Elbandstein mit Schnee   91573
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Mittlerer Gansfelsen
2 Vorderer Gansfelsen
3 Rathewalde
4 Hohburkersdorfer Rundblick
5 Ganskopf (1948 abgestürzt)
6 Storchnest 277m
7 Bienenkorb
8 Lokomotive - Domgipfel
9 Lokomotive - Essengipfel 295m
10 Lamm
11 Honigsteinnadel
12 Honigstein
13 Wehlgrund
14 Imker
15 Napoleonschanze
16 Saugrund
17 Honigsteine
18 Sieberturm
19 Wände überm Polenztal
20 Talwächter
21 Maiturm
22 Honisteinscheibe
23 Feldsteine
24 Honigsteinkopf ca. 250m oder 255m
25 Westl. Feldkopf ca. 251m
26 Östl. Feldkopf ca. 240m
27 Felsenburg Neurathen
28 Waitzdorfer Höhe 414m
29 Große Steinschleuder
30 Brand-Baude - Panorama Nr. 956
31 Gamrig
32 Kanapee-Aussicht
33 Jedlová (Tannenberg) 774m; 36km
34 Raumberg 459m
35 Rosenbettfels /Tiedgestein
36 Niederrathen
37 Kleiner Winterberg 500m
38 Hohe Liebe 401m
39 Neuposchdorf
40 Diebskeller
41 Falkenstein 381m
42 Großer Winterberg 556m
43 Schrammsteine
44 Altrathen
45 Waltersdorf
46 Ostrau
47 Rathmannsdorf
48 Ruzovský vrch (Rosenberg) 619m; 23km
49 Kaiserkrone 351m
50 Zirkelstein 334m
51 Elbe
52 Leopoldsnase
53 Kohlbornstein 371m
54 Popovicský vrch (Poppenberg) 530m
55 Oberrathen
56 Vorderer Lasenstein 398m
57 Kleiner Zschirnstein 473m
58 Einsiedler
59 Lottersteig
60 Großer Zschirnstein 562m
61 Papststein 452m
62 Kurort Gohrisch
63 Schulhambrüche
64 Gohrisch 448m
65 Oberrathen
66 Lilienstein 416m
67 Decinsky Sneznik / Hoher Schneeberg 722m
68 Pfaffenstein 434m
69 Kaiserstraße
70 Weißig
71 Laasenhäuser
72 Festung Königstein
73 Eulensteine
74 Nonne
75 Panorama # 19042

Details

Location: Sachsen, Bastei-Aussicht (305 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 24.1.2016
Beim Blick von der Bastei-Aussicht ist die Hauptattraktion natürlich der Tiefblick hinunter auf die Elbe und auf die darüber wie aufgereihten Sandsteinberge, die sog. Steine. Aber hier zeige ich, daß man von dort aus auch einen guten Einblick in das Rathener Klettergebiet hat, auf die Feldsteine und die Honigsteine sowie auf das Riff der Kleinen Gans. Dank der längeren Brennweite kann ich hier gegenüber dem Weitwinkel-Panorama Nr. 19084 sogar die einzelnen Felsen bezeichnen. Die Sachsen haben denen ja oft so außergewöhnlich bezeichnende Namen gegeben. Die Sicht auf die sog. Steine war zwar trotz der starken Bewökung auch ganz gut, aber in dem "Frühlingsabend"-Tele-Panorama Nr. 7231 sind sie besser zu sehen.

Letztlich 16 Hochformataufnahmen (Canon EOS 600D, Canon EF 70-200 f/4 L IS @ 70mm, ohne Stativ) gestitcht mit PTGui, Zylinderprojektion.

Mit dem 70mm-Tele hatte ich die ganze von dort zu sehende und bereits im Weitwinkel-Panorama Nr. 19084 gezeigte Breite aufgenommen. Dazu waren immerhin 29 Hochformat-Aufnahmen notwendig. Normalerweise mache ich immer alle Aufnahmen mit manueller Belichtungseinstellung. Belichtungszeit und Blende ermittele ich anhand einiger Probemessungen. Da aber, wie abzusehen war, die Sonne nur noch kurzzeitig die Szenerie beleuchten würde, verzichtete ich darauf und machte alle Aufnahmen mit Programmautomatik. Für diese ohne Stativ gemachten Aufnahmen brauchte ich 2 Minuten. Danach war die Sonne auch erst mal wieder hinter Wolken verschwunden....
Die Arbeit begann dann am PC, als ich versuchte, die Helligkeitsunterschiede vor dem Stitchen auszugleichen. Gut, daß ich nach anfänglichen Mißerfolgen nicht gleich aufgegeben habe..

Comments

Die Verarbeitung empfinde ich als sehr gut gelungen. Da ich öfter mit unterschiedlichen Belichtungen und manchmal sogar Blenden aufnehme, würden mich hier die konkreten Werte der einzelnen Bilder interessieren.
2016/02/26 16:49 , Friedemann Dittrich
Kompliment das Du es bei dem "unterschiedlichen Wetter" vor allem was das Licht betrifft überhaupt so hinbekommen hast und die Sicht war ja auch noch ganz gut.
Besser ist sie ohnehin wegen der Bedingungen gar nicht so oft und hier den immer seltener werdenden Schnee zu zeigen ist die Hauptsache, wie ich finde bei einer schönen Stimmung des Panoramas. Herzliche Grüße Velten
2016/02/28 04:51 , Velten Feurich
Auch im Winter eine schön Gegend :)
2016/02/28 14:23 , Johannes Ha
@Fried, die Extremwerte bei den insgesamt 27 Hochformataufnahmen mit 70mm Brennweite waren 1/160 Sek., Blende 5 und 1/500 Sek., Blende 9 mit Mehrfeldmessung und bei ISO 100. Das sind gegenüber einer mitttleren Belichtung von 1/320 Sek. und Blende 7,1 Abweichungen von +2 bzw. -1,33 Lichtwerten. Das ist hart an der Grenze der Verstellmöglichkeit der Bildhelligkeit mit +/- 2 Lichtwerten im RAW-Konverter DPP und eigentlich schon über der sinnvoll bearbeitbaren Grenze von +/- 1,5 Lichtwerten für RAW's.
Deshalb habe ich die Aufnahmen des rechten Teils, der ja immer stärker gegen die Sonne gerichtet waren (siehe Panorama Nr. 19084), dann auch weggelassen und hier für dieses Panorama nur 16 Aufnahmen des linken Teils genommen. Die Extremwerte sind hier 1/160 Sek., Blende 5 und 1/320 Sek., Blende 7,1.
Wenn Interesse daran besteht, erläutere ich auch, wie ich zu dem doch ganz befriedigenden Ergebnis gekommen bin...
2016/02/28 15:03 , Heinz Höra
Sehr schönes Panorama Heinz!!

VG
Gerhard
2016/02/28 22:13 , Gerhard Eidenberger
Heinz, danke für Deine Antwort. Ähnlich große Unterschiede hatte ich bisher nur bei meiner Aufnahme vom Großen Waldstein (16703). Dort habe ich die JPGs in PanoramaStudio angeglichen. Deine Vorgehensweise würde mich schon interessieren.
2016/02/29 10:55 , Friedemann Dittrich
Fried, nachdem ich mir Dein Panorama vom Großen Waldstein angeschaut habe, denke ich, daß Du eigentlich gar keine Erläuterungen von mir brauchst. Damit will ich einmal sagen, daß Du es dort sehr gut gemacht hast. Und andererseits sind zwischen Deinem Vorgehen und meinem ganz unterschiedliche Voraussetzungen.
So viel möchte ich aber sagen, daß ich im nachhinein einmal die automatische Belichtungskorrektur, die PTGui ja auch hat, ausprobiert habe und dabei kein befriedigendes Ergebnis erzielt habe. Ich habe mir aber auch nicht viel Mühe gegeben. Dabei bieten die "exposure and color adjustment settings" eine ganze Reihe von Einstellungmöglichkeiten, aber nicht das, was ich schrittweise manuell verstellt habe, um zu dem hier gezeigten Ergebnis zu kommen.
2016/03/03 23:16 , Heinz Höra
Feldsteine jetzt eindeutig beschriftet 
Das ist eigentlich nur für die ganz Interessierten wichtig, denn im Zusammenhang mit der Diskussion bei diesem Bild http://www.fotocommunity.de/photo/wo-ist-wer-heinz-hoera/39208332 wurde die noch unklare Beschriftung der Feldsteine richitg gestellt.
2017/01/31 21:57 , Heinz Höra
grossartig!
2018/04/02 10:33 , Winfried Borlinghaus

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100