Macizo los Urrielles   101566
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Peña Olvidada (2406m)
2 Torre de Salinas (2434m)
3 Torre de Llordes (2440m)
4 Peña Vieja (2613m) - Pano #18984
5 Tiro Llagu (2567m)
6 Pico de Santa Ana (2590m)
7 Torre del Llambrion (2642m, 10.4 km)
8 Tiros Navarro (2602m)
9 Tiros de Santiago (2444m)
10 Hou del Infanzón
11 Los Campanarios (2569m)
12 Hoyacón de Villasobrada
13 La Morra (2557m)
14 Tiro del Oso (2573m)
15 Torrecerredo / Torre Cerréu (2650m)
16 Torre de la Párdida (2596m)
17 Picu Urriellu / Naranjo de Bulnes (2518m)
18 Peña Castil (2444m)
19 Torres Areneras (2402m)
20 Neverón del Albu (2443m)
21 Picu L'Albu (2442m)
22 Cuetu L'Albu (2416m)

Details

Location: Pica'l Herru / Pico del Jierro (2423 m)      by: Martin Kraus
Area: Spain      Date: 20.10.2015
Vom Pico del Grajal de Abajo (Pano #18636) geht ein schöner Weg südwestlich den Grat entlang, erst etwas unterhalb, dann etwas pointierter am Grat, am Ende über breite, teils grasige Rücken bergauf. Am Pica'l Herru (Schreibweise der Adrados Karte) erreichten wir einen der höchsten Gipfel der Andara Gruppe - der allerhöchste Punkt, die Morra de Lechugeles mit 2441m erfordert dann etwas Kletterei.

Ich zeige hier zuerst die Tele Sicht auf die mittlere Gruppe der Picos de Europa. Deutlich sieht man die vielen Löcher und Trichter in der Karstlandschaft. Eine Rundsicht vom Gipfel hier folgt noch, ist aber von der Stimmung dem zuletztgezeigten Bild zu ähnlich.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko ED 40-150 @ 150mm (=300mm KB)
19 HF RAW freihand ISO 200, 1/640, f10
Lightroom CC, Autopano Giga 4.2.2, Photoshop CC, IrfanView

Beschriftung nach bestem Wissen und Gewissen. Die Höhenmodelle dieser Gegend sind bei udeuschle.de und peakfinder.org gleichermassen grob und lösen nicht alle "Torres" auf. Peakfinder hat deutlich mehr Labels. Die Höhenangaben sind widersprüchlich - ich vertraue hier der Adrados Karte etwas mehr, habe aber erlebt, daß diese teils auch grob (d.h. mit Tippfehlern bis zu 400 oder 800m) falsch liegt. Wer immer richtigere Informationen hat, möge sich gern melden.

Comments

Thanks for presentation 
Extremely rare panorama on this site.
Greetings
Konrad
2015/11/17 20:39 , Konrad Sus
Imposantes Tele! Das hätte ich nie in den Norden Spaniens verortet. Wäre auch ein schönes Rätsel gewesen .... dafür ich habe einen (zwei) Sensorspot(s) entdeckt :-D
2015/11/17 21:26 , Hans-Jürgen Bayer
Danke, Hans-Jürgen für die gründliche Kontrolle - Flecken sind beseitigt. VG Martin
2015/11/17 21:36 , Martin Kraus
Mazico -> Macizo?
Gracias por el Naranjo!
Alberto.
2015/11/17 22:01 , Pedrotti Alberto
Very interesting and well done.
2015/11/17 23:25 , Giuseppe Marzulli
@Alberto 
Ups. Gracias!
Den Naranjo kann ich leider nicht von der spektakuläreren Seite zeigen, nur hier die Rückseite.
2015/11/18 06:56 , Martin Kraus
Könnte auch gut Reiter Alpe oder Steinernes Meer sein.. Die Bilder dieser Landschaft sind für mich völlig neu!

LG Seb
2015/11/19 18:07 , Sebastian Becher
Ein sehr informatives Porträt dieser Kette. Ich freue mich auf die Fortsetzung der Serie!
2015/11/19 22:12 , Jörg Braukmann
In den Bildbänden erscheinen die Picos de Europa immer mit viel Schnee verziert, der sich dort an vielen Stellen angeblich das ganze Jahr über halten soll. So völlig schneefrei habe ich sie noch nirgendwo gesehen. LG Wilfried
2015/11/20 09:01 , Wilfried Malz
@Wilfried: Auf meiner Landkarte sind sogar Skitourenrouten eingezeichnet. Bei den vielen, tiefen Karstlöchern hätte ich da etwas Sorge. Immerhin sind auch hier auf dem Pano noch fünf kleine Schneefelder erhalten. VG Martin
2015/11/20 18:45 , Martin Kraus

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100