Erfreuliches Aprilwetter am Ostermontag   2699
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hohe Loog 619 m - 67 km
2 Turmberg-Ruine
3 Hinterer Stoppelkopf 566 m
4 Weinbiet 554 m - 70 km
5 Seekopf 519 m
6 Plankenberg 532 m
7 Donnersberg 687 m - 102 km
8 Vorderer Langenberg 545 m
9 Eckkopf 516 m
10 Heidenfels 496 m
11 Peterskopf 493 m
12 Harzweilerkopf 415 m
13 Silzberg 246 m
14 Berghausen
15 Kalte Herberge 619 m
16 AKW Philippsburg
17 Hohe Wurzel 618 m - 146 km
18 Michaelsberg 269 m
19 Hohe Kanzel 592 m
20 Großer Feldberg 879 m - 155 km
21 Melibocus 517 m - 98 km
22 Langenberg 420 m
23 Felsberg 514 m
24 Ölberg 450m
25 Letzenberg 243 m - 45 km
26 Hoher Nistler 496 m
27 Weißer Stein 548 m
28 Galgenberg 243 m
29 Königstuhl 568 m - 62 km
30 Auerhahnenkopf 489 m
31 Hardberg 593 m - 78 km
32 Stillfüssel 568 m
33 Meisenberg 538 m - 84 km
34 Greiner Eck 503 m
35 Ispringen
36 Wallberg 417 m
37 Eichelberg 325 m
38 Hohe Warte 551 m
39 Katzenbuckel 626 m - 76 km
40 Steinsberg 333 m
41 Salzlackenkopf 576 m
42 Köpfchen 571 m
43 Bauschlott
44 Dürrn
45 Hirschberg 470 m
46 Eichelberg 376 m
47 Sandberg 392 m
48 Eulsberg 450m - 93 km
49 Scheuelberg 382 m
50 Bannhalde 417 m
51 Kieselbronn
52 Eichelberg 367 m
53 Sauberg 330 m
54 Schlierkopf 450 m
55 Enzberg
56 Lattenwald 353 m
57 Burgberg 395 m
58 Steinehaug 472 m - 34 km
59 Mühlacker
60 Baiselsberg 477 m
61 Hohe Reute 439 m
62 Steckhof 406 m
63 Eselsberg 392 m
64 Sandberg 387 m - 57 km
65 Schönenberg 394 m
66 Freudentaler Berg 332 m
67 Öschelbronn
68 Reisacher Berg 507 m
69 Horkenberg 549 m
70 Haidacher Berg 450 m
71 Stangenberg 559 m
72 Raitelberg 561 m
73 Steinberg 566 m
74 Greut 563 m
75 Juxkopf 533 m
76 Hohe Brach 586 m - 70 km
77 Kern 464 m
78 Hohbühl 547 m
79 Höhe 469 m
80 Wurmberg
81 Zollstock 544 m
82 Springstein 533 m
83 Wiernsheimer Höhe 453 m
84 Lemberg 365 m
85 Hohenstein 572 m - 68 km
86 Hohscheid 412 m
87 Haube 536 m
88 Dreieichen 479 m
89 Lichte Eichen 554 m
90 Porsche Weissach
91 Renzenbühl 531 m
92 Schellenberg 485 m
93 Großer Rossberg 512 m
94 Geissberg 509 m
95 Buocher Höhe 520 m
96 Friolzheim
97 Rosenstein 735 m - 97 km
98 Hohbergkopf 499 m
99 Bargauer Horn 754 m - 93 km
100 Dürrer Buckel 476 m
101 Kappelberg 469 m
102 Stuifen 757 m
103 Kaltes Feld 781 m - 90 km
104 Kernen 513 m
105 Hohenstaufen 684 m
106 Hohenwart
107 Katzenkopf 493 m
108 Engelbergturm
109 Betzenbuckel 508 m
110 Messelstein 749 m
111 Schillerhöhe 504 m
112 Bosch-Zentrale Gerlingen
113 Steinhülbe 735 m - 92 km
114 Hohenstein 702 m
115 Stuttgarter Fernsehturm
116 Tegelberg 698 m
117 Tennenberg 698 m
118 Heimsheimer Reis 515 m
119 Wasserberg 751 m
120 Eltinger Kopf 519 m
121 Fuchseck 762 m
122 Rottelstein 780 m
123 Hohe Warte
124 Kornberg 779 m
125 Bossler 800 m
126 Bürg 806 m - 75 km
127 Sickenbühl 789 m
128 P 533 m
129 Wasserturm Sindelfingen
130 Auchert 814 m
131 Breitenstein 812 m
132 Brucker Hölzle 830 m - 71 km
133 Asch 822 m
134 Grunbach
135 Hohenreute 862 m
136 Hauwäldle 868 m - 76 km

Details

Location: Büchenbronner Aussichtsturm, Pforzheim (633 m)      by: Silas S
Area: Germany      Date: 02.04.2018
Am Montag konnte ich endlich mal wieder in den Nordschwarzwald fahren und die gute Fernsicht für einige Aufnahmen nutzen. Obwohl man teilweise den Eindruck hatte, dass es gleich regnen würde, blieb es bis zum Abend trocken. Erst auf dem Heimweg um kurz vor sieben Uhr fing es leicht zu nieseln an.
Als letzten Aussichtspunkt hatte ich die Büchenbronner Höhe ausgesucht, um zu schauen, ob die Luft auch gen Norden so klar sein würde. Das Rheintal dunstfrei abzulichten, gelang dann zwar nicht, aber immerhin reichte der Blick bis zum Taunus. Mehr aber faszinierte mich die Schwäbische Alb im Osten, weil man nahezu jedes Detail des langen Traufs sehen konnte. Noch klarer präsentierte sich der Schwäbisch-Fränkische Wald und der Stromberg, außerdem schien der Odenwald einige Kilometer näher gerückt zu sein. Die Pfälzer Berge zeigten sich ebenfalls in aller Klarheit, doch wegen der störenden Bäume habe ich nicht die ganze Kette ins Visier genommen.


Zeitpunkt: 18.01 bis 18.04 Uhr
37 QF-Aufnahmen á 200 mm (Crop ca. 250 mm)

Weitere Beschriftung folgt...

Comments

Freut mich, dass du die gute Sicht am Ostermontag ausgiebig nutzen konntest. Den Turm hab ich auch schon mehrfach angesteuert, aber noch nie mit diesem Ergebnis.
2018/04/05 08:46 , Jens Vischer
Wie schon von Dir geschrieben, stellt auch für mich der rechte Teil mit Alb und Waldbergen den Höhepunkt dar, da der Taunus eher schwach zu erkennen ist. Dafür sind die anderen Berge schön hell präsentiert.
LG Jörg
2018/04/08 14:26 , Jörg Nitz

Leave a comment


Silas S

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100