Gramais im Wochenend-Tief   92237
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Gramaiser Tal
2 Seitekopf Vorgipfel
3 Sattele 2090m

Details

Location: Gramais (1321 m)      by: Felix Gadomski
Area: Austria      Date: 20.09.2011
Nicht sehr spektakulär dieser kleine Ausblick auf die ehemals kleinste Gemeinde Österreichs, Gramais, soll er doch vielmehr dazu dienen, meine kleine Urlaubsgeschichte aus den Lechtalern weiterzuerzählen - ich hoffe, dass p.p. geeignet erscheint :

Wir wussten, dass er kommt, wir wussten auch, dass er am Wochenende kommt, aber, dass er so stark kommen würde, dessen waren sich auch die meisten Einheimischen an diesem Wochenende nicht bewusst - der Winter war da. Bis auf 900m, so hörten wir, sollte er am 19.09. in die Tiefen der Täler hinabgestiegen sein. Auf meinem Schafkarspitzpanorama (AP 16949) sind schon die ersten Vorboten zu sehen und am Abend wurde es bitterkalt und regnete. Am Samstag hatten wir uns schon gar nicht mehr die Mühe gemacht, uns einen Wecker zu stellen, zu eindeutig waren die Aussichten. Wir vertrieben uns die Zeit mit Essen und Bildungsfernsehen, muss ja auch mal sein ;-), und sahen beim Besuch des Gasthofes den ersten Schnee auf den Bergen. Am Sonntag dann schaffte er es auch bis zu uns nach Gramais, in der Nacht hatte es schon die ersten centimeter gegeben, ehe auch Tagsüber der Niederschlag nicht nachließ. Es war klar, heute würde der geplante Übergang zur Steinseehütte unmöglich und so verlängerten wir unseren Aufenthalt um einen Tag, bei dieser Entscheidung half auch die nette Wirtin, die uns nicht nur Kuchen, sondern auch das bei uns zur Neige gegangene Bier stellen konnte.
Am Montag dann bange Blicke aus dem Fenster. Gegangen war er natürlich nicht, wolkenverhangen weiterhin alles, doch es hatte aufgehört zu schneien und Tauwetter setzte ein. Wir entschieden uns für den Versuch, es heute schaffen zu wollen, unsere Passhöhe 2400m. Voller Ungewissheiten ging es also los und sicherheitshalber schoss ich ein Abschiedspano, falls uns das Wetter gnädig sein sollte. Fortsetzung demnächst auf AP!

IXUS 80
6 Hochformate
18,6mm
ISO 80

hugin 10
adobe ps 6
finepixviewer

Comments

Hallo Felix, schade, dass die Bergspitze fehlt. Die Berge dort sind halt höher wie im Kaiserstuhl ;-) Das Haus ganz rechts hat eine ordentliche Schieflage. Das Motiv gefällt mir sehr gut!
LG Jörg
2011/11/15 20:38 , Jörg Nitz
Hallo Jörg. Danke für Deinen Kommentar. Hatte schon befürchtet, dass ich "hierfür" gar keine Rückmeldung bekomme. Hab mich aber nochmal an die Arbeit gemacht - wie du siehst, kann ich - auch wetterbedingt - mit nicht so ganz vielen Bergspitzen glänzen, dafür konnte der geköpfte Vorgipfel aber wieder "behauptet" werden und es sollten jetzt im Gramaiser Rathaus auch keine Gegenstände mehr aus den Regalen purzeln ;-).
2011/11/16 00:46 , Felix Gadomski
Felix, ich finde es gut, wenn einer so eine interessante Geschichte zu seinem Panorama schreibt. Ich fand auch, daß das, was auf Deinem Panorama zu sehen ist, die Situation erlebbar machte. Und jetzt, nachdem Du das Panorama so verbessert hast, paßt es noch besser zu Deiner Geschichte.
2011/11/18 00:12 , Heinz Höra
Heinz, ich danke Dir. Ich habe das Panorama - wie erläutert - nicht eingestellt, weil es einen solch' besonderen Reiz hat, aber ich verbinde einfach eine Menge damit, und all' dies' gehört auch zur Urlaubsgeschichte eines "Flachlandtirolers" in sehr jungen Jahren. Danke für Deinen Kommentar und die Würdigung des Textes. Gruss, Felix
2011/11/18 02:53 , Felix Gadomski
Super... 
...und es freut mich, dass Du Komplimente aus berufenem Munde bekommst!
Kurios, die Kirche beansprucht grossen Anteil für sich. Durch Deine Verbesserung des Panos, "klatscht" sie einfach mehr ins Auge.
Liebe Grüsse
Walter
P.S. Bitte siehe unter Nachrichten!
2011/11/18 11:39 , Walter Schmidt
Eine nette Geschichte wie sie einige hier wohl auch kennen werden.. Und es hat sich ja alles noch zum Guten gewendet!!! LG Seb
2011/11/18 14:45 , Sebastian Becher
Eine schöne Geschichte dazu und mir fällt angsichts der Kirche vor dem Berg auch eine ein . Und zwar wenn man aus dem Zillertal kommend hoch zum Achensee will steht in dem Ort (ich komme nicht auf den Namen) auch eine ähnliche Kirche vor einem Berg, die ich mal so aufgenommen habe, das die Kirchenturmspitze genau dort über dem Berg steht, wo das Gipfelkreuz wäre... Ja so ist das mit den Erinnerungen... LG von Velten
2012/02/04 16:07 , Velten Feurich
Velten, vielen Dank für Deinen Kommentar. Es ehrt Dich im Übrigen sehr, dass Du uns doch so häufig Deine Assoziationen und mitunter spannende Geschichten kundtust, auch wenn es häufig zu wenig Rückmeldung gibt, ich freue mich sehr darüber. Gruss, Felix
2012/02/07 00:36 , Felix Gadomski
Saftige Wiesen und Schnee. Wunderbar getroffen! LG Franz
2012/03/02 19:58 , Franz Kerscher

Leave a comment


Felix Gadomski

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100