Still ruht der Edersee   61168
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Talsperre
2 Edersee
3 Dicker Kopf 604 m
4 Traddelkopf 626 m

Details

Aufnahmestandort: Schloss Waldeck (Hessen) (400 m)      Fotografiert von: Jörg Nitz
Gebiet: Germany      Datum: 09.11.2018
Ich bin nicht wegen des historischen Niedrigwassers an den Edersee gefahren. Schon vor über einem halben Jahr wurde die Tour von der Wandergruppe, der ich angehöre, geplant. Da ich der erste am Hotel war, gönnte ich mir noch einen kleinen Ausflug auf Schloss Waldeck und genoss die untergehende Herbstsonne über den Resten des Sees. Um das Pano aufnehmen zu können, muss man auf die Brüstungsmauer klettern. Glücklicherweise war ich kurze Zeit alleine auf der Aussichtsterrasse und konnte auf der Mauer herumgehen.

Kleines Pano aus 5 HF-Aufnahmen, 38 mm KB

Kommentare

Abgesehen vom tiefen Wasserstand stelle ich mir so ein klassisches November-Pano vor, wobei dieses Jahr das November-Klischee zumindest bei uns in der Gegend gar nicht so stark bedient wurde. Wir hatten bisher eher einen goldenen November.
11.11.2018 19:31 , Steffen Minack
Interessanter Ausblick,
11.11.2018 20:15 , Franz Kerscher
Eindrucksvoll. Von diesem Standort schweben mir immer zwei Panoramen vor, die den See einmal bei hohem und einmal bei niedrigem Wasserstand zeigen. Ich war aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr dort. Auf den ersten Blick würde ich sagen "supoptimales Panoramawetter", aber die Lichtstimmung, die du hier zeigst, hat auch seinen Reiz und wirkt auf mich sehr authetisch.
12.11.2018 23:06 , Jörg Braukmann
Gut, dass ich noch Steffens Kommentar gelesen habe ;-) ... dies waren auch intuitiv meine Gedanken - gefällt mir sehr gut ... die vorzeitige Anreise zu diesem erstmalig präsentierten Standort hat sich doch gelohnt !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
14.11.2018 19:25 , Hans-Jörg Bäuerle
Ein Detail: Wie kommen denn die Bootsanleger den Hang hinab und bei normalem Wasserstand wieder hinauf? VG Martin
19.11.2018 19:14 , Martin Kraus
A rare occasion of me having been on this exact spot a long time ago. Part of my interest in german mittelgebirge comes from that visit.

Martin, most likely the piers are floating, albeit reinforced, allowing them to manage different waterlevels. LG Jan.
11.12.2018 21:37 , Jan Lindgaard Rasmussen

Kommentar schreiben


Jörg Nitz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100