Südfrankreich ...Sommer ... Sonne ... Schnee   31230
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Le Grand Marges 54km
2 Mntagne de Barjaude 65km
3 La Grande Nougiere 61km
4 La Citerne 58km
5 Saint Pries 63km
6 Montage des Espigueres 64km
7 Signal de l'Aigle 57km
8 Le Roches Blanches 104km
9 Autoroute du Val de Durance A51
10 La Sauvette 102km
11 Notre Dame des Anges 100km
12 Le Cros Panau 100km
13 Le Quatres Termes 100km
14 Oraison 23km
15 Gros Bessillon 67km
16 Petit Bessilon 67km
17 Pilon Saint Clement 94km
18 Roc de Candelon 83km
19 Montagne de la Loube 84km
20 Le Coudon 107km
21 Le Grand Cap 102km
22 Notre Dame de la Roche 25km
23 Le Mourre d'Agnis 88km
24 Signal de Beguines 87km
25 Jouc de l'Aigle 87km
26 Collin de Pimayon 28km
27 Bertagne 90km
28 Roque Forcade 90km
29 Tete de Roussargue 90km
30 Roquevaire 89km
31 Montagne de Luberon
32 Pic des Mouches 66km

Details

Location: Pas de la Graille (Montagne de Lure) (1597 m)      by: Jochen Tour
Area: France      Date: 23.05.2016
Einige dutzend Kilometer östlich des Mont Ventoux liegt sein etwas kleinerer Bruder, Signal de Lure genannt. Dieser Berg scheint sich gegen mich verschworen zu haben!
Mehr als ein halbes dutzend Mal habe ich den Berg bisher befahren und noch immer ist es mir nicht gelungen schönes Wetter zu haben! Es ist ja nicht so, dass das Wetter schon bei der Anfahrt schlecht wäre ... nein, es ist meist nur oben auf dem Gipfel schlecht. Das umliegendene Land habe ich meist nicht gesehen, die nur 200m neben der Passhöhe liegende Funktstation auf dem Gipfel kenne ich nur von Bildern. Es klappt einfach nicht mit diesem Berg!!

Ein paar Kilometer von der Passhöhe des Signal de Lure gelegen liegt dieser Aussichtspunkt. Er nennt sich Pas de la Graille und befindet sich östlich der Gipfelhöhe. Auf der Anfahrt begann sich das "Drama" schon anzudeuten. Erst herrschte fantastische Fernsicht und je weiter ich nach oben kam, wurde es kälter und regnerischer. Die Temperaturen im Tal lagen bei 25 Grad und hier oben schlugen uns Schneeschauer mit sehr starkem Wind entgegen. Mit dem offenen Auto und kurzen Hosen waren die 1,5 Grad Plus nicht lange zu ertragen.

Das Bild hier zeigt die Aussicht vom Pas de la Graille nach Süden und wie man sieht, war trotz der erkennbaren Schneeschauer die Fernsicht beachtlich. Dies ist auch der Grund warum ich das Panorama hier zeige.

Für den weiteren Verlauf: 2 Minuten später auf dem Signal de Lure konnten wir kaum die Straße vor lauter Nebel erkennen und 6 Minuten nach dem Gipfel machte ich wieder Panoramen bei sage und schreibe 27 Grad im Sonnenschein .... hatte ich es schon gesagt? Es klappt einfach nicht mit diesem Berg ;-)

7 Hochformataufnahmen
Sony Alpha 77 II
Sony SAL16105
Brennweite 60mm
Blende9
ISO 320
1/500 sec.

Comments

ohne Nebel sieht's da so aus: http://alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=15621&ds :-)
LG Jörg
2016/07/27 20:02 , Jörg Nitz
@Jörg 
Jaaaa jaaaa .... reib mir nur noch weiter Salz in die Fernsichtwunden .... :-)
2016/07/27 20:21 , Jochen Tour
So kontrastreich wie das Panorama ist Deine informative Erzählung dazu ;-) - daher gerne im Gesamtkontext die Vier!!

... und ja, das kenne ich auch - wenn auch eher aus den Alpen - "Berge, mit denen es einfach nicht klappen will ..."!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/07/28 16:50 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Jochen Tour

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100