Der Tod einer Landschaft   15945
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Johannisberg
2 Kalte Herberge 619 m, 49 km
3 Hallgarter Zange 580 m, 48 km
4 Erbacherkopf 580 m, 50 km
5 Hallgarten
6 Dreibornsköpfe 548 m, 52 km
7 Eichberg
8 Hansenkopf 495 m, 53 km
9 Kreuzkapelle
10 Hohe Wurzel 618 m, 56 km
11 Wolfsheim
12 Altenstein 501 m, 59 km
13 Weinbergturm
14 Eichelberg 535 m, 61 km
15 Vendersheim
16 WI-Dotzheim
17 Hohe Kanzel 592 m, 65 km
18 Wiesbaden
19 Essenheim
20 Fernmeldeturm Ober-Olm
21 T A U N U S
22 Glashütten
23 ZDF Mainz-Lerchenberg
24 Glaskopf 687 m, 75 km
25 Großer Feldberg 879 m, 77 km
26 Altkönig 798 m, 76 km
27 Nieder-Olm
28 Hochhäuser Goldbergstr.
29 Hesselberg 463 m, 86 km
30 Eschborn
31 Sieben Ahorn 753 m, 137 km
32 Ginnheimer Spargel
33 VOGELSBERG
34 Hoherodskopf 764 m, 135 km
35 Solarfeld
36 A 63 Mainz-Kaiserslautern
37 Frankfurt Skyline
38 Wartturm Alzey
39 Herchenhainer Höhe 733 m, 136 km
40 Kirchturm Gau-Odernheim
41 Weißer Stein 607 m, 135 km
42 Gau-Köngernheim
43 Steinröde 116 km
44 Neu-Isenburg
45 Ilbesheim
46 Kirchheimbolanden
47 Vier Fichten 406 m, 117 km
48 Franzosenkopf 481 m, 109 km
49 Hahnenkamm 435 m, 98 km
50 Stempelhöhe 97 km
51 Darmstadt-Kranichstein
52 Darmstadt
53 S P E S S A R T
54 Stetten
55 Steigkoppe 502 m, 109 km
56 Ludwigshöhe 242 m, 57 km
57 Bolanden
58 Biebesheim
59 Pfungstadt
60 Kreuzberg 107 km
61 Niederramstadt
62 Darmstadt-Eberstadt (Hochhäuser Süd)
63 Malchen
64 Langenberg 422 m, 55 km
65 Seeheim
66 Lufthansa-Schulungszentrum
67 AKW Biblis (im Rückbau)
68 Albisheim
69 Alsbach
70 Einselthum
71 Zwingenberg
72 Melibokus 517 m, 51 km
73 Felsberg 514 m, 55 km
74 Zell
75 Biblis
76 Auerbacher Schloss
77 ZELLERTAL
78 Bergkirche Auerbach
79 Neunkircher Höhe 605 m, 61 km
80 Harxheim
81 Raupenstein 545 m, 61 km
82 Das Buch 535 m, 61 km
83 Bensheim
84 Krehberg 576 m, 57 km
85 Lindenstein 455 m, 53 km
86 Starkenburg
87 Heppenheim
88 Worms, Dom
89 HP-Weststadt
90 Wagenberg 536 m, 63 km
91 Kalksteinbruch der Fa. Dyckerhoff
92 O D E N W A L D
93 Laudenbach
94 Tromm 577 m, 62 km
95 WO-Horchheim
96 Rüssingen
97 Hemsbach
98 Meisenberg 538 m, 66 km
99 Lampertheim
100 Sulzbach
101 Hardberg 593 m, 63 km
102 Wachenburg
103 Biedesheim
104 Ruine Windeck
105 Elbisheimerhof
106 Stiefelhöhe 584 m, 63 km
107 Weinheim
108 Katzenbuckel 626 m, 81 km
109 Geisberg 518 m, 63 km
110 Eichelberg 525 m, 59 km
111 Röschberg 534 m, 61 km
112 Leutershausen
113 Schriesheimer Kopf 530 m, 61 km
114 BASF - Werke Ludwigshafen
115 Strahlenburg
116 Dossenheimer Kopf 538 m, 61 km
117 Dykerhoff - Werk Göllheim
118 Weißer Stein 548 m, 60 km
119 Fernmeldeturm Mannheim
120 Lammerskopf 468 m, 66 km
121 Heiligenberg 440 m, 59 km
122 Auerhahnenkopf 489 m, 64 km
123 Göllheim
124 Königstuhl 568 m, 62 km
125 GKM (Großkraftwerk Mannheim)
126 Kerzenheim
127 Häule 531 m, 124 km
128 Nußloch
129 Wiesloch (Hochhaus Barlachstr.)
130 Burg Steinsberg 333 m, 81 km
131 K R A I C H G A U
132 Eichelberg 325 m, 79 km
133 Eisenberg
134 Steinehaug 472 m, 100 km
135 Harzweilerkopf 415 m
136 Bannhalde 417 m, 93 km
137 Hettenleidelheim
138 Fernmeldeturm Bad Dürkheim
139 Peterskopf 487 m
140 Bismarckturm
141 Wattenheim
142 Heidenfels 496 m
143 Rahnfels 516 m
144 Eckkopf 516 m
145 Eckkopfturm
146 Vorderer Langenberg 545 m, 27 km
147 P F Ä L Z E R W A L D
148 Plankenberg 532 m
149 Steinkopf 527 m
150 Weinbiet 554 m
151 Drachenfels 571 m
152 Hohe Loog 619 m
153 Kalmit 673 m
154 Breunigweiler
155 Hochberg 636 m
156 Schafkopf 617 m
157 Kesselberg 662 m
158 Roßberg 637 m
159 Orensberg 581 m, 42 km
160 Hermeskopf 581 m
161 Harzofenberg 556 m

Details

Location: Moltkefelsen (Donnersberg) (Rheinland-Pfalz) [Nordpfälzer Bergland] (535 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 31.03.2018
Der einzige Tag des ganzen Osterwochenendes, an dem ich wenigstens nachmittags Zeit hatte, war der gestrige Samstag. Glücklicherweise gab es genau an diesem Tag eine traumhafte Fernsicht bei schönem Licht.
Der Moltkefelsen ist oder besser gesagt war sicher einer der schönsten Aussichtspunkte der Nordpfalz. Erstaunlich, dass die Community im Südwesten ihn noch nicht aufgesucht hatte. Ich wurde auch erst vor wenigen Jahren auf diese Aussichtsstelle aufmerksam. Zu spät suchte ich sie auf, denn von Aussicht kann kaum mehr die Rede sein. Der Spessart ist fast vollständig hinter Gestänge verdeckt, der Odenwald ist nur durch Lücken zwischen den Stangen sichtbar.

49 QF-Aufnahmen, 300 mm KB

Comments

What is left is still very nice. LG Jan.
2018/04/01 23:42 , Jan Lindgaard Rasmussen
Deine Frustration kann ich voll verstehen. Am meisten beeindruckt mich der kleine Bereich mit der Frankfurter Skyline und dem Vogelsberg dahinter.

PS. Wir hatten hier schon ewig keine Fernsicht >120km mehr.
2018/04/02 06:32 , Steffen Minack
Ein Traumtag für Fernsichtfans im Südwesten. Die Kalmit-Sichtweitenmessung zeigte über 150 km an; ein Jammer, dass es für mich nicht zu einem Aussichtspunkt gereicht hat.
Wie immer höchst instruktiv und technisch blitzsauber :)
2018/04/02 09:13 , Silas S
Pfälzer Spargel 2.0 
Auch dem Schrecken wohnt eine gewisse Ästhetik inne. Eine sehr interessante Dokumentation der Veränderung des Landschaftsbildes.
Herzliche Grüße, Matthias.
2018/04/02 10:18 , Matthias Stoffels
Tatsächlich und übertragen: Licht und Schatten.
2018/04/02 13:13 , Arne Rönsch
Auferstehung der Landschaft 
könnte es wohl eher heißen. Denn bei der profitgierigen Gesellschaft, die wir haben, würde es ohne alternative Energien schlimmer kommen. Ob aber die Windräder so weit verstreut über die Lande sein müssen, weiß der Teufel, woher das kommt.
Jedenfalls ein großartiges Sittengemälde, wieder wie gewohnt bestens fotografiert und verfertigt.
2018/04/02 15:11 , Heinz Höra
Interessanter Wechsel von Licht und Schatten. Beneidenswerte Fernsicht, ausführlichst beschriftet. Die Tiefen könnten meines Erachtens noch etwas aufgehellt werden. Und meinen Kommentar zu den Windrädern habe ich neulich schon abgegeben.

Liebe Grüße,
Dieter

P.S.: @Silas: du sprichst die Kalmit-Sichtweitenmessung an. Wo kann man diese Daten erhalten?
2018/04/02 19:18 , Dieter Leimkötter
Toll gemacht und auch sehr vorbildlich beschriftet, insbesondere was Ortschaften und andere Sehenswürdigkeiten betrifft, die findet man nämlich nicht so leicht mit Udeuschle.
2018/04/02 20:59 , Jens Vischer
RELOAD 
Aufgrund Dieters berechtigtem Hinweis habe ich die Kontraste der Einzelbilder leicht reduziert und die Bilder leicht aufgehellt, daher wirken auch die Tiefen heller, neu gestitcht.

@ Dieter
Die Sichtweitenmessung findest Du unter "fernsehen-pfalz.de"
LG Jörg
2018/04/03 22:59 , Jörg Nitz
Wenn du neu gestitcht hast, hast du ja auch alles neu beschriftet ! Respekt!
2018/04/04 04:50 , Steffen Minack
Steffen, I don't know PS, but in PTGui that is quite simple, if you save the projekt. Simpy make alternative tifs, and re-open the project with the new pictures. This way the pano will be exactly the same stitch as before.
2018/04/04 07:35 , Jan Lindgaard Rasmussen
Hi Jan, yes true it's quite similar in Panorama Studio, no idea about hugin.

Wonder how Jörg is getting the exact horizon. Panorama Studio align the horizon just by a kind of fine rotation, wich is not enough sometimes (on a long pano with many hills for example). I use the Panorama Horizon Straightener in this case. This step would be complicate to get the pano in original size.
I guess PTGui might be much more comfortable in this case.
On Autopano pro I did not find a way to do it so simple and exact as with the Panorama Horizon Straightener.
2018/04/04 19:23 , Steffen Minack
@ Steffen
Ich habe das Pano genau so geschnitten, wie den Vorgänger. Daher musste ich die Beschriftungen nicht neu setzen.
P.S.: Das Pano ist wie fast immer mit Hugin gestitcht. Bei Hugin wird der Horizont mit Kontrollpunkten gesetzt. PanoramaStudio benutze ich nur im Ausnahmefall bei Parallaxeverschiebungen. Dann gebe ich es gesondert an.
LG Jörg
2018/04/04 19:26 , Jörg Nitz
Wo soll das nur hinführen? Vom Dreistelzberg behindern die neuen Windräder auf dem Breiten First jetzt auch den Blick zum Vogelsberg. Auch abgesehen von der mahnenden Dokumentation ein gutes Panorama, allein schon wegen Licht und Sicht.
2018/04/05 00:08 , Jörg Braukmann
Sehr gute Sicht und abwechslungsreiches Licht. Ein eigentlich ausgezeichneter Standort, die Verspargelung ist aber ein Drama.
2018/04/29 16:02 , Friedemann Dittrich

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100