Am Briksdalsbreen - Tiefblick ins Oldendal   4617
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Middagsnibba
2 Hanekammen
3 Svadana
4 Kvannefjellet
5 Volefossen
6 Blafjellet
7 Oldendal
8 Oldevatnet
9 Ceciliekruna, 1717 m
10 Briksdalen
11 Svartenibba
12 Gletschersee Briksdalsbreen, 349 m
13 Briksdalsbreen-Gletscherzunge
14 Dauremalet

Details

Location: Anstieg zum Katanakken, Jostedal-Nap (1200 m)      by: Christian Schickmayr
Area: Norway      Date: 9.6.2018
Mein absolutes Lieblingspanorama von Norwegen. Der kleine Mensch in der gigantischen Bergwelt des Jostedal-Nationalparks. Einsam und beeindruckt. Am mühsamen Aufstieg zum Katanakken, einem Felsgrat zwischen den beeindruckenden Gletschern des Jostedalbreen, kommt man in den Genuss auf diesen Tiefblick in das Oldendal. Im türkisfarbenen See tummeln sich köstliche Saiblinge, der Weg zum Briksdalsbreen (rechts im Bild mit dem kleinen See unten) ist übervölkert mit Touristen aus allen Ländern, die mit Allradbuggys zum Gletschersee gefahren werden. Zweigt man auf diesem Touristenpfad rechts ab, ist man ganz alleine am Weg zu den richtigen Gletschern. Am Gipfel des Katanakken (Pano folgt nächste Woche) steht man dann mitten im Eis.
Das Gletschergebiet des Jostedalbreens hat eine Masse von über 70 km3! Das würde ausreichen um ganz Norwegen hundert Jahre mit Trinkwasser zu versorgen. Trotz schwindender Gletscherzungen bekommt man dort oben eine Eindruck auf die unermesslichen Eismassen in diesem Gebiet.

Zum Pano:
ca. 180°
Canon 7D
24-105 mm L IS II USM, gesperrt bei 24 mm
1/500 sec, f 6,3
17 HF-Aufnahmen

Comments

Eine geniale Landschaft bestens Präsentiert.

Danke fürs zeigen.

LG Hans
2018/06/26 15:00 , Johann Ilmberger
fantastisch, da ist alles dabei, was die norwegische Landschaft ausmacht!
2018/06/26 15:24 , M. Klüber
Bezüglich der faszinierenden Landschaft bin ich völlig d'accord - aber mE solltest Du das Panorama nochmals überarbeiten, denn gegenüber dem wohldosierten Vorgänger gestern stimmt es hier an der Schärfe der fernen Berggipfel irgendwie nicht, insbesondere im linken Bildteil !?!

Warum hast Du eine Blende von 6.3 gewählt, da wäre doch bei dieser Brennweite und der Luft in der Belichtungszeit unproblematisch f/8 oder f/9 möglich gewesen ... so meine intuitiven Gedanken, Christian.

Herzlicher Gruß
Hans-Jörg
2018/06/26 15:56 , Hans-Jörg Bäuerle
Höchst erfrischend!
Beste Laune!
2018/06/26 16:20 , Walter Schmidt

Leave a comment


Christian Schickmayr

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100