Die Oberlausitz   72422
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Rotstein
2 Landeskrone
3 Isergebirge
4 Riesengebirge
5 Isergebirge
6 Jeschken
7 Dlouhá hora 748m; 36km
8 Zittauer Gebirge
9 Hochwald
10 Lausche
11 Penkavcý vrch 792m; 28km
12 Kottmar
13 Jedlová 774m; 28km
14 Ebersdorf
15 Studenec 736m; 33km
16 Rosenberg 619m; 38km
17 Vlci hora 581m; 23km
18 Klenschweiditz
19 Hrazený (Pirsken) 508m; 23km
20 Großschweiditz
21 Bieleboh 500m; 12km
22 Valtenberg 585m; 29km
23 ev. Friedhof
24 Dahrner Berg 491m; 23km
25 Kötzschauer Berg 457m; 8km
26 ?Mönchswalder Berg 449
27 Teufelskanzel 463m
28 Czorneboh
29 Hochstein
30 Johanniskirche
31 Löbau
32 König-Albert-Bad
33 Sornßiger Berg 504m
34 Bahnstrecke Richtung Bautzen
35 Bahnstrecke Richtung Reichenbach und Görlitz

Details

Location: Löbauer Berg (470 m)      by: Arne Rönsch
Area: Germany      Date: 26. Juli 2009
Ich muss Seb danken, dass er mich mit seinem schönen Pano #3239 daran erinnert hat, viel zu lange nicht in der Oberlausitz gewesen zu sein. Also gab es heute eine kleine Radtour Ebersbach-Löbau-Bautzen mit allerlei gewollten und ungewollten Umwegen.
Schade, dass man Beschriftungen hier nicht verlinken kann, aber links sieht man seinem Standort, der Landeskrone bei Görlitz.

Ansonsten beschrifte ich, was ich kenne, Hilfe wäre aber sehr willkommen.

22 QF-Bilder
Nikon D80
Nikkor 18-135
40 mm
Blende 14
1/500 sec
PTGui
Paint.NET

Comments

Bis auf die Farbe (im rechten Drittel) der Wolken super Arne ! LG Christian
2009/07/28 00:03 , Christian Hönig
Bin der Meinung vom Christian. L.G. v. Gerhard.
2009/07/28 14:49 , Gerhard Eidenberger
schön Arne, da fühle ich mich ja geschmeichelt! Auch wenn die Wolken im rechten Drittel etwas zu hell geraten sind.. kaum möglich das anders hinzubiegen! Bei mir war es ähnlich, hatte jedoch nicht den Mut das zu zeigen und habs einfach weggeschnitten! Ansonsten ein herrliches Panorama einer wirklich überraschend fotogenen Gegend! GLG Seb
2009/07/29 18:26 , Sebastian Becher
Heute habe ich mir mal Dein Panorama vorgenommen und die Beschriftung vervollkommnet. Den Bieleboh hattest Du auf den naheliegenden Kötschauer Berg gesetzt, sonst stimmte alles mit meinen Recherchen überein. Das kostet aber immer einige Zeit, hat mir aber Spaß gemacht, weil ich die Gegend von vielen Ausflügen, die wir vom Ferienhaus meiner Freunde am Drohmberg gemacht haben, kenne. Eigentlich wollte ich dieses Jahr auch wieder mal dorthin, aber es hatte nicht geklappt. Die Sicht, die Du vom Löbauer Berg hattest, war ja sehr weitreichend gewesen. Vielleicht kann man sogar noch etwas vom Osterzgebirge identifizieren (Tellkoppe?). Das Isergebirge konnte ich noch nicht verifizieren. Da müßte ich erst noch meine Höhendaten erweitern.
2009/11/08 15:48 , Heinz Höra
Schön, dass Heinz dieses schöne Panorama aus der einstigen Heimat meiner Großeltern wieder hervorkramt - mir war's bisher entgangen.
Das Bild gibt den lieblichen Charakter der Lausitz finde ich ganz großartig wieder. Zudem gibt es dank des integrierten Nahbereichs viele bekannte Straßen und Ecken in Löbau zu entdecken und zu beschriften. Obwohl ich schon auf dem Löbauer Berg und dem Rotstein stand, kann ich mich nicht erinnern, so eine tolle Sicht auf Löbau und Umgebung gehabt zu haben.
Sind die großen hellen Bauwerke zwischen Riesengebirge und Jeschken Teile von Zittau oder dem Tagebau dort?
2009/11/08 19:25 , Robert Mitschke
Heinz, besten Dank!
Besonders freut mich die Reihe Tannenberg (Jedlova) - Kaltenberg (Studenec) - Rosenberg (Ružovský vrch), weil ich dadurch sozusagen wieder Anschluss an gewohntere Sichtwinkel aus Richtung Dresden oder Sächsische Schweiz gewinne. Siehst du noch eine Chance, den Berg auf halbem Weg zwischen Jedlova und Studenec zu benennen? Kann es der Klic sein?
An Vermutungen über das Osterzgebirge traue ich mich nicht heran. Schade ist, dass ich die sehr ausführlich (wenn auch gewollt altertümlich) beschrifteten Tafeln auf dem Aussichtsturm nicht fotografiert habe. Die würden jetzt helfen.
Dass die Fernsicht an jenem 26. Juli ziemlich gut war, ist nicht nur Zufall: Seitdem ich die D80 habe, plane ich solche Ausflüge auch sehr nach Wetterbericht und Luftzustand. (Faustregel: Erster Tag nach dem Regen.)

Robert,
schön, dass auch du dort einen Teil deiner Wurzeln hast - ich nämlich auch. Meine Großmutter stammt aus Beiersdorf, das links vom durch Heinz nunmehr korrekt beschrifteten Bieleboh liegt. Und am Kottmar haben wir als Kinder mit ihr sehr oft unsere in der DDR üblichen einwöchigen Mai-Ferien verbracht.
Die Industriebauten, die du ansprichst, dürften zu dem monströsen polnischen Tagebau, der den polnischen Zipfel des Dreiländerecks ziemlich komplett ausfüllt, gehören. Vom Jeschken auf tschechischer Seite sieht man den noch besser, was bei der eminenten Hässlichkeit allerdings keine Freude ist.
Dennoch würde ich auch vom Jeschken gern mal ein Panorama machen - das könnte ein lohnendes Ziel für 2010 sein.
2009/11/09 13:06 , Arne Rönsch
Ohne Friedemanns Neuauflage hätte ich dieses Bild vielleicht nie gesehen. Das wäre schade gewesen.
Es grüßt Wolfgang
2015/07/24 23:34 , Wolfgang Bremer

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100