Nationalpark Sächsische Schweiz   224414
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Waitzdorfer Höhe - 414 m
2 Kleiner Winterberg - 500 m
3 Hohe Liebe - 401 m
4 Großer Winterberg - 556 m
5 Schrammsteine
6 Senovský vrch - 632 m
7 Amselgrund
8 Rosenberg (Ruzovský vrch) - 619 m
9 Kaiserkrone - 354 m
10 Zirkelstein - 385 m
11 Wolfsberg - 343 m
12 Arnsberg
13 Rathen
14 Kohlbornstein - 371 m
15 Vorderer Laasenstein - 389 m
16 Kleiner Zschirnstein
17 Kleinhennersdorfer Stein - 389 m
18 Großer Zschirnstein - 561 m
19 Papststein - 452 m
20 Gohrisch - 448 m
21 Mönch
22 Wehlgrund
23 Lilienstein - 416 m
24 Hoher Schneeberg (Vysoky Sneznik) - 732 m
25 Pfaffenstein - 434 m
26 Felsenburg Rathen
27 Lampertsstein - 440 m
28 Quirl
29 Königstein - 361 m
30 Zeisigstein
31 Basteibrücke
32 Wehltürme
33 Rauenstein - 304 m
34 Sattelberg - 724 m
35 Schweizerhaus
36 Berghotel
37 Zitronenkopf

Details

Location: Gansfelsen (315 m)      by: Sebastian Becher
Area: Germany      Date: 15.05.2013
„Hier wo man von den schroffsten Felsen wänden gerade in die Elbe sieht, wo in der kleinen Entfernung der Lilien-, König- und Pfaffen-Stein mahlerisch gruppirt liegen und überhaupt dem Auge ein ganzes darstellt welches mit Worten nie beschrieben werden kann“

Julius August Walter von Goethe



Seitdem ich im Elbsandstein mit der Kamera unterwegs bin war es mein Wunsch einmal die Basteibrücke mit ihren Felsen anständig zu fotografieren. Und so lernt man nun beim Wandern oder auch auf diversen Seiten andere Fotagrafen kennen. Einige zeigten immer einen tollen Blick von der Brücke samt Lilienstein im Hintergrund.. Das wollte ich auch!

Nun muss man aber auch den Sonnenstand beachten. So attraktiv wie hier bestrahlt die morgendliche Sonne die Bastei nur zu wenigen Tagen im Jahr. Und so machte ich mich an diesem herrlichen Morgen, bewaffnet mit Sativ und Kaffe, auf zum ausgekundeten Standort. Verraten kann ich ihn nicht , denn er liegt in der Kernzone. Aber dort angekommen war ich relativ enttäuscht, sehr stürmisch war es, und auch die fotografisch anvisierte Wehlnadel lag zu weit im Kessel um anständig angestrahlt zu werden.. Aber da waren ja noch die verlockend ausschauenden Felsen neben mir.. Also ging es weiter, reingeklemmt in den Felskamin, und sechs Meter in klassisch sächsischer Klettermanier den Kamin hochgeklettert.. Schneller als gedacht war ich oben und mit dem Panorama, welches sich hier aufbaute auch mehr als zufrieden! Leider wieder ohne Elbnebel.. Aber das ist eine andere Story, zu der es demnächst auch noch Neuigkeiten gibt.. :-)

------------------------------------------------------------------------------

Since I 'm traveling in the Elbe Sandstone with the camera it was my wish to photograph the famous Basteibridge in a stunning light. And so you learn now while hiking or on various sites about other Photographs . Some always showed a great view of the bridge , including Lilienstein rock in the background .. I wanted too!

Now you have to consider also the sun. As attractive as here the morning sun irradiated the bastion only a few days a year. And so I set out on this glorious morning, armed the tripod and coffee, and got to work. I can not tell the plache exactly, because it is in the NP core zone. When arriving there i was quite disappointed, no fog, and the photographically targeted Wehlnadel was too far in the boiler to be decently lightes.. But there were still the rocks next to me.. So it went on, purely clamped into the rock fireplace and climbed in the classical Saxon climbing style the six meters up the chimney .. Faster than expected I was up and enjoyed a panorama which was more than great! :-)

A few minutes later:
http://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2013_A1

Pano bestehend aus: 13 HF Aufnahmen mit Canon EOS 6D und Tamron 24-70 @50mm, 1/60sek, f8, PTgui, zylindrisch

Comments

A very nice light captured here - trespassing or not:-) LG Jan.
2013/11/07 17:33 , Jan Lindgaard Rasmussen
Lieber Sebastian, das ist ganz großrtig, auch die Beschreibungen. Aber kippt das Bild nicht etwas sehr nach links. Dort sind die Berge höher als rechts die Ebene. Wenn ich mich täusche, gibt es gleich die ****. LG Peter
2013/11/07 17:51 , Peter Brandt
Die Tiefe macht die Schräge! 
Feindifferenziert, gereift!
Gruss Walter

@Peter!
Solange die Senkrechten stimmen darf der Horizont auch "abfallen"!
2013/11/07 17:58 , Walter Schmidt
Hallo Peter,

Danke für den Hinweis, du hast Recht! Wieder PTgui blind vertraut - richtige Version in 5 min!
2013/11/07 18:30 , Sebastian Becher
Von der Südaussicht der Kleinen Gans habe ich ja auch schon Aufnahmen gemacht, aber so eine schöne Lichtstimmung hatte ich nicht gehabt.
Aber ich glaube Peter hat recht. Wenn ich mir mein Panorama Nr. 7231, das ich von der Bastei aus gemacht habe, ansehe, dann ist zwischen Großem Winterberg und Spicak kein so starker Anstieg.
PS von 18:53 Uhr: Jetzt scheint es zu stimmen. Das hatte aber nichts mit PTGui zu tun, Seb. Dein Panorama mußt du schon selbst gerade rücken, auch wenn Du mit "ausgerichtetem Stativ" fotografiert hast. Seb, was meinst Du, wie gerade Du Deinen Apparat auf dem Stativ einstellen kannst? Wenn Du auf 0,1° kommst, dann bist Du mehr als gut. Du kannst ja mal in PTGui unter Image Parameters nachschauen, welche Roll-Werte sich jetzt ergeben haben. Das würde mich doch sehr interessieren.
2013/11/07 18:46 , Heinz Höra
Spannendes Projekt, erfolgreich durchgeführt und sehr schönes Ergebnis. Die MP Version find ich sogar noch besser!
2013/11/07 19:07 , Jens Vischer
"Wahnsinns-Stimmung", die zudem mein Kletterherz (das funktioniert noch) höher schlagen lässt, auch wenn ich nur noch selten an den Felsen klebe ;-) - toll gemacht Seb!!! LG Hans-Jörg
2013/11/07 19:15 , Hans-Jörg Bäuerle
Prima, Sebastian! LG Peter
2013/11/07 19:23 , Peter Brandt
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort, perfekt festgehalten. Respekt für Deine Kletterkünste, das ist für mich unmöglich. LG Fried
2013/11/07 20:21 , Friedemann Dittrich
It is a type of landscape very beautiful and special.
2013/11/07 21:29 , Giuseppe Marzulli
Neben Deinen Kletterkünsten gefällt mir einmal mehr die Ausarbeitung Deiner Panos (Farbe, Zeichnung, Schärfe). Top. VG HJ
2013/11/07 21:45 , Hans-Jürgen Bayer
Gratulation für diese phantastische Aufnahmesituation und die Leistung überhaupt dorthin zu kommen. Und ich glaube wir "Menschlein" ähneln uns in so manchen Dingen... Da hat man so ein großartiges Pano geschaffen und schwebt auf Wolke 7 vor Freude und denkt dann nicht mehr an einfache handwerkliche Dinge, wie den Horizont. Mir ist es im Übreschwange der Gefühle auch schon leider oft so gegangen und deshalb kann ich das bestens verstehen. Da das Bild durchaus würdig für einen Kalender wäre wie Dein diesjähriges an dem ich viel Freude hatte, würde ich das auf jeden Fall noch ind Ordnung bringen auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist und es sicher 99 % der Betrachter gar nicht erkennen würden. Herzliche Grüße von Velten
2013/11/08 08:41 , Velten Feurich
Es hat mir keine Ruhe gelassen... 
...und ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob es so nicht doch schon in Ordnung ist und Du es schon gerichtet hast, bei Berüchksichtigung der Entfernungen und es natürlichen kleinen Anstieges aus dem Elbtal usw Zirkelsterin und Kaiserkrone sind nun mal kleine Berge gegenüber den beiden höchsten der Sächsischen Schweiz.Gruß Velten
2013/11/08 08:48 , Velten Feurich
Stark, Seb!
2013/11/08 11:20 , Arne Rönsch
Es ist eine wahre Freude, dieses Panorama zu betrachten.
Deine Vorplanung, die Umsetzung und die technische Ausarbeitung zeugen von einer Leidenschaft auf ganz hohem Niveau.

LG Werner
2013/11/08 13:59 , Werner Schelberger
@Velten: Ja ich habe es gestern nach Peters Hinweis noch einmal überarbeitet.. Es war ziemlich leicht zu ermitteln da alle Berge(Winterberg-Papststein-Pfaffenstein) gleich hoch sind von diesem Ort. Nur der Sattelberg erscheint minimal höher.

@Heinz: Egentlich habe ich nicht viel verändert. Mit "numerical transform" nur die Werte: yaw=0 pitch=-0,15 roll=-0,05!

LG Seb
2013/11/08 19:16 , Sebastian Becher
@Seb, aus den Werten, die Du bei numerical Transform eingetragen hast, kann man nur entnehmen, was Du gegenüber dem vorherigen Zustand verändert hast. Beim Alignen hatte PTGui aber schon u. a. Roll-Werte für alle Bilder gewählt. Diese sind von Interesse, wenn man sehen will, wie gut man sein Stativ ausgerichtet hatte. Dazu mußt Du in PTGui unter dem Reiter "Image Parameters" (damit das zu sehen ist, mußt Du im "Project Assistent" ganz rechts "Advanced >>" eingestellt haben) Dir die Roll-Werte der Bilder Deines Panoramas anschauen. Und wenn Du hier mal den Minimal- und den Maximalwert bekannt geben würdest, dann wüßte ich, was Du so erreicht hast beim Ausrichten Deines Stativs.
Edt. 9.11.2013, 12:00
2013/11/08 19:42 , Heinz Höra
Natürlich ist dieses Bild EINMALIG - auch schon weil da kein anderer mehr raufkommen wird ;-)

Herrliche Stimmung, toll auch das große Bild auf m-panorama.

Herzlichst Christoph
2013/11/09 08:54 , Christoph Seger
Hallo Sebastian,
ein beeindruckendes Panorama mit sehr schönem Licht in ausgezeichneter Qualität ist dir hier wieder einmal gelungen. Bravo! :-)
lg Patrick
2013/11/09 15:57 , Patrick Runggaldier
Sehr schön! Tolles Sonnenlicht!
Dein hochklettern hat sich gelohnt!
LG Wilfried
2013/11/09 19:23 , Wilfried Kristes
Tolles Pano!
VG, Danko.
2013/11/10 10:33 , Danko Rihter
Farbgenuss, nächster Akt. Optimal herausgearbeitet, auch hier ohne Übertreibung. Wie viel Arbeit an den Farben steckt da noch drin? VG Martin
2013/11/24 20:18 , Martin Kraus

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100