Neue Version: Alpensicht vom Mont Ventoux   211643
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Roc de Peyrole 68km
2 Dome de Ferre 64km
3 Mont de Label 61km
4 Grand Veymont 80km
5 Roc de l'Aiguille 28km
6 La Gressiere 55km
7 Mont Barral 70km
8 Montagne de Tarsimoure 43km
9 Grand Pic de Belledonne 124km
10 Le Taillefer 109km
11 La Pyramide 109km
12 Toussiere 61km
13 Grand Armet 104km
14 Le Fourchat 32km
15 Rocher du Lac 100km
16 Pic Bayle 127km
17 Grand Tete de l'Obiuo 80km
18 Grand Ferrand 74km
19 La Vanige 20km
20 Montagne de Maraysse 35km
21 Pic du Clapier du Peyron 106km
22 Roche de la Muzelle 107km
23 Risou 31km
24 Pointe Swan 105km
25 Le Rateau 121km
26 La Meije 123km
27 Serre de la Bouisse 41km
28 Montagne de la Claveliere 22km
29 Pic Gaspard 124km
30 Epaule Sud 105km
31 Barre des Ecrins 119km
32 Pic Coolidge 118km
33 L'Ailefroide 119km
34 Mont Pelvoux 120km
35 Pic Jocelme 111km
36 Le Sirac 106km
37 Pointe de l'Aigliere 114km
38 Pointe des Neyzets 113km
39 Pointe des Rougnoux 108km
40 Tete Soulaure 111km
41 Pic Godefroy 113km
42 La Grande Plaine 25 km
43 Grand Pinier 108km
44 Corniche de Ceuse 66km
45 Pointe Pinier 107km
46 Montagne d'Aujour 54km
47 La Garabrut 101km
48 Montagne de l'Arsuc 25 km
49 Tete de Vautisse 112km
50 Mourre Froid 103km
51 Col de Perty
52 Pointe de la Serre 101km
53 Tete de l'Hivernet 106km
54 Tete de Chante-Perdrix 103km
55 Crete de l'Arpion 104km
56 Mont Colombis 83km
57 Pointe de Rasis 135km
58 Grand Queyras 146km
59 Pointe de la Saume 129km
60 Sommet de Montserieux 73km
61 Pic Saint Andre 114km
62 Montagne de Chamouse 25km
63 Pic de Heuvieres 130km
64 Pics de la Font Sancte 130km
65 Monte Viso 154km
66 Tete de Malacoste 140km
67 Barre de la Pisse 117km
68 Aiguille de Chillol 132km
69 Le Pouzenc 103km
70 L'Aupillon 108km
71 Le Grand Berard 114km
72 La Chalanche 114km
73 Tete de Siguret 124km
74 Cima Dronero (Italien) 135km
75 Montagne du Buc 16km
76 Petit Seolane 102km
77 Grande Seolane 102km
78 Montegne de Bergies 19km
79 Roche Close 95km
80 Sommet de Fleossier 37km
81 Sommet de Chabrieres 97km
82 Ouy de la Seche 97km
83 Tete de l'Estrop 98km
84 Le Cimet 114km
85 Le Teton 114km
86 Mont Pelat 114km
87 Sommet de Garrets 115km
88 Sommet du Gaduc 100km
89 La Grande Tour 114km
90 Crete de Chabaud 100km
91 Mourre de Simance 100km
92 Le Pellonier de la Frema 113km
93 Sommet de la Frema 113km
94 Le Cairas 114km
95 Tete de Mouris 111km
96 Petit Coyer 111km
97 Sommet du Carton 112km
98 Le Grand Coyer 113km
99 Pierre Grosse 118km
100 Tete du Ruch 112km
101 Signal de Lure 42km

Details

Location: Mont Ventoux (1900 m)      by: Jochen Tour
Area: France      Date: 20.05.2016
NEUE VERSION - NEU GESTITCHT!!
Dank euere Hinweise habe ich das Bild neu und hoffentlich fehlerfrei gestitcht.
Falls noch jemand ein Fehler auffällt, bitte melden.

-------------------------------------------------------------------------------------

Nach mehrwöchiger Abstinenz melde ich mich wieder zurück.
Nach dem letzten Urlaub hatte ich über 5000 Bilder zu bearbeiten und dies hat viel Zeit gekostet.

Zudem kam ich lange Zeit mit einigen Panoramen nicht richtig weiter, da mir keine gute Ausarbeitung gelang. Nachdem ich bisher alle eingestellten Bilder mit HUGIN bearbeitet habe, kam ich in letzter Zeit immer öfter an die Grenzen des Programmes. Es gelang einfach kein gutes Ergebnis mehr.

Nun habe ich mir - wie viele andere hier - PanoramaStudio Pro zugelegt und habe gleich mal versucht, das Programm auszureizen und mit dieser Alpenfernsich angefangen. 84 Einzelbilder waren überhaupt kein Problem für PanoStudio und ich bin nach einigen Detailarbeiten überaus zufrieden mit dem ersten Bild.

Das Bild zeigt einen ca. 90°-Ausschnitt des Sichtfeldes vom Mont Ventoux. Ich habe mich dabei auf die Teleansicht der höheren Alpengipfel beschränkt. Das Wetter war erstklassig an dem Tag und der Mistral sorgte für gute Fernsicht.

84 HF-Aufnahmen
Brennweite 450mm (300KB)
Sony Alpha 77 II
Tamron 70-300 USD
Blende 7,1
1/400 sec

Schlußendlich habe ich noch ein paar Fragen bezüglich PanoStudio und hoffe auf einige Antworten:

- wieviel Überlappung macht ihr auf euren Bildern? Bisher achtete ich immer auf ca. 70% Überlappung um die Vignettierung abzumildern. Ich habe allerdings den Eindruck, die ist für dieses Programm eventuell zu viel

- wie geht ihr mit Bildern um die eine Breit von mehr als 30000px haben? Dies war auch bisher schon öfter ein Problem und ich musste immer schon im Originalbild skalieren. Macht ihr das genauso oder gibt es ein Programm, das damit gut umgehen kann?

Danke schon mal in Voraus für eventuelle Antworten ....

Comments

Hallo Jochen, ich komme gerade zur Tür rein und sehe ein Pano vom Mont Ventoux. Auf dem Gipfel war ich in den letzten Tagen schon zwei Mal und werde es am Sonntag wieder versuchen. Denn ich warte auf eine solch geniale Fernsicht, wie Du sie hier hattest. Das ist das beste Tele-Pano vom Mont-Ventoux - betrachtet man die Schwester-Seite alpen-panoramen.de.
Ein deutlich sichtbarer Stitching-Fehler befindet sich noch bei 64 Grad.
Das Pano ist sicher bei alpen-panoramen.de richtig aufgehoben. Dort gibt es auch schon einige vom Mont-Ventoux. Hier sollten eigentlich keine Alpenpanos eingestellt werden (Alpenfernsichten von Nicht-Alpen-Gipfeln ausgenommen).
Ich bin gespannt, was Du noch so alles mitgebracht hast...
Überlappung: Links und rechts je ca. 1/3
Verkleinerung mache ich in mehreren Schritten mit gleichzeitiger Schärfung mit Software Zoner 9.0. Die meisten verwenden IrfanView. Vielleicht können diejenigen noch Tipps dazu geben, wie man mit dieser Software auch verkleinert. Nach Wegfall der Längenbegrenzung sind auch Panos mit 30000 Pixeln möglich. Nur die Obergrenze von 2,5 MB muss eingehalten werden, was bei solch langen Panos dann auch einmal zu einer JPEG-Qualitätsreduzierung beim Speichern auf nur gut 80% führen kann. Die Entwicklung des Panos nehme ich mit TIF-Bildern-Einzelbildern vor und speichere das Pano dann zunächst auch mit TIF.
LG Jörg
2016/06/30 16:52 , Jörg Nitz
Hallo Jörg,

wahrscheinlich ist der Mont Venoux dieses Jahr "verflucht". Ich hatte im Mai mehrere schöne Fernsichttage. Allerdings war in der ganzen Provence - bedingt durch den großen Streik in Frankreich - kein Benzin mehr zu bekommen. Die Tankstellen standen teilweise unter Polizeischutz und gaben nach stundenlangem Anstehen lediglich ein paar Liter Benzin her.
Dadurch hatte ich zwar guten Blick auf den Ventoux, aber keinen Sprit zum hochkommen.
Danke für deine Hinweise zum Bild und zum Workflow!
2016/06/30 17:21 , Jochen Tour
Für mich ist das Bild ein echter Kracher !
Diese exponierte Lage verbunden mit "gutem" Wetter bietet eine unvergleichliche Aussicht. Jetzt fehlt noch der Blick zu den Pyrenäen, wobei da da auch alles passen muss.
Auf diesen Berg werden sich in einigen Tagen die Fahrer der Tour de France quälen, ihnen wird das Panorama dann aber ziemlich egal sein ;)
2016/06/30 18:07 , Silas S
Wundervolle Alpensicht, vielleicht auf der falschen Plattform aber sehr beeindruckend!

LG Seb
2016/06/30 18:15 , Sebastian Becher
Diesen klassischen Ventoux-Blick habe ich vorhin kurz nach dem Einstellen schnell durchgescrollt und bin restlos begeistert ... ich selbst hatte bei meinen 3 Besuchen nie das Glück dieser Fernsicht - beeindruckend für mich die Meije, Ecrins und insbesondere Ailefroide ... den Fehler wirst Du noch ausbügeln!

Und Jochen, wenn der Sprit knapp wird lohnt die Anfahrt mit dem Rennrad, da hast Du drei gaaanz wunderbare Routen die auf den Gipfel führen ;-) ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/06/30 18:19 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich bin absolut begeistert, so richtig nach meinem Geschmack.
Auch wenn der Ventoux auf meiner Reliefkarte neben mir so aussieht wie ein Vorposten der Alpen, so hat das Pano meiner Meinung nach auch hier seine Berechtigung.
Wir waren vor 6 Jahren 1 Woche dort, aber so ein Glück hatten wir nie.
Wir hatten ein Chalet auf dem Serein gemietet (in der Ebene kann man die Hitze dort im Sommer ja kaum aushalten) und waren täglich früh und Abends auf dem Gipfel. Eindrücklich war aber das fast tägliche Wetterleuchten am Abend über den Alpen. Leider hatte ich damals Foto-Pause.

Ich verwende ja auch fast von Anfang an das Panoramastudio. Die Soft liefert sehr gute Ergebnisse, auch wenn sie von einigen wegen der Algorithmen
eher als Spielzeug belächelt wird. Bei entsprechenden Voreinstellungen wird automatisch teilweise recht kreativ eingegriffen, so dass man sich ein nachträgliches schieben der Überlappungen sparen kann. Was mir nicht gefällt, sind die erzeugten violetten Streifen bei gleichförmigen Himmel. Wenn man die Vignettierungskorrektur verwendet sieht das besonders bescheiden aus.
Meistens stimmt auch die Ausrichtung recht gut. Ich muss nur ab und zu mal das Pano zurecht drehen, ober mit dem panorama straightener etwas eingreifen.
Ich überlappe 1/3, manchmal reichen aber auch weniger als 5%.
Bei Weitwinkel überlappe ich wegen der starken Verzeichnung sicherheitshalber immer 50%.
Ich skaliere wie die meisten mit Irfanview, seit der letzten Version scheint auch der bug weg zu sein. Meistens skaliere ich bei gleichzeitigen schärfen auf 500px runter. Du solltest das aber auch mal in 2 Schritten probieren, denn ab und zu ist das je nach Motiv auch noch vertretbar und liefert meiner Meinung nach bessere Ergebnisse als einfaches 2 x schärfen.
2016/06/30 19:48 , Steffen Minack
Ich tendiere auch eher zu a-p.de: Aufnahmestandort und Motiv sind ja alpin. Die Abbildungsqualität ist vorzüglich gerade im Hinblick auf Schärfe, Farben und Details. ABER: bei 16, 32 und 64° sind sehr offensichtliche Stitchfehler mit doppelten Bildinhalten. Da geht die Höchstnote meiner Meinung nach überhaupt nicht. Bei PanoramaStudio kann das vorkommen, wenn ein Inhalt auf drei Einzelbildern vorkommt. Zwei reichen. Evtl. kannst du noch Bilder rausnehmen. Oder die Überlappung ist zu groß oder falsch eingetellt. Über Datei>Einstellungen>Stitch-Parameter kannst du da noch herumspielen. Ich bin mit PanoramaStudio seit Jahren sehr zufrieden, kenne aber auch fast nichts anderes. @Steffen: Die violetten Streifen stören mich auch. Hast du die bei 16 Bit Farbtiefe auch? Ich hielt sie für ein 8 Bit-Problem.
2016/07/01 00:29 , Jörg Braukmann
@ Jörg - tatsächlich, ich frage mich wie ich die Stitchfehler übersehen konnte.
Bei 84° sieht es auch danach aus.
Ich hatte bei den letzten Motiven das Problem mit den violetten Streifen kaum und habe die alle mit 8 Bit gemacht. Ich werde mal ein problematisches suchen und es mit 16 Bit versuchen.
2016/07/01 05:04 , Steffen Minack
mea culpa ;-) 
Wahrscheinlich war der Einstieg mit gleich 84 Bildern in PanoStudio doch etwas ambitioniert ...
Ich habe mir zwar das Ergebnis gut angesehen, aber einige Stitch-Fehler sind mir in der Fülle der Details durchgerutscht. Gestern Abend habe ich nochmals lange an dem Bild herumgerechnet und ich glaube nun, dass ich eine fehlerfreie Version habe. Diese werde ich heute Abend hier einstellen. Leider werde ich dann an die hundert Markierungen ändern müssen, aber das bin ich euch schuldig ;-) - ihr habt ja schon die Bewertungen vergeben.
2016/07/01 07:46 , Jochen Tour
NEUE VERSION 
Die neue Version des Bildes ist jetzt eingestellt.
Eventuell zum aktualisieren F5 drücken.
Wer noch Fehler findet, darf und soll mir bescheid geben!

Grüße Jochen
2016/07/01 15:20 , Jochen Tour
Was für ein geniales Pano! Ailefroide ist eine Augenweide - und so viel mehr ist zu sehen... Danke und Grüße; Peter
2016/07/01 22:48 , Peter Brandt
Super Panorama! 
Ich bin auch ganz geplättet, allen voran von der Ailefroide - und der Roche de la Muzelle, die aussieht wie eine Jorasses des Südens.
2016/07/02 13:48 , Matthias Knapp
Ich kann keine Stitchfehler mehr erkennen. Aber das will nichts heißen, denn ich war beim 1.upload so baff, dass ich alle übersehen habe.
Wenn die Himmeslrichtungen von Anfang bis Ende exakt stimmen sollte alles ok sein.
2016/07/02 16:27 , Steffen Minack
Starkes Panorama - nicht nur wegen der Kette der französischen Alpen sonder auch wegen der davor liegenden "Bergländer".
Jochen, daß überhaupt diese Sprünge in der Entfernung aufgetreten sind, sprich nicht für PanoramaStudio. Mit PTGui Pro wären Dir die Schnitzer nicht passiert, auch weil man da die Trennlinien der Bilder einblenden kann und überprüfen kann, ob es zueinander paßt. Und wenn es nicht paßt, kann man gezielt maskieren.
Ist rechts neben dem Grand Veymont wirlich so ein Einschnitt?
PS: Was soll diese Diskussion, ob das eher zu a-p.de gehört? Da der Mont Ventoux nicht zu den Alpen gehört, dürfte doch alles klar sein.
2016/07/03 23:12 , Heinz Höra
@Heinz 
Hallo Heinz,

nachdem ich mit Hugin bei solch umfangreichen Panoraman nicht mehr weiter kam, bin ich auf PanoramaStudio umgestiegen. Dabei traten dann die "Umstellungsprobleme" auf, die zum falschen Stitching führten. Das Problem lag wohl darin, dass die Überdeckung bei mir zu groß war und die Bildinhalte 3 mal auf 3 verschiedenen Bildern auftraten. Das hat das Problem mit dem falschen Stitching erzeugt. Nachdem das Problem auch hier im Forum richtig erkannt wurde, kann ich damit auch bisher gut umgehen. Man muss nur wissen, woran es liegt.
Es gibt auch ein relativ umfangreiches Handbuch zu Panoramastudio, das muss ich lediglich nur noch etwas durcharbeiten, dann werden die Ergebnisse auch besser werden. Und ich muss ehrlich zugeben: PTGUI empfand ich als zu teuer - deswegen bin ich auf PanoramaStudio gegangen.

Der Einschnitt rechts vom Grand Veymont ist richtig so. Da sind 2 hintereinander liegende Bergrücken und zwischen dem ersten und zweiten Bergrücken liegt teilweise eine Wolke. Diese lässt dann scheinbar einen Sprung entstehen. Hier ist mal eine Verlinkung zu einer höher aufgelösten Version, da kannst du es erkennen:
http://static.panoramio.com/photos/original/131618122.jpg

Bei der Diskussion über a-p.de bin ich mit dir der gleichen Meinung. Deshalb habe ich es hier eingestellt.
2016/07/04 08:26 , Jochen Tour
@ Jochen
Mein vielleicht nützlicher "Senf" auch noch zu Panormastudio, das ich bis Frühjahr 2015 ausschließlich und seitdem nur noch parallel einsetze, wenn ich mit PTGui gar nicht mehr weiterkomme:

- super, dass Du diesen herrlichen Streifen überarbeitet hast, denn diese Fernsichtverhältnisse sind wohl eher selten ... vor allem in begrenzten Zeiträumen wie Urlaub!

a) mir sind jedoch in der überarbeiteten Version nun die typischen "Ringe" von Panoramastudio am Himmel aufgefallen. Dieses Problem tritt meist auf, wenn Du bei den Einstellungen das Häkchen "Vignettierungskorrektur" nicht raus nimmst! Ich bin daran früher auch schon verzweifelt, bis ich Hilfestellung bekam.

b) Panoramastudio hat mir in der Anfangszeit mit seinem einfachen Handling wirklich Bärendienste erwiesen. Der Mut zu PTGui (als Schwabe schaue ich auch auf den Preis) zu wechseln, hat sich - ua aus den von Heinz genannten Gründen - längst bezahlt gemacht. Zudem habe ich bei Panoramastudio bei so langen Streifen größere Probleme mit der korrekten Horizontausrichtung und einer aufwändigen Korrektur gehabt. Dies ist bei PTGui wesentlich einfacher zu lösen. Die Schwierigkeiten der Horizontausrichtung am Alpenkamm sehe ich auch hier, wobei Du das wirklich weitestgehend gut abgebildet hast.

In jedem Fall hast Du mich mit dieser genialen Schau animiert, nochmals einen Besuch auf den Ventoux zu wagen, zudem ist es wirklich eine sehr schöne Rennradstrecke frühmorgens ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/07/04 09:39 , Hans-Jörg Bäuerle
@Hans-Jörg 
Danke für deine Tips!!
Das Problem mit dem Himmel ist mir vor langer Zeit schon in der kostenfreien Testversion aufgefallen. Wenn ich das Problem stärker habe, werde ich es mal mit deinem Vorschlag versuchen.

PS: ich habe vor jedem einen Heidenrespekt, der sich da mit dem Rad hochquält! Der Höhenunterschied gerade von Bedoin aus ist mit knapp 1600m wirklich gewaltig.
Besser gefällt mir allerdings die kurvige und enge Strecke von Sault aus.
Ich bin allerdings überzeugter Roadsterfahrer und sehe die Straße eher als bevorzugte "Bergrennstrecke" - besonders unter der Woche Abends wenn die Strecke völlig ohne Verkehr ist.
Ich muss da wieder hin wenn die Franzosen keine Tankstellen bestreiken ;-)
2016/07/04 09:47 , Jochen Tour
Ich war gestern auf dem Mont Ventoux und hatte Glück mit einer ähnlich guten Sicht wie Du. Bei Dir war sie vielleicht noch ein bisschen kontrastreicher, vor allem wegen der seinerzeit noch schneebedeckten Alpen.
Was die Zugehörigkeit zu den Alpen angeht, hat Heinz Recht, wenn man die geologische Entstehung betrachtet. Demnach ist der Mont Ventoux eine Fortsetzung der Pyrenäenkette.
Aufgrund seiner Lage wird er bei Wikipedia zu den Alpen gezählt. Auch nach der SOUISA-Klassifizierung liegt der Mont Ventoux im Übergangsbereich der Provenzalischen Alpen zur Dauphiné, Da sich unser Gastgeber auf der a-p-Seite an der SOUISA-Einteilung orientiert (ergänzt um das Schweizer Mittelland und den Jura), ist für mich die bessere Zuordnung für dieses "Alpenpanorama" auf a-p.de.
Der Baedeker, der Michelin und der Rother-Wanderführer erwähnen jedoch mit keinem Wort die Alpen im Zusammenhang mit dem Mont-Ventoux. Ganz im Gegenteil: Der Michelin-Reiseführer "Französische Alpen" lässt ihn außen vor. Daher ist für mich die Einstellung des Panos auf dieser Seite auch richtig. Über den Genuss dieses Streifens für Fernsichtliebhaber gibt es für mich sowieso nichts zu diskutieren.
LG Jörg
2016/07/04 16:21 , Jörg Nitz
I think the discussion about a borderline-location is very interesting, but I think ap and pp should be tolerent about these maybe/maybe not-locations. Only obvious cases of misplacement should be removed to the "right" site. LG Jan.
2016/07/04 17:29 , Jan Lindgaard Rasmussen
Danke, Jörg, für die umfassende Aufklärung zum Mont Ventoux. Das hatte ich alles nicht gewußt und ich entschuldige mich für meine vorschnelle, unbegründete diesbezügliche Anmerkung. Ich kannte ihn eigentlich nur aus der Literatur, wegen seiner Besteigung 1336 durch den Dichter Petrarca, die als Geburtsstunde des Bergsteigens betrachtet wird. Da man das auch als Geburtstunde des Alpinismus betrachtet, hätte ich wegen der Zugehörigkeit helhöriger sein müssen.
2016/07/04 18:07 , Heinz Höra
A view so clear from the Mont Ventoux is very rare and interesting.
2016/07/05 18:36 , Giuseppe Marzulli

Leave a comment


Jochen Tour

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100