Zwischen zwei Vulkanen   72222
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Richtung Hilo
2 Mauna Loa
3 Richtung Kona
4 Richtung Mauna Kea Gipfel
5 Mauna Kea Visitor Center (MKVIS)

Details

Location: Am Hang des Mauna Kea (2830 m)      by: Christoph Seger
Area: United States      Date: 14-07-2012
Ein unspektakuläres Bild, ich weis. Wir befinden uns wieder in Hawaii, wiederum kein Bild eines tropischen Paradieses. Sonjas Fleece-Jacke zeigt, dass es durchaus kühl war, was nicht so sehr an diesem speziellen Sommertag lag (zur Bewölkung komme ich gleich), sondern an den "äußeren Umständen". Bei diesem Bild würde ich - ich tue es nicht - nicht den Standort, sondern die Höhe raten lassen. Was mich persönlich jedes Mal wenn wir oben waren erstaunt hat ist, dass man von Seehöhe in recht kurzer Zeit da rauf kommt.

Wir stehen auf einem kleinen Seitenkegel des Mauna Kea, knapp oberhalb des Visitor - Centers und warten auf die Auffahrt in geschlossener Gruppe zur (sehr kurzen) Führung im Keck Observatorium. Der Passat treibt sommerliche Bewölkung an den Fuß des Berges, der Sattel, welcher die Luv von der Leeseite trennt wird im Tagesverlauf immer wieder von diesen Wolken umspült und eingehüllt. Durch die abendliche Abkühlung wird die Wolkengrenze nach unten gedrückt, die Observatorien am Mauna Kea sind fast immer wolkenfrei. Kommt man von Westen (Kona) und fährt über den Sattel nach Osten (Hilo) dann durchquert man eindrucksvoll einige Klimazonen.

Eindrücklich auch von diesem Standort aus die unglaubliche Größe der Schildvulkane, was für Dimensionen da aufgetürmt worden sind. Um die Dormanz der Riesen zu relativieren: Der Mauna Loa ist in den 1980ern derart ausgebrochen, dass ein Lavastrom über den Sattel fließend das 2000 m tiefer gelegene Hilo fast erreicht hat. Der Mauna Kea hingegen sei ruhiger, seine zahlreichen Gipfelkrater zeigen übrigens deutliche Vergletscherungszeichen.

Technisches:
24 HF RAWs, Canon 550D, 17 mm
f/10, 1/320-1/400, ISO 100.
Hugin, Gimp.

Link zum Visitor-Center: www.ifa.hawaii.edu/info/vis/

Comments

Keineswegs unspektakulär! Sehr gut gelungen sind auch Farbe und Schärfe!
LG Jörg
2013/01/12 09:36 , Jörg Nitz
Selbst wenn das ein für mich alltäglicher Anblick wäre, fände ich es sehens- und zeigenswert. Bei Personen im Bild bin ich skeptisch, aber dieser gelbe Farbtupfer gefällt mir.
2013/01/12 11:29 , Jörg Braukmann
Schönes scharfes Panorama.LG Thomas
2013/01/12 11:41 , Thomas Janeck
@Jörg B 
Ich habe das Bild natürlich auch ohne Person ["Sonja, kannst du dich bitte einmal kurz bücken?"], aber auch mir hat der angesprochene Farbtupfer gut gefallen.
LG Christoph
2013/01/12 13:30 , Christoph Seger
TRUELY awesome. LG Jan.
2013/01/12 19:35 , Jan Lindgaard Rasmussen
Sehr eindrucksvoll und informativ. Der "Farbtupfer" passt hier - die Überlegung, ob man seine Begleiter rumscheucht oder mit aufs Bild nimmt, kenne ich aber nur zu gut. VG Martin
2013/01/13 14:08 , Martin Kraus
Magnificent.
2013/01/13 21:00 , Giuseppe Marzulli

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100