Island #03 - wo das Althing tagte   10170
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Búrfell, 783 m
2 Skjaldbreiður, 1060 m
3 Hrafnabjörg, 768 m
4 Kalfstindar, 824 m
5 þingvellir Kirche
6 þingvallavatn
7 Spitze der eurasischen Platte
8 Schlucht
9 Abbruch der amerikanischen Platte

Details

Location: Þingvellir (100 m)      by: Peter Brandt
Area: Iceland      Date: 2.7.2020
Þingvellir ist nicht nur ein geschichtsträchtiger, sondern auch ein geografisch und geologisch bedeutender Platz. Die Driftzone der Kontinentalplatten hat hier mehrere Spalten erzeugt, von denen die mit dem größten Höhenunterschied zwischen der amerikanischen und eurasischen Platte zugleich der Ort geworden ist, an dem sich seit dem 10. Jahrhundert die Volksvertreter Islands zu Parlamentsversammlungen und zur öffentlichen Kundgabe der Gesetze getroffen haben (Althing). Das Echo war in der Almannagjá (= All-Männer-Schlucht) einfach am besten, wenn vom Lögberg, dem Gesetzesberg her gesprochen wurde. An dem stehe ich hier. Die Schlucht befindet sich in meinem Rücken und ist nur am rechten Rand anhand der Beschriftung auszumachen. Panoramatechnisch war der Blick in das vorgelagerte Flusstal einfach schöner.

14 HF-Bilder bei 46 mm (KB)
ISO 160, f 10, 1/250 s.

Comments

Es ist ein wunderbares Bild und es wird dazu führen, dass ich meine Winterbilder wieder auf brauchbare Vergleichsbilder durchkramen werde. Nur eine kleine Anmerkung: so sehr ich das mit den "alten weissen Männern" als Seitenhiebchen in verschiedenste Richtungen schätze und liebe - ich denke Almannagjá ist die Allmänner-Schlucht. Das hat mir immer besser gefallen; entspricht mehr meinem Verständnis (aber eben meinem Verständnis ...) einer nordischen Volksversammlung ... eben dem Althing.
2020/07/30 06:51 , Christoph Seger
Schönes klares Panorama. Den einen Himmelsübergang könntest du noch bereinigen. LG Niels
2020/07/30 07:40 , Niels Müller-Warmuth
Christoph, danke. Die Übersetzung in "Alle-Männer-Schlucht" habe ich oben korrigiert. Da war ich einem Fake aufgesessen. Was bleibt, ist die Frage, wie die Altersstruktur des Althing war, also ob ich meinen eher amüsant gemeinten Seitenhieb mit den "alten weißen Männern" aufrecht erhalten kann. Daher erst mal ein Fragezeichen im Titel. Ich werde das recherchieren. LG Peter
2020/07/30 07:58 , Peter Brandt
Zur Altersstruktur des Althing ist im Rahmen meiner Recherchemöglichkeiten nichts Substantielles zutage getreten. Alle Freien des Landes, auch Frauen und Kinder, trafen sich für rund 14 Tage alljährlich im Juni hier. Also wohl kaum nur alte Männer, wie ich in meiner Einleitung zunächst und wie von Christoph bemerkt wohl zu Unrecht mutmaßte. (Weiße Männer aber werden es gewesen sein.) Daher sind jetzt aus dem Text die entsprechenden irreführenden Stellen eliminiert. VG Peter
2020/07/30 09:39 , Peter Brandt
Wuchtige Landschaft in klaren Farben.

Neben den angesprochenen Schwächen im Himmel (wobei ich mehrere Tonwertabrisse sehe) scheint die Horizontausrichtung auch überarbeitenswert. Zumindest in dem Abschnitt, in dem sich rechts der See zeigt.
2020/07/30 14:04 , Dieter Leimkötter
Danke, Dieter, für die Beobachtungen. Die Himmelsübergänge sind mir bewusst, ich muss sehen, wann ich Zeit findem da dran zu gehen. Das mit dem Horizont ist mir nicht recht nachvollziehbar - wo genau siehst Du da ein Problem? VG Peter
2020/07/30 14:59 , Peter Brandt
Eine sehr klare und scharfe Aufnahme an diesem Isländischen Traumtag.
Müßte mich wundern wenn das tolle Wetter dort länger als 1 Tag gehalten hat.
2020/07/30 15:21 , Günter Diez
Peter, danke für die prompte Rückmeldung.
Ich glaube (Konjunktiv!) zu sehen, dass der Seespiegel leicht nach rechts ansteigt. Kann aber auch eine Täuschung durch den Uferverlauf sein. Im Original hast du da mehr Möglichkeiten, dies nachzuprüfen. Wenn alles o.k. ist, dann ist ja gut.

Grüße,
Dieter
2020/07/30 15:41 , Dieter Leimkötter
Und da war es jetzt wirklich so leer oder hast Du heftig maskiert? Wäre ja ein starkes Argument fürs Reisen in Corona Zeiten. VG Martin
2020/08/02 19:52 , Martin Kraus
Martin, da ist rein gar nichts maskiert. Am Lögberg waren wir tatsächlich allein. Gibt's nicht, oder?, bei dem Wetter! VG Peter
2020/08/02 22:33 , Peter Brandt

Leave a comment


Peter Brandt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100