Nächtliche Skyline   6320
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Main Plaza
2 Flößerbrücke
3 Main
4 Commerzbank Tower
5 Baustelle "Four"
6 Main Tower
7 Paulskirche
8 Dom

Details

Location: Deutschherrnbrücke (Frankfurt am Main), Hessen (120 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 17. Oktober 2022
Mal etwas anderes von mir. Ich habe mich mit dem Fotografieren bei Nacht beschäftigt. Meine erste Erkenntnis: Solche Motive kann man auch bei schlechtem Wetter in Angriff nehmen. Der Himmel war verhangen und ich war gar nicht zum Fotographieren in der Stadt. Normalerweise hätte ich die Kamera gar nicht dabei gehabt. Den Standort hatte ich schon bei Tage ausgekundschaftet und kehrte bei Dunkelheit zurück. Ich habe immer noch kein Stativ und die Deutschherrnbrücke hat ein vorteilhaft breites Geländer, auf das man die Kamera auflegen kann. Es darf sich nur gerade kein Zug oder Jogger auf der Brücke befinden.

Bei genauem Hinsehen stellt der Betrachter fest, dass die Beleuchtung einiger Sehenswürdigkeiten als Energiesparmaßnahme im Zusammenhang mit dem Ukrainekrieg ausgeschaltet war.

2 QF-Aufnahmen mit meiner Alpha 7R, 60 mm KB, f/8, 6 sec. ISO 100, auf Geländer aufgelegt, 2 sec Selbstauslöser, Bildstabilisator aus.

Comments

Du bewegst Dich sicher auf dem neuen Terrain, wie es scheint. Und ja, nächtens ist schlechtes Wetter attraktiv zum fotografieren. VG Peter
2023/09/15 21:10 , Peter Brandt
Eine vertraute Ecke sehr schön dargestellt. Hab bei dem Datum nachgedacht - da war ich mit Resten von Corona im Home Office und hätte nicht dazukommen können. VG Martin
2023/09/17 18:55 , Martin Kraus
Das "schlechte Wetter" wirkt hier sogar äußerst belebend und positiv. Die Wolken im Hintergrund finde ich wie das gesamte Werk klasse! (Bis auf Main Plaza - steht schief).
LG Jörg
2023/09/17 22:18 , Jörg Nitz
An dem Standort auf der Deutschherrenbrücke gefällt mir beim Blick auf die City der Architektur-Kontrast zwischen der im Jugendstil gehaltenen Flößerbrücke und dem modernen Hintergrund.

Ich wunderte mich schon einmal, dass du als doch sehr ambitionierter Fotograf kein Stativ im Equippement hast. Andererseits stellt sich heute die Frage, ob man es bei solchen Situationen überhaupt braucht. Durch Änderungen bei Belichtungszeit (unter Nutzung des kamerainternen Stabis) und des ISO wäre handgehalten doch ohne weiteres möglich. Meine Erfahrung mit der A6600 ist, dass der Stabilisator ohne weiteres 3 EV bringt, was die Verschlusszeit von der 60stel, die du wähltest, auf 1/8 s reduzieren würde. Deine Kamera ist auch bei ISO 6.400 noch sehr rauscharm, so dass du hier nochmals 6 EV gewinnen würdest. Und sollte doch ein wenig rauschen sichtbar sein (im 500 Px-PP-Format wäre das nicht mehr sichtbar), dann gibt es heute mit Topaz oder LR starke Tools, das Rauschen ohne Qualitätsverlust rauszurechnen. Wenn ich nicht aus bildgestalterischen Motiven längere Verschlusszeiten benötige, dann bleibt bei mir das Stativ auch zuhause (oder im Rucksack).

Den leicht stürzenden Main-Tower solltest du noch aufrichten.

Grüße,
Dieter
2023/09/18 12:06 , Dieter Leimkötter
Danke für die Ausführungen. Main Plaza habe ich im Original um 0,5° im UZS gedreht. Beim Main Tower konnte ich keine Schieflage feststellen. Eine höhere Auflösung und etwas andere Einstellung lud ich auf Commons hoch:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frankfurt_Skyline_2022_bei_Nacht.jpg
2023/09/18 19:14 , Jörg Braukmann
Das Bild auf Commons ist klasse !
2023/09/18 19:44 , Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100