Budapester "Niemandsland" im Gegenlicht   6218
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Kispest Antenna Tower
2 Bálna Center
3 Donau
4 Petöfi-Brücke
5 Turm Géllert Hotel
6 Technische u. Wirtschaftswissenschaftliche Universität
7 Rákóczi-Brücke
8 Donau
9 MOL-Tower
10 Géllertberg

Details

Location: Géllertberg / Budapest (191 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Hungary      Date: 30.12.2023
Hüllte sich Budapest auf meiner ersten Morgenrunde vor Sonnenaufgang am 30. Dezember 2023 noch im dichten Donaunebel, verzog sich dieser am Vormittag zunehmend und ermöglichte auf unserer Runde durch die Stadt hinauf zum Géllertberg den ein oder anderen herrlichen Ausblick. Leider war das Gelände rund um die Zitadelle und Aussichtsplattform wegen umfangreichen Renovierungsarbeiten komplett gesperrt, sodass ich hier ein Blickfenster zeige, das den Touristen bei seinem Besuch eher weniger in den Bann zieht, als die klassische Sicht auf Burgberg, Fischerbastei, Parlament, St. Stephan Basilika und die Ketten- und Elisabethbrücke.

Die noch neblige Gegenlichtstimmung hinaus ins eher industrielle Budapester "Niemandsland" hat mich mit der tief liegenden südwärts abfließenden Donau und dem Blickfang des im Dezember 2022 neu eröffneten MOL-Towers fasziniert. Der MOL-Tower ist mit 143m das höchste Bürogebäude Ungarns. Seit April 2023 ist dieser auch auf einer Aussichtsplattform in 120m Höhe für Besucher zugänglich ... vielleicht mal ein Panoramaprojekt bei einem meiner nächsten Ungarnbesuche, wenn dort keiner von uns vorher "aufschlägt" ;-) ...

Zum MOL-Tower noch zwei Links:

https://ungarnheute.hu/news/mol-campus-das-hoechste-buerogebaeude-ungarns-wurde-eingeweiht-fotos-60085/

https://www.molcampus.hu/en

Nikon D500, AF-S VR Micro-Nikkor 105mm/2,8G, 29 HF-Aufnahmen, freihand
Blende: f/11
Aufnahmezeit 11:43 Uhr MEZ
Belichtung: 1/640
ISO: 100
Brennweite: 157mm KB
PTGui Pro, LR6, IrfanView

Comments

Eine schöne Dokumentation und auch der Dunst passt irgendwie gut zur Ansicht einer Großstadt.
2024/02/11 11:54 , Jochen Haude
Ich finde das hochinteressant, auch etwas anderes als die bekannten Sehenswürdigkeiten von der Stadt zu sehen. Dunst und Gegenlicht hast Du hervorragend gemeistert, da werden auch unattraktive Gebäude zu einem attraktive Panorama. VG Martin
2024/02/11 14:28 , Martin Kraus
Interessant, weil ungewohnt.

Den Baum am rechten Rand verstehe ich aber nicht.
2024/02/12 12:33 , Arne Rönsch
Sehr attraktiv. Der MOL-Tower scheint oben aus dem Dunst zu gucken.
2024/02/12 18:38 , Jörg Braukmann
Das Beste, was man aus dem Gegenlicht machen kann hast Du herausgeholt. So wirkt das Motiv jetzt deutlich spannender wie wenn es voll im Licht liegen würde.
LG Jörg
2024/02/12 19:54 , Jörg Nitz
Sehr gut, Hans-Jörg. Ich fragte mich beim Betrachten, ob die Dachkonstruktion des Bálna links unten am Donau-Ufer womöglich vom selben Architekten stammt wie der Utrechter Bahnhof. Tut er nicht, aber es ist auch ein Niederländer, Kaas Oosterhuis, VG Peter
2024/02/17 15:30 , Peter Brandt

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100