anhand des Kandels 359 Grad konnte ich es nach mehreren Versuchen gut passend machen.
Möchte noch ergänzen, dass vom Rinken keine Loipe zum Feldberg gespurt ist, vor allem der gebahnte Weg zur Baldenweger Hütte ist zu steil, danach ist es auch nicht so ideal.
2020/07/30 21:44 , Günter Diez
Günter, bei Blickrichtung muß man nicht, wie Steffen schrieb, die Anfangsblickrichtung eintragen, Du kannst da auch z. B. den Richtungsinkel vom Kandel angeben, mußt dann aber an Deinem Panoramabild in einem Bildbetrachter, der die Pixelabmessungen anzeigt, ermitteln, bei wieviel Pixel von links angefangen, der Kandel liegt. Das wäre in Deinem 2337 Pixel langem Bild bei Pixel 400.
2020/07/30 22:44 , Heinz Höra
Schönes Bild und interessanter Tourenvorschlag, vielleicht werde ich den diesen Winter einmal vesuchen.

Zu den Himmelsrichtungen: Ich lass mir eigentlich zu jedem Panorama das UDeuschle Vergleichspanorama rechnen und lese dann dort einfach die Gradzahlen an Start und Ende ab. Bei schwer zu identifizierendem Horizont muss man halt ggf. etwas schätzen und probieren bis es passt.
2020/07/31 08:01 , Jens Vischer
Schön war die Rinkenloipe, die nicht auf den Feldberg geht. Daneben gibt es die Fernwanderloipe, die auch über Rinken zur Todnauer Hütte geht. Die bin ich aber nicht gelaufen, da der Schnee etwas knapp war. Dafür zu Fuß über die Baldenweger Hütte. LG Niels
2020/07/31 12:34 , Niels Müller-Warmuth
Wie stark frequentiert schätzt du den Feldbergsteig von der Zastler Hütte ein ? Den hatte ich ich mal vor Jahren angedacht, aber in 1 Woche Schwarzwald-Urlaub bleibt viel geplantes auf der Strecke....
2020/07/31 14:21 , Steffen Minack
Steffen,
ich stelle immer wieder fest wie beliebt der Feldbergsteig bei den Besuchern ist. Auch an diesem Tag kamen ständig Leute, aber nicht so dass es grosse Massen sind. Geht schon.

So wie Steffen es vorgeschlagen hat, hab ich mit Udeuschle die Anfangs- und Endgradzahlen abgelesen, bei Blickwinkel die Gesamtgradzahl 187 und bei Blickrichtung den Beginn 328 Grad eingegeben. Schwierig war Anfang und Ende, da die Hänge im Weg sind.
Das mit den Pixelabmessungen verstehe ich nicht so recht, da müßte ich mal im Web nachforschen. Kann mir z.B. IrfanView die Pixelabmessungen anzeigen. Wie kann den Heinz sehen, dass mein Bild 2337 Breite hat.
2020/07/31 16:31 , Günter Diez
Hallo Günter,
die Himmelrichtungen der Ränder zu ermitteln ist oft zu ungenau. Ich gehe wie folgt vor:
Ich suche mir zwei markante Punkte (einen möglichst links, einen weiter rechts im Pano). Mit Hilfe von udeuschle ermittle ich die möglichst exakte Gradzahl der beiden Punkte. Nun lässt Du Dir Dein in 500 Pixel Höhe veröffentlichtes Pano in irgendeiner Software anzeigen (IrfanView habe ich leider nicht) und fährst mit der Maus auf die ausgesuchten markanten Punkte. Die Pixelzahl (horizontal) kannst Du je nach Software irgendwo ablesen. Jetzt kommt der gute alte Dreisatz ins Spiel...
(Gradzahl rechts - Gradzahl links) x Pixelzahl gesamt / (Pixelzahl rechts - Pixelzahl links)=Gradzahl gesamt des Panos bzw. Blickwinkel
oder Beispiel
Markanter Punkt links liegt bei 1000 Pixel = bei 300° (ermittelt mit udeuschle)
Markanter Punkt rechts liegt bei 5000 Pixel = bei 100° (ermittelt mit udeuschle)
Pano hat Gesamtlänge von 6000 Pixel
Also 160°x6000 Px./4000 Px.=240°
Der Blickwinkel beträgt 240°, für Eintrag "Blickrichtung bei Pixel" wählst Du einen der beiden markanten Punkte.
Die Gesamtbreite kann jeder sehen mit Klick rechte Maustaste in Dein Pano rein - Pano untersuchen.
LG Jörg
2020/07/31 18:38 , Jörg Nitz
Günter, man kann hier bei p-p.net jedes Panoramabild für sich herunterkopieren, da es nicht geschützt ist. Und dann wird mir schon in Explorer angezeigt, daß Dein Bild die Abmessungen 2337 x 500 Pixel hat.
Die Ermittlung der Pixelposition von z. B. einem Berg mache ich in PhotoShop. Wenn Du Gimp zur Bildbearbeitung, dann muß das dort auch gehen. In IrfanView konnte ich es nicht machen, als ich gerade probierte.
Doch das ist ja noch nicht alles. Du brauchst ja auch den Richtungswinkel des Berges, möglichst genau. Den kann man z. B. aus einer bei UDeuschle erstellten Ansicht sogar auf Zehntelgrad ablesen. Voraussetzung, daß das auch stimmt, ist, daß man die genaue Position, wo man fotografiert hat, angegeben hat. Man kann aber auch den Richtungswinkel aus den Koordinaten berechnen. Dafür habe ich mir eine EXCEL-Tabelle gemacht, weil ja nicht alles mit UDeuschle gemacht werden kann, z. B. Stadtansichten.
Den nun noch fehlenden Blickwinkel des Panorama kann man, wie Arno geschrieben hat, erst mal vom benutzten Stitcher nehmen.
Dann muß man prüfen, vergleichen und anpassen - aber nur, wenn man es genau machen will. Das kann z. B. bei Stadtansichten sehr zeitaufwändig werden. Bei Landschaftsaufnahmen genügt es - und das machen ja die meisten - wenn es Pi mal Daumen stimmt.
2020/07/31 18:56 , Heinz Höra
So wie Jörg mache ich es auch wenn es an den Rändern keine Anhaltspunkte gibt.
Bei Irfanview lassen sich die Pixelkoordinaten ganz einfach anzeigen, in dem man mit der linken Maustaste ins Bild klickt.
Übrigens macht sich die Überprüfung der Himmelsrichtungen gut um wenig auffällige Stitchfehler zu entdecken.

Im Irfanview ganz links unten stehen die Pixel-Abmessungen eines Bildes.
2020/07/31 20:21 , Steffen Minack
Ich hatte noch nichts zum Pano geschrieben. Das will ich hiermit nachholen:
Besonders hervorstechend gut gefallen mir die natürlichen Farben. Das zwischen den Hängen eingebettete Motiv gefällt mir aber auch sehr gut.
Nur die Hütten hätte ich mit der weißen Farbe beschriftet. In Schwarz kann man leider nichts erkennen.
LG Jörg
2020/08/01 14:55 , Jörg Nitz
Die Möglichkeit der Beschriftung in Weiß hatte ich noch so bedacht und habe es gleich geändert.
Die ausführlichen Tipps von Jörg und Heinz werd ich mal versuchen zu verstehen, danke.
Wie man ein Panorama speichert, da bin ich noch nicht dahinter gekommen.
Es endet immer mit einer Giff Datei "Spacer", die aber nicht zu öffnen ist.
2020/08/01 16:33 , Günter Diez
Ein Panorama herunterladen (speichern) 
Hallo Günter, ein (fremdes) Panorama kannst du herunterladen, indem du diese Adresse in die Adresszeile des Browsers eingibst:
https://www.panorama-photo.net/photo/27870.jpg

Statt der Nummer 27870 (das wäre dieses Panorama) gibst du die jeweilige Nummer des gewünschten Panoramas an. Diese Nummer kannst du u.a. auch in der Adresszeile des Browsers ablesen.

Wenn ein Panorama lang genug ist, dann kannst du auch links oben den "Viewer" öffnen. Im Viewer kannst du dann ganz einfach mit einem rechten Mausklick in das Bild die "Grafik speichern". Oder die "Grafik Info" anzeigen lassen. Dies gilt jedenfalls für den Firefox.
2020/08/01 16:41 , Arno Bruckardt
Danke Arno,
weiß nun auch wie es geht.
2020/08/02 14:45 , Günter Diez
Wie fast immer bei Dir gefällt mir auch dieses Motiv wieder sehr gut. Hervorheben möchte ich die Schärfe der Pflanzen im Nahbereich.
Zur Ermittlung der Gradzahlen bringe ich die Udeuschle-Simulation und das fertige Pano auf die gleiche Größe und lege sie am Bildschirm übereinander. So kann ich Anfang und Ende ablesen, auch wenn dort keine Berge als Anhaltspunkt sind.
2020/08/02 17:07 , Friedemann Dittrich
Wie immer bei Dir ein schön ausgesuchter Standort. Aber herausragend, wie sich die Qualität Deiner Bearbeitung in den letzten Monaten entwickelt hat. VG Martin
2020/08/02 19:54 , Martin Kraus

Leave a comment


Günter Diez

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100