Manhattan des Mittelalters   53535
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Torre Ficherelli o Ficarelli
2 Torre Campatelli
3 Torre di Palazzo Pellari
4 Torre dei Cugnanesi
5 Collegiata di Santa Maria Assunta
6 Torre Grossa
7 Torre dei Becci
8 Torre Ardinghelli 1
9 Torre Ardinghelli 2
10 Torre Pettini (verdeckt)
11 Torri dei Salvucci (Zwillinge)
12 Torre della Rognosa
13 Torre Chigi (verdeckt)
14 Torre del Diavolo

Details

Location: San Gimignano      by: Werner Schelberger
Area: Italy      Date: 23.06.2011
Sony Alpha 300, 10 QF Freihand, @90mm

San Gimignano wird auch Mittelalterliches Manhattan oder die Stadt der Türme genannt. Der historische Stadtkern ist seit dem Jahr 1990 Weltkulturerbe der UNESCO. San Gimignano besitzt noch heute einige der mittelalterlichen Geschlechtertürme, die in anderen Städten nur als Stümpfe erhalten blieben. Die reichen Familien im Mittelalter versuchten, sich in der Höhe ihrer Türme gegenseitig zu übertrumpfen und damit ihre Macht zu demonstrieren. Das schien ihnen wichtiger zu sein als ein luxuriöses Leben, das in solchen Türmen natürlich nicht möglich war. Von den einst 72 Geschlechtertürmen existieren in San Gimignano heute noch 14.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/San_Gimignano


Torre Grossa
ist der höchste Turm in San Gimignano (daher der Name) und befindet sich an der Piazza del Duomo, direkt neben dem neuen Palast della Podesta. Er wurde 1311 fertiggestellt. Es ist 54 Meter hoch und der einzige öffentlich zugängige der Stadt.

Torre Rognosa
auch bekannt als der Uhrturm oder Torre della Podesta, ist einer der höchsten und besterhaltensten Geschlechtertürme. Er steht ebenso an der Piazza del Duomo. Erbaut um 1200, gehörte er der Familie Gregori e agli Oti. Er ist fast 52 Meter hoch und damit der zweithöchste Turm in der Stadt nach dem Torre Grossa (54 m).

Torri dei Salvucci
Die Türme der ghibellinischen Familie Salvucci sind Zwillingstürme an der Piazza del Duomo. Die Salvucci waren reiche Händler, deren erbittertsten Feinde die Ardinghelli waren. Mit beiden Türmen verstiessen sie gegen das Verbot von 1255 über die Höhe der Torre Rognosa zu bauen und mussten sie später wieder zurückbauen.

Torri Ardinghelli
Die beiden Türme der guelfischen Familie Ardinghelli befinden sich an der Piazza della Cisterna, an der Ecke zur Piazza del Duomo. Im Vergleich mit den Türmen der Salvucci, sind sie aber nicht wirkliche "Zwillingstürme". Auch sie bauten trotz des ausdrücklichen Verbots von 1255 über die 52m-Marke der Torre Rognosa und mussten deswegen später wieder mehr als zur Hälfte abgetragen werden.

Torre Chigi
befindet sich an der Piazza del Duomo. Er ist nicht besonders hoch, stammt von 1280 und gehörte der Familie Useppi.

Comments

Wunderschön. 
Dort haben wir vor zwei Jahren die Toscana auch genossen. Bei Colle di Val d'Elsa haben wir gewohnt und traumhafte Ausflüge gemacht. Grüße Udo
2011/08/13 16:59 , Udo Schmidt
Ein Klassikermotiv überzeugend dargestellt. Schön!

lG,
JE
2011/08/14 00:00 , Jörg Engelhardt
Servus Werner
ich habe schon lange darauf gewartet, daß du uns San Gimignano präsentieren wird. Schön gemacht !!
lG Christoph
2011/08/14 01:49 , Christoph Seger
Ein überaus sehenswertes Motiv, adäquat präsentiert. Lassen sich die Türme beschriften und evtl. einzelnen Geschlechtern zuordnen?
2011/08/16 16:21 , Jörg Braukmann
Habe die Anregung von Jörg Braukamnn aufgenommen, die Türme recherchiert, beschriftet und mit Zusatzinfos versehen.
2011/09/27 21:02 , Werner Schelberger

Leave a comment


Werner Schelberger

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100