Von der Henneburg   6254
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Faulbach
2 Heckenkopf 336 m
3 Main
4 Mondfeld
5 Stadtprozelten
6 Unterer Berg 386 m
7 Maria Himmelfahrt
8 Südtturm
9 Vorderer Berg 410 m
10 Ziegelberg 426 m

Details

Location: Henneburg (Stadtprozelten), Bayern (234 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 19. April 2023
Vor der Henneburg hatte ich lange Zeit einen Rucksack stehen. Jahrelang war sie wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten ganz oder teilweise gesperrt. Deshalb konnte ich bei meinem ersten Besuch nicht auf den Turm. Jetzt kann man beide Türme wieder besteigen. Das bessere Panorama bietet der nördliche Turm. Aufnahmen sind aber nicht leicht. Die Mauer ist dick und die Zinnen sind hoch. Für dieses Panorama musste ich an zwei Stellen halb zwischen den Zinnen liegend und mit ausgestreckten Armen die Kamera nach außen haltend die Aufnahmen recht blind machen. Auf dem Turm wurde zwar auch eine Aussichtsplattform errichtet, die Besuchern den Blick erleichtert; diese befindet sich aber in einer so ungünstige Ecke, dass ein Tiefblick nicht möglich und Weitwinkelaufnahmen nicht sinnvoll sind.

7 HF-Freihandaufnahmen mit meiner Alpha 7R, f/8, 24 mm KB.

Comments

Beim Fotografieren erfolgreich gekämpft, würde ich sagen.

Das erste Wort, das mir beim Ergebnis einfällt, ist "adrett".
2024/02/16 22:09 , Arne Rönsch
Alles gut gegangen: Der Rucksack war noch da, die Kamera ist bei der Aktion nicht runtergefallen, und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen. VG Martin
2024/02/17 09:25 , Martin Kraus
Interessant! Ist "einen Rucksack stehen lassen" so eine Wendung wie "einen Schirm stehen lassen"? Also "seit Jahren geplanter Besuch"? VG Peter
2024/02/17 14:12 , Peter Brandt
Die Verrenkungen haben sich gelohnt. Der hohe Sonnenstand hilft auch bei dem Blick in südliche Richtungen. Das ist eine Gegend, die gar nicht weit von mir weg ist, in die ich mich aber selten verirre. Das Pano zeigt, dass sich der Weg auch in diese Ecke lohnt.
LG Jörg
2024/02/18 17:15 , Jörg Nitz
Schön haben sie die alte Burg wieder hergerichtet. Ich war zuletzt mit meinen Kindern, die damals noch klein den Abenteuerspielplatz sehr genossen haben. Damals war aber schon viel abgesperrt. Obwohl ich regelmäßig auf der anderen Mainseite langradle, habe ich es bislang nicht geschafft, die Burg mal wieder zu besuchen. Die Jahreszeit mit den blühenden Wildkirschen ist optimal wiedergegeben. Der Mondsee bildet aus der Perspektive eine wohlgeformte Sichel aus. Feines Detail am Rande: die gerade in Mondfeld anlandende Fähre.

Grüße,
Dieter
2024/02/19 14:17 , Dieter Leimkötter
"Rucksack stehen lassen" kenne ich als Redewendung aus Bergsteigerkreisen, wenn man einen Gipfel nicht geschafft hat und für einen erneuten Versuch wiederkomen muss. Bei mir ist das Erreichen des Aufnahmestandorts in der Regel das kleinere Problem. Häufiger kommt es vor, dass Wetter und Sicht nicht mitspielen, ein gutes Panorama verhindern und einen neuen Anlauf erfordern. Vielleich sollte man besser "Fototasche stehen lassen" oder "Objektiv vergessen" als Redewendung nehmen.
2024/02/21 16:31 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  

Hochwasser (8km)

9
... in the top 100