Fernsicht aus dem Nordschwarzwald   91536
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Mosisberg 609 m, 77 km
2 Fernmeldeturm Grünwettersbach
3 Eschkopf 608 m, 77 km
4 Orensberg 581 m, 63 km
5 Roßberg 637 m, 65 km
6 Karlsruhe
7 Teufelsberg 598 m, 63 km
8 Frankenberg 557 m, 66 km
9 Kesselberg 662 m, 66 km
10 Blättersberg 618 m, 64 km
11 Hochberg 636 m, 66 km
12 P F Ä L Z E R W A L D
13 Kalmit 673 m, 67 km
14 Hohe Loog 619 m, 67 km
15 Turmberg 256 m
16 Drachenfels 571 m, 78 km
17 Weinbiet 554 m, 70 km
18 Becherskopf 523 m, 76 km
19 Donnersberg 687 m, 102km
20 Vorderer Langenberg 545 m, 74 km
21 Heidenfels 496 m, 80 km
22 Rotenbusch 266 m
23 Peterskopf 487 m, 80 km
24 Harzweilerkopf 415 m, 84 km
25 Hopfenberg 266 m
26 Kalte Herberge 619 m, 143 km
27 T A U N U S
28 AKW Philippsburg
29 Erbacherkopf 580 m, 143 km
30 Dreibornsköpfe 548 m, 144 km
31 Hohe Wurzel 618 m, 146 km
32 Hohe Kanzel 592 m, 149 km
33 GKM (Großkraftwerk Mannheim)
34 Fernmeldeturm Mannheim
35 Großer Lindenkopf 499 m, 151 km
36 Glaskopf 687 m, 154 km
37 Hochhäuser MA-Neckarstadt
38 T A U N U S
39 Kleiner Feldberg 826 m, 154 km
40 Großer Feldberg 879 m, 155 km
41 Altkönig 798 m, 153 km
42 Kolbenberg 684 m, 156 km
43 Roßkopf 632 m, 158 km
44 Melibokus 517 m, 98 km
45 Langenberg 422 m, 104 km
46 Felsberg 514 m, 99 km
47 Ölberg 449 m, 70 km
48 Hohe Waid 455 m, 72 km
49 Letzenberg 247 m
50 Hohe Nistler 496 m, 67 km
51 Weißer Stein 548 m, 68 km
52 Königstuhl 568 m, 63 km
53 O D E N W A L D
54 Pfarrwaldkopf 538 m, 69 km
55 Hardberg 593 m, 78 km
56 Stiefelhöhe 584 m, 77 km
57 Lammerskopf 468 m, 64 km
58 Stillfüssel 568 m, 78 km
59 Meisenberg 538 m, 84 km
60 Wallberg 417 m
61 Gickelsberg 554 m, 81 km
62 Hohe Warte 549 m, 77 km
63 Falkenberg 546 m, 83 km
64 Katzenbuckel 626 m, 76 km
65 Burg Steinsberg 333 m, 45 km
66 Göbrichen
67 Bauschlott
68 Ölbronn
69 Eichelberg 376m
70 Schlossbergturm Sternenfels
71 Sandber 392m
72 Bannhalde 417m
73 Sparkassenturm
74 Kieselbronn
75 P F O R Z H E I M
76 Eichelberg 367m
77 Gleichenberg 379 m
78 Schlierkopf 450 m, 30 km
79 Niefern-Vorort
80 Lienzingen
81 Steinehaug 472 m
82 Fernmeldeturm Güglingen
83 Baiselsberg 477 m, 31 km
84 Sender Mühlacker
85 Hohe Reut 439 m
86 Eselsberg 392 m
87 Sandberg 386 m, 57 km
88 Teufelsberg 402 m
89 Schönenberg 394 m
90 HOHENLOHER EBENE
91 Hohes Lindle 449 m, 97 km
92 Öschelbronn
93 Theresienberg 498 m, 82 km
94 Reisacher Berg 507 m, 67 km
95 Horkenberg 549 m, 65 km
96 S C H W Ä B I S C H -
97 Stangenberg 559 m, 65 km
98 Raitelberg 561 m, 65 km
99 Stocksberg 539 m, 62 km
100 Steinberg 566 m, 65 km
101 Greut 563 m, 66 km
102 Hermlesberg 556 m, 67 km
103 Juxkopf 533 m, 62 km
104 Huchenfeld
105 Hohe Brach 586 m, 70 km
106 Wurmberger Höhe 469m
107 Zollstock 544 m, 65 km
108 Springstein 533 m, 66 km
109 Hoblersberg 539 m, 69 km
110 Ochsenhau 572 m, 68 km
111 Hohscheid 412 m
112 Gehrn 556 m, 71 km
113 F R Ä N K I S C H E
114 Dreieichen 479 m
115 Lichte Eichen 554 m, 69 km
116 W A L D B E R G E
117 Großer Rossberg 512 m, 57 km
118 Geissberg 509 m
119 Friolzheim
120 Rosenstein 735 m, 97 km
121 Hochberg 755 m, 96 km
122 Bargauer Horn 754 m, 93 km
123 Bernhardus 778 m, 92 km
124 S C H W Ä B I S C H E
125 Stuifen 757 m, 87 km
126 Kaltes Feld 781 m, 90 km
127 Kernen 513 m, 50 km
128 Hohenwart
129 Heldenberg 726 m, 89 km
130 Messelstein 749 m, 89 km
131 Schillerhöhe 503m
132 Steinhülbe 735 m, 92 km
133 Fernsehturm Stuttgart
134 Tennenberg 724 m, 86 km
135 Wasserberg 751 m, 82 km
136 Fuchseck 762 m, 80 km
137 Aussichtsturm Hohe Warte
138 Kornberg 779 m, 77 km
139 Bossler 794 m, 75 km
140 Bürg 806 m, 75 km
141 A L B
142 Auchtert 814 m, 71 km
143 Brucker Hölzle 830 m, 70 km
144 Asch 822 m, 71 km
145 Grunbach

Details

Location: Büchenbronner Höhe, Büchenbronner Aussichtsturm (Baden-Württemberg) [Schwarzwald] (608 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 06.08.2017
Hier nun wie bereits angekündigt die Televersion von der Büchenbronner Höhe. Noch weiter links stand die Sonne zu tief, außerdem stand ein Baum in voller Höhe vor dem Pfälzerwald, weshalb das Pano erst in der Mitte des Pfälzerwalds startet.
Mein erstes Pano überhaupt, dass eine Fernsicht vom Schwarzwald zum Taunus deutlich zeigt.

47 QF-Aufnahmen, 300 mm KB
RL 22.07.2019

Comments

Although this is summer it has a wintery feeling.
2017/08/19 22:06 , Mentor Depret
Eindrucksvolle Sommerfernsicht! VG Peter
2017/08/19 23:15 , Peter Brandt
Meisterwerk 
Zu diesem großartigen Panorama (das ist die Benchmark) gibt es viel zu schreiben, aber ich versuche mich kurz halten ;-)

-Wie bereits erwähnt, womöglich der herausragende Aussichtspunkt im Nordschwarzwald, man thront geradezu über dem Umland
-Der Turm könnte noch ein paar Meter Höhe vertragen, um den störenden Bäumen zu entgehen. So lässt sich der Blick gen Westen kaum in einem Tele festhalten
-Da hast du einen der besten Fernsichtsonntage des Sommers erwischt, schon erstaunlich, dass du diese Distanzen für einen (?) Aufnahmestandort zurücklegst

Vor ca. drei Jahren war in der Pforzheimer Zeitung zu lesen, dass sich Leute in Grunbach oder Salmbach (Engelsbrand) wähnten, die Frankfurter Hochhäuser von ihrer Heimat aus sehen zu können. Auf einem beistehenden Bild war zumindest der Mannheimer Fernmeldeturm zu sehen, ob die Höhe von ca. 600 Metern dafür ausreicht, ist schwer zu bezweifeln. Aber du kennst ja nun die Unkenntnis der Bewohner im Nordschwarzwald.
Falls die Kalmit-Sichtweitenmessung mal wieder explodiert und die Dobel-Webcam vielversprechend ist, gehe ich dieser Sache vielleicht mal nach.

Ein paar Beschriftungen könnte ich gerne noch hinzufügen...
2017/08/20 12:32 , Silas S
Danke Silas, den Mannheimer Fernsehturm kann man auch hier erkennen (beschriftet). Weitere Beschriftungen sind gerne willkommen.
LG Jörg
2017/08/20 12:50 , Jörg Nitz
Sieht bereits auf dem IPhone spitze aus, aber daheim werde ich mir das auf jeden Fall nochmals genau anschauen.
2017/08/20 15:47 , Jens Vischer
Fersicht, Licht und Farben sind top. Ich möchte aber besonders den Bildaufbau loben. Nach dem Odenwald glaubt man alle Höhepunkte schon gesehen zu haben und wundert sich, dass das Pano recht düster immer noch weiter geht, und dann kommt zum Schluss noch Grundbach in überraschend schönem Licht.
2017/08/22 17:14 , Jörg Braukmann
Ein Leckerbissen für Fernsichtfreunde! Der Sommer 2017 mit seinem wechselhaften Wetter hat einige solcher guten Tage gebracht.
2017/08/22 20:46 , Friedemann Dittrich
Sehr feine Ergänzung zum ersten Werk - mag diese extremen Televersionen ohnehin sehr, bringen diese doch viele interessante Details zur Schau, die das Auge so vor Ort nicht erfasst!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/08/27 11:04 , Hans-Jörg Bäuerle
Allererste Sahne. 
Eines der besten, die ich hier gesehen habe. Gratulation.
2017/08/27 23:40 , Matthias Knapp

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100