360-Grad-Blick vom Donon   41369
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Donon (1009 m)      by: Jochen Tour
Area: France      Date: 16.11.2015
Die kurze Wetterbesserung gestern nutzte ich, um einige Gipfel der Vogesen aufzusuchen. Die Fernsicht war leider nicht optimal, trotzdem war die Lichtstimmung auf dem Gipfel des "heiligen Berges" - dem Donon einfach herrlich.
Ich war kurzzeitig alleine auf dem Gipfel und konnte die Schweigeminute zu Ehren der Opfer in Paris in kontemplativer Stimmung würdig begehen. Die Bilder entstanden kurz zuvor.

Zwischen den Gipfeln Champ du Feu und Le Ramelstein wäre bei optimaler Fernsicht eine Alpensichtung möglich gewesen. Allerdings betrug die Sichtweite nur die Hälfte der nötigen Entfernung.

Mit meiner neuen Kamera, der Sony Alpha 77II, bin ich noch nicht ganz fertig mit meinen persönlichen Optimierungen und probiere noch einiges an Einstellungen aus. Trotzdem bin ich mit diesem Bild für meine persönlichen Ansprüche rundum zufrieden. Der Dynamikumfang der Bilder ist ein Quantensprung zu meiner Vorgängerkamera Sony Alpha 33.

Die Bilder brauchten kaum eine Bearbeitung, lediglich kleinere Staubpartikel wurden weg gestempelt.
Der dunklere Bogen in Verlängerung des großen Kondensstreifens ist kein Bildfehler, es war der Schatten dieses Streifens.

Kamera: Sony Alpha 77II
Objektiv: Sony SAL18200
Brennweite:18mm
Blende 5,6
1/500 bei ISO100
Zusammengesetzt aus 19 HF-Aufnahmen mittels Hugin, skaliert mit PSE13

Comments

Schönes Pano und sichrlich ein beeindruckender Ort, speziell auch an solch einem Anlass!

LG Seb
2015/11/19 18:09 , Sebastian Becher
Von Motiv und Bildaufbau ein sehr schönes Vogesen-Panorama! Der Donon ist wie auch der von Dir veröffentlichte Ungersberg bei meinen Nordschwarzwald-Runden steter Begleiter am Horizont. Ich muss da auch mal wieder hin ...

Dass relativ wenig Resonanz (bisher) erfolgte, liegt mE an dem sich leicht nach links neigenden Merkurtempel und dem Blendenfleck oberhalb der Sonne. Das kannst Du sicher leicht ausbügeln. Vielleicht kannst Du in der Mitte den Horizont leicht absenken und oberhalb der Sonne einfach 3mm in IrfanView schneiden, bevor Du das Panorama skalierst und schärfst! Für mich 3,5 Sterne und als Motivationshilfe gerne die aufgerundeten 4 ;-)!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/11/22 11:39 , Hans-Jörg Bäuerle
Hallo Hans-Jörg,

ich habe nochmals etwas herum probiert und versucht die Montage des Bildes etwas zu optimieren.
Die Säulen des Tempels stehen annähernd gerade, der Eindruck der Linksneigung entsteht immer noch - allerdings stehe ich nicht parallel zur Front des Tempels und aus diesem Grunde fallen die Linien etwas ab. Aber wenn die senkrechten Säulen auch auf dem Bild senkrecht sind, geht es meiner Meinung nach nicht besser.
Den Blendenfleck hatte ich übersehen, ich habe erheblich größere im Bereich der Bäume ausgebessert und da ist mir dieser Fleck am Bildrand entgangen.
Beschriftung muss ich neu machen, die kommt morgen dran.
2015/11/22 18:04 , Jochen Tour
So - nach langem probieren habe ich jetzt eine hoffentlich finale Version. Horizont gerade, Tempel rutscht nicht nach links den Berg runter ;-)

Spiegelungen sind nur noch wenige vorhanden. Würde ich sie weiter entfernen, würde ich Details verfälschen.
2015/11/22 23:11 , Jochen Tour

Leave a comment


Jochen Tour

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100