Naxos III: Morgens auf dem Panorama   91487
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Troulos [Sikinos] (553m, 53km)
2 Stelida (151m)
3 Strouboulas (725m)
4 Anleger "Express Skopelitis" (Small Cyclades Lines)
5 Agii Pantes (762m, 19km)
6 Paros
7 Anleger Großfähren
8 Pachnias (258m)
9 Korakas (244m)
10 Vigla (195m)
11 Viglakia (76m)
12 Viokastro Island
13 Syros
14 Pirgos (442m, 56km)
15 Pano #30694
16 Portara
17 Profitis Ilias (994m, 95km)
18 Andros
19 Melisa (649m, 61km)
20 Tinos
21 Xobourgo (559m, 55km)
22 Kechrovouni (604m, 53km)
23 Kynthos [Delos] (112m, 51km)
24 Tsiknias (727m)
25 Vorniotis (386m)
26 Mykonos
27 naxosbikes.com (Fahrradverleih)
28 Aneromitis (344m, 39km)

Details

Location: Panorama Hotel, Naxos Chora      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 23.04.2022
Die Fähre (Pano #30716) kam nach langer Fahrt mit Verspätung um 23:30 Uhr auf Naxos an. Dank Google Maps war dann die Orientierung in den zum Kastell hinaufziehenden Gassen der Altstadt schnell und einfach. Gebucht hatte ich wie bereits erwähnt das "Panorama Hotel"; da es in der Vorsaison recht leer war, bekam ich das Dachzimmer - schon abends war klar, daß der Name des Hotels Programm war und nicht unverdient. Der morgendliche Schritt vor die Zimmertür auf die große Dachterrasse ließ mich dann direkt die Kamera zücken.

Gut zu sehen ist die vorgelagerte Halbinsel mit dem antiken Tempeltor "Portara" - von dort aus ist der Blick auf die Altstadt auf #30694 aufgenommen - dort ist auch der Standort hier markiert. Ebenso gut zu sehen sind die Nachbarinseln. Mir war nur an diesem ersten Tag nicht klar, daß dieser Blick nicht selbstverständlich ist und für die nächsten 10 Tage im Dunst verschwinden sollte.

==========================================

The ferry (Pano #30716) arrived late on Naxos at 23:30 after a long journey. Thanks to Google Maps, orientation in the small alleyways of the old town was quick and easy. As already mentioned, I had booked the "Panorama Hotel"; as it was quite empty in the pre-season, I got the rooftop room - already in the evening it was clear that the name of the hotel was not undeserved. The morning step outside the room door onto the large roof terrace made me pull out my camera.

The peninsula in front of the hotel with the ancient temple gate "Portara" is clearly visible - the view of the old town on #30694 is taken from there- the location here is also marked there. The neighbouring islands can be seen also very well. I just didn't realise on this first day that this view is not a given and should disappear in the haze for the next 10 days.

==========================================

Olympus OM-D E-M5 III
M.Zuiko 12-45/4 Pro @21mm (=42mm KB)
13 HF RAW freihand, ISO 200, 1/320, f8
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/85HDvbJdayTpVpZE8

Comments

Ich kann mir gut vorstellen, mit welcher Freude Du in diesen Morgen geschaut hast. Klasse Blick über die gleichförmige Stadt in die Ferne der Inseln. VG Peter
2022/05/24 21:49 , Peter Brandt
Schön die Atmosphäre eingefangen.
2022/05/24 22:29 , Klaus Föhl
Sehr schön, und im Anschluss gab es sicher ein riesiges Frühstück auf der Terrasse (daran erinnere ich mich noch immer sehr gerne bei meinem letzten Griechenland Urlaub ganz in der Nähe...)?
2022/05/25 07:53 , Jens Vischer
Kurz und knapp: Wunderbar!
2022/05/25 11:16 , Arjan Veldhuis
Sonst sind die Hotelnamen ja eher für den Tourifang gedacht. Aber in dem Fall hast du wirklich gut gewählt. Ich denke, ein Bild zur goldenen Stunde am Abend oder zur blauen in der beginnenden Nacht von dem Standort hätte auch was.

Grüße,
Dieter
2022/05/27 11:08 , Dieter Leimkötter
Der "verrückte" Panoramafotograf bucht sein Hotel nach dem Kriterium der Aussicht :-)
LG Jörg
2022/05/29 12:03 , Jörg Nitz
Danke für Eure positive Aufnahme am hier ruhigen langen Wochenende. Zu den Fragen:
@Jens - ja, das in Griechenland gebotene Frühstück ist mittlerweile manchmal genauso üppig wie in England oder Schottland und wäre hier auf der Terrasse ein Traum. Hier in der Vorsaison boten aber einige Hotels bei geringer Belegung noch gar kein Frühstück an - in den Cafes am Hafen gab es aber viel Angebot und Auswahl.
@Dieter - nicht jede Freihand-Serie ist hier mit Bebauung im Vordergrund und Meereshorizont was geworden, aber eine abendliche Variante kommt noch.
@Jörg - es gibt noch mehr Kritierien ;-) Das Zimmer war schön, und die Wirtin extrem nett und hilfsbereit - man kann sich ja vorab im Internet über die Bewertungen "normalerer" Leute informieren.
VG Martin
2022/05/29 20:19 , Martin Kraus
Aha, das Panorama ließe sich also noch im Schlafanzug aufnehmen. Das klingt sehr entspannt.
2022/05/30 22:17 , Jörg Braukmann
Traumhafte Lage für ein Urlaubsquartier, Martin - und feine Kommentare, die schon alles perfekt zum Ausdruck gebracht haben ... da verbleibt mir neben der vorzüglichen Beschriftung nur lobend zu erwähnen, dass der versierte Panoramafotograf mit seiner langjährigen Erfahrung mal wieder alles richtig gemacht hat und diese Serie gleich "in den Kasten" gebracht und nicht auf noch besseres Licht gewartet hat ;-)!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/06/02 20:13 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100