Tetraeder 360°   5209
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 GLADBECK
2 KW Scholven
3 Halde Oberscholven
4 Mottbruchhalde
5 KW Datteln 4
6 Arena Auf Schalke
7 Landschaftspark Hoheward
8 KW Lünen 36km
9 HKW Herne
10 GELSENKIRCHEN
11 Funkturm Dortmund
12 BOCHUM
13 WATTENSCHEID
14 Müllheizkraftwerk Esen-Karnap
15 Kokerei Prosper
16 Skihalle Bottrop
17 ESSEN
18 Trimet Aluminium
19 MÜLHEIM
20 DUISBURG
21 OBERHAUSEN
22 Gasometer Oberhausen
23 Hochofenwerk Hamborn
24 KW Walsum
25 KW Voerde 20km
26 Halde Haniel

Details

Location: Bottrop (160 m)      by: Jochen Haude
Area: Germany      Date: 12.11.2023
Zur Erklärung hier der Text der Infotafel:

„Die ehemalige Berghalde der Zeche Prosper ist eine der herausragenden Landmarken der Region. Sie wurde zwischen 1969 und 1993 bis auf eine Höhe von 65 Metern aufgeschüttet und anschließend als Gemeinschaftsprojekt des Regionalverbands Ruhr, der Internationalen Bauausstellung Emscher Park, der Ruhrkohle AG und der Stadt Bottrop zum weithin sichtbaren Haldenereignis Emscherblick umgestaltet.
Zum Gipfelplateau schlängeln sich Wege in Serpentinen hinauf. Ein steiler Direktanstieg ist über eine Direttissima mit fast 400 Stufen möglich. Oben erwartet den Gipfelstürmer der 50 Meter hohe Tetraeder, ein monumentaler Aussichtsturm in Form einer begehbaren Pyramide, den der Architekt Wolfgang Christ entworfen hat. Wer schwindelfrei ist und die verschiedenen Aussichtsplattformen der tonnenschweren Stahlkonstruktion erklommen hat, dem bietet sich ein atemberaubender Rundblick auf die Industrielandschaft Ruhrgebiet. Zum Greifen nah: die Zentralkokerei der Zeche Prosper und das Alpincenter Bottrop. Im Norden erkennt man die verbliebenen Tagesanlagen der ehemaligen Zeche Arenberg Fortsetzung, in denen sich heute ein modernes Gründer- und Technologiezentrum befindet.
Nachts verwandeln gelbe und grüne Lichterbahnen die Spitze des Tetraeders in ein raumgreifendes Lichtzeichen – eine Installation des Künstlers Jürgen LIT Fischer.“

Für ein Rundumpanorama ist diese Konstruktion auf jeden Fall eine Herausforderung: Parallaxenfehler hat man nicht nur durch die unterschiedlichen Standorte für den freien Blick in alle Richtungen, die Standorte sind auch etwas unterschiedlich hoch, schaukeln und man hat die Stahlkonstruktion aus immer anderen Winkeln im Vordergrund.

14 x QF 16mm, ISO 100

Comments

Bei allen beschriebenen Widrigkeiten eine gelungene Aussicht. Hätte vielleicht versucht, die grelle Sonne hinter dem Streben zu platzieren - keine Ahnung, ob das gegangen wäre. VG Martin
2024/03/24 18:42 , Martin Kraus
Da hat sich der Architekt sicher viele Gedanken gemacht und ein Kunstwerk erschaffen. Für den eigentlichen Zweck als Aussichtssturm ist das Ergebnis aber eher unpraktisch, besonders im Hinblick auf ein Panorama der Aussichtsmöglichkeiten. Der Blick über das Ruhrgebiet wirkt sehr erhaben, wie ein Luftbild. Die Wettersituation ist ideal für ein Panorama. Die Verstrebungen sprengen den Rahmen und stören. Wenn ich mir den Tetraeder auf Fotos so anschaue, ist das sicher ein unlösbares Problem für Panoramen mit kleiner Brennweite. Du hast die Wirkung sicher ausprobiert, wenn die Balken nicht so mittig sind. Am Rand stören sie evtl. weniger.
2024/03/25 10:14 , Jörg Braukmann
Vor einigen Jahren war ich auch mal dort oben. Die Bilder sind noch irgendwo im Archiv. Ich hatte davor zurückgeschreckt, den strebenzerteilten Rundumblick hier zu zeigen. Wobei ich bei weitem nicht so ein prima Wetter und so eine klare Sicht hatte. Gut gemacht, Jochen.

Grüße,
Dieter
2024/03/26 13:31 , Dieter Leimkötter
Vielen Dank!
Die oberste Aussichtsplattform ist ringförmig und leicht schief in die Stahlrohrpyramide eingehängt. Man ist da von insgesamt 9 Stahlrohrstreben umgeben. Die nördlichen sind relativ nah zur Aussichtsplattform und lassen sich somit leicht ausblenden. Die südlichen sind aber weiter weg. Bei einem Telepano lassen die sich wahrscheinlich auch ausblenden. Das besondere an diesem Standort ist aber gerade auch der Tiefblick. Und der ist schon interessanter als auf einem normalen Aussichtsturm. Daher wollte ich auch die Besonderheit des Standortes mit in dem Bild unterbringen.
2024/03/26 22:54 , Jochen Haude
https://www.google.com/maps/place/Tetraeder/@51.5273941,6.9598255,3a,75y,90t/data=!3m8!1e2!3m6!1sAF1QipPRlPTenn7dehQdtqNwTEY4SILdL4Fx6gvOw20!2e10!3e12!6shttps:%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipPRlPTenn7dehQdtqNwTEY4SILdL4Fx6gvOw20%3Dw136-h86-k-no!7i5035!8i3177!4m7!3m6!1s0x47b8e9739d09d6ff:0xf136ae44968e98d5!8m2!3d51.5273941!4d6.9598255!10e5!16s%2Fm%2F0w61sxc!5m1!1e4?entry=ttu
zeigt einige Fotos, die einem weiterhelfen können.
2024/03/26 23:07 , Heinz Höra

Leave a comment


Jochen Haude

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100