Am Rio Guadiana II: Mértola   4988
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pano #32297
2 Castelo
3 Pano #31574
4 Igreja Matriz / Mezquita
5 Rio Guadiana

Details

Location: Talbrücke der N265, Mértola      by: Martin Kraus
Area: Portugal      Date: 04.12.2022
Nach der eingeschränkten Aussicht aus dem Eingangsrätsel möchte ich schnell eine bessere Ansicht dieses schönen Städtchens nachschieben.

Wie bereits be-/vermerkt wollte ich meinen Resturlaub im Dezember wieder in südlicheren Gefilden verbringen. Es war angenehm warm, aber mit Schauerwetter weitaus weniger sonnig und aussichtsreich als letztes Jahr in Andalusien. Auch ist der Süden Portugals nicht so gebirgig wie meine sonst aufgesuchten Ziele - es hatte mich aber schon länger interessiert, wie es dort aussieht, und für die touristisch übererschlossene Algarve schien mir der Dezember der richtige Reisemonat.

Am ersten vollen Tag wollte ich, ausgehend von meinem ersten Quartier im hübschen Tavira, den Flusslauf des Rio Guadiana erkunden. Auf guten Straßen ist man in einer Stunde in der alten Stadt Mértola - in der Tat schneller als sich der morgendliche Nebel im Flusstal auflösen konnte. Also verbrachte ich zunächst Zeit in den Gassen und in dem wunderbar pro Abteilung (römisch / islamisch / Kirchenkunst) auf verschiedene alte, innen modern aufbereitete Gebäude verteilten Museum der Stadt. Vor der Weiterfahrt suchte ich dann die Aussichtspunkte auf der anderen Flussseite und auf der Brücke auf.

==========================================

After the limited view from the opening riddle, I would like to quickly add a better view of this beautiful little town.

As already noted, I wanted to spend my remaining holiday in December in more southern lands again. It was pleasantly warm, but with showery weather far less sunny and panoramic than last year in Andalucia. Also, the south of Portugal is not as mountainous as my usual destinations - but I had been interested in what it was like there for a while, and for the touristically overdeveloped Algarve, December seemed the right month to travel.

On the first full day, starting from my first accommodation in pretty Tavira, I wanted to explore the course of the Rio Guadiana. On good roads, you can reach the old town of Mértola in an hour - in fact, faster than the morning fog in the river valley could clear. So I first spent time in the small streets and in the town's museum, which is wonderfully divided per department (Roman / Islamic / ecclesiastical art) into various old buildings with modern interiors. Before continuing on, I then sought out the viewpoints on the other side of the river and on the bridge.

==========================================

Olympus OM-D E-M5 III
M.Zuiko 12-45/4.0 Pro @39mm (=78mm KB)
10 HF RAW freihand, ISO 200, 1/800, f8
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/ZwnMUwbFXTWrJRVq6

Comments

Gut gewählter Standort für die Spiegelung, Martin! Bin gespannt auf mehr "Winterliches" von der Algarve. VG Pter
2022/12/19 10:40 , Peter Brandt
Wie interessant ist doch das Hinterland!
2022/12/21 12:47 , Jörg Braukmann
Ich ärgere mich heute noch, dass ich bei meinem Urlaub in Nordportugal noch keine Panos kannte. Umso schöner, jetzt von Dir den Süden so wunderbar präsentiert zu bekommen. Es gibt dort bestimmt genügend sehr schöner Motive, die keiner Fernsicht bedürfen.
LG Jörg
2022/12/22 20:44 , Jörg Nitz
Wenn ich mir die Entfernung der nächsten Umgebungspanoramen anschaue, hast Du wieder ein spannendes Reiseziel zur bei uns tristen Jahreszeit ausgesucht, Martin ... ich denke über Deine Unternehmungen in 2022 darfst Du Dich nicht beklagen ;-) !! Das Motiv mit Spiegelung und dem interessanten Städtchen ist klasse.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/12/26 11:12 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100