Zisterzienserabtei Bélapátfalva   52234
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Plateau des Bél-Kö
2 Zisterzienserabtei

Details

Location: bei Bélapátfalva / Komitat Heves (375 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Hungary      Date: 10.08.2016
Idyllisch, inmitten eines Waldstücks, liegt im Bükk-Gebirge am Fuß des 815m hohen Bél-Kö eines der ältesten Baudenkmäler in der 1.100 Jahre alten Geschichte Ungarns, das religöse Kulturerbe der Zisterzienserabtei Bélapátfalva. Die bei meinem Besuch im August angetroffene Stimmung konnte nicht besser zu der von Licht und Schatten geprägten Geschichte der Abtei passen ... bedrohlich düstere Wolken umhüllten die Anlage in ein eigenartiges Licht. Ruhe und Stille kehrten dann bei Eintritt in das kreuzförmig errichtete dreischiffige und 37m lange Gotteshaus ein ...

Die Abtei wurde im Jahre 1234 auf die Initiative des Erlauer Bischofs Kilit II als Filiale des Klosters in Pilisszentkereszt errichtet. Der romanische Kirchenbau wurde durch den Mongoleneinfall im Jahr 1241 unterbrochen, bevor der Weiterbau dann im frühgotischen Stil erfolgte. Die Nutzung als Kloster ging bis ins Jahr 1473, bevor es dann auf den Bischof im nahen Eger überging. Bis zum Türkeneinfall im 16. Jahrhundert und der Eroberung von Eger wurde die Kirche weiterhin genutzt. Zuletzt erfolgte zwischen 1953 bis 1965 eine Restaurierung und Freilegung der Grundmauern der Abtei.

Direkt am Kloster führt übrigens der im Jahr 1983 eröffnete "Internationale Bergwanderweg der Freundschaft" vom Startpunkt der Wartburg in Eisenach bis nach Budapest vorbei - Gesamtstrecke stattliche 2.960 Kilometer, die erstmals im Jahr 1987 in einem Zuge von einem Erfurter Wanderer in 74 Tagen zurückgelegt wurden - 74 Tage x 40 Kilometer ... beachtlich!

Wer mehr über das Kloster erfahren möchte, dem sei folgender Link, auch in deutscher Sprache empfohlen:

http://belapatfalvaiapatsag.hu/
oder https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_B%C3%A9lap%C3%A1tfalva


*******************************************************************************
Ursprünglich als Rätsel eingestellt "Stone Old ;-) ...":

... Konrad's nice panorama "Brand Neu - Orthodox church in Bielanka" has inspired me, to show a contrast "Stone old church in ...?".

Does anyone know the location?

Das Wetter war an diesem Spätnachmittag düster und trist - Grund ein wenig an den Rädchen zu drehen und das historische Gebäude in ein etwas freundlicheres, aber durchaus authentisches, Gewand zu hüllen ...! Ein Hinweis sei vorab erlaubt. Die zweite Bank von rechts unterliegt keinem Stitchfehler, dies ist wohl leider dem Runterskalieren des Panoramas von 23.350 x 7.433 auf 1.571 x 500 Pixel geschuldet.


Nikon D500, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 13 HF-Bilder, freihand
Aufnahmezeit: 17:41 Uhr
Blende: f/8
Belichtung: 1/160
ISO: 100
Brennweite: 16mm (KB 24mm)
LR 6, PTGui Pro, IrfanView

Comments

Unverkennbar eine Zisterzienserkirche. Davon gibt es nicht viele mittelalterliche in Ungarn. Dieses Kloster hier trägt einen für mich unaussprechlichen Namen "B.........a" - hoffentlich habe ich mich bei den Punkten nicht verzählt :)
LG Jörg
2016/11/14 22:02 , Jörg Nitz
Nachdem ich schon vor langer Zeit in einem Kunstband über eine Abbildung der Fassade dieser Kirche gestolpert bin, kann ich mich Jörg nur anschließen und seinen Vorschlag bestätigen. Was den fremdartigen Namen angeht, denke ich fast, es ist noch einer der einfacheren...
Es grüßt Wolfgang
2016/11/14 23:15 , Wolfgang Bremer
Hervorragend schnell gelöst, Jörg - und dabei habe ich extra den markanten "geschundenen Berg" Bél-Kö versucht zu verstecken! Aber die Kombination Zisterzienser und Ungarn war ein erfolgversprechender Ansatz und führte zur Lösung des historischen Anwesens nahe des Örtchens Bélapátfalva, das in der Tat noch zu den einfacheren Worten gehört, Wolfgang ... ;-)
2016/11/15 07:03 , Hans-Jörg Bäuerle
Ein starkes Motiv

LG
Ralf
2016/11/15 08:37 , Ralf Neuland
Habe nach der Lösung des Rätsels das Panorama nun mit einigen Informationen zum Kloster und auch für Wanderfreunde - zumindest diejenigen, die ein wenig Zeit mitbringen ;-) - ergänzt!
2016/11/16 08:14 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100