Assynt I: Land of Rocks and Lochs   143926
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cul Mor (849m)
2 Bod a'Mhadhail (758m)
3 Coigach - Beinn nan Caorach (648m)
4 Stac Pollaidh / Stack Polly (612m)
5 Loch Sionasgaig
6 Summer Isles
7 Meall an Fheadain (203m)
8 Suilven - Meall Beag
9 Suilven - Meall Meadhonach (723m)
10 Creag na Gainimh
11 Suilven - P.691
12 Bealach Mor (598m)
13 Loch na Gainimh
14 Suilven - Caisteal Liath (731m)
15 Coire Dubh
16 Loch a' Choire Dhuibh
17 Meall nan Leapaichean (338m)
18 Atlantik
19 Glencanisp Forest
20 Lochinver
21 Loch Fèith an Leòthaid
22 Lochassynt Lodge
23 Tumore
24 Loch Assynt
25 Quinag - Sail Ghorm (776m)
26 Pano #15012
27 Quinag - Spidean Coinich (764m)
28 Quinag - Sail Gharbh (808m)
29 Beinn Reidh (567m)

Details

Location: Canisp (847 m)      by: Martin Kraus
Area: United Kingdom      Date: 16.09.2012
Im äußersten Nordwesten Schottlands kommt man nördlich von Ullapool ins Gebiet von Assynt. Aus dem extrem dünn besiedelten, teils mehr aus Wasser als aus Land bestehendem Gelände erheben sich einzelne, markante Inselberge aus sog. Torridon-Sandstein mit charakteristischem hellen Quarzit in den höheren Lagen.

Hindernis für den Wanderer und Hillwalker sind in Schottland nicht nur der häufige Regen, sondern auch teils starke Winde, die den Aufenthalt auf Kämmen und Gipfeln unmöglich machen, sowie der "hill fog". Im Gegensatz zu den Alpen, wo Quellwolken im Tagesverlauf den Panoramisierer bedrohen, findet sich um die schottischen Berge oft schon morgens Bewölkung mit einer Untergrenze von 600-900m. An guten Tagen löst sich diese spätvormittags auf, an weniger guten Tagen erst am Abend oder gar nicht.

Da ich mir auf meiner Wanderung zwei Gipfelziele gesetzt hatte, war also ein Abmarsch kurz nach 09:00 Uhr an der Strasse bei Elphin völlig ausreichend. Man folgt erst einem Weg entlang des Cam Loch (über die Vor- und Nachteile von "Wegen" in diesem Gelände sage ich ein andermal was), um dann nach einer guten Stunde weglos den Hang zum Canisp, der gerade anfing, seinen Gipfel zu zeigen, anzugehen. Dort erwischte mich erst einmal ein kräftiger Schauer - dafür war es dann von elf bis halb vier durchwegs trocken und meist sonnig und die Gipfel waren frei - was fuer ein Glückstag!

Am Gipfel (mit 847m ein Corbett) traf ich dann zwei schottische Wanderer - ansonsten kann man in dieser Gegend gern auch mal stundenlang der einzige Mensch im Umkreis von 5km oder mehr sein. Da der Gipfel sehr breit ist, gibt es keinen Standort für eine umfassende Rundsicht. Die tiefstehende Sonne und die reflektierenden Wolken würden diese auch von der Belichtung her nahezu unmöglich machen. Daher hier etwas mehr als 210 Grad Blickwinkel in Richtung Westen.

Zum Abstieg wählte ich bei sehr starkem Wind den ebenfalls weglosen Nordwestgrat (naja, der "Grat" ist eher ein schmaler Rücken, bequem zu gehen ohne Angst zu haben, daß es einen herunterbläst) - beim Anblick wie hier sichtbar wollte ich dann doch auch noch den Suilven versuchen, auch wenn so im Laufe des Tages noch einige Kilometer zusammenkommen sollten.

Canon G10, 12 HF RAW, Lightroom 4.1, Autopano Pro 2.6.4, IrfanView

Beschriftung nach Ordnance Survey (Online unter http://www.getamap.ordnancesurveyleisure.co.uk/) und Ulrich Deuschle.

Comments

Eine Landschaft, die mich total begeistert!
Gruß Klaus
2012/09/24 19:32 , Klaus Brückner
Natürliche Farben und ein ausgesprochen sehenswertes Motiv bei herrlichem Wetter machen dieses Panos zu einem wunderbaren Erlebnis für jeden Betrachter! Mit der Gegend geht es mir ähnlich, wie Dir wohl mit der Auvergne: Mit jedem Pano lerne ich diese mir unbekannte Landschaft ein wenig besser kennen.
LG Jörg
2012/09/24 19:44 , Jörg Nitz
Prächtig! 
Gruss Walter
2012/09/24 20:10 , Walter Schmidt
Tolles Pano Martin!!

Liebe Grüsse
Gerhard.
2012/09/24 20:22 , Gerhard Eidenberger
Gewaltiger Weit- und Tiefblick den man so gar nicht vermuten würde. Sehr beeindruckende Gegend. VG HJ
2012/09/24 21:52 , Hans-Jürgen Bayer
Sehr exotisch 
und sehr schön!
VG Danko.
2012/09/24 23:57 , Danko Rihter
I see that you're back in Scotland. I really like your panos of Scotland.
2012/09/25 00:25 , Giuseppe Marzulli
Sehr schön - wieder eine Anregung von Dir für unsere nächste Schottland-Reise!
LG Hans-Jörg
2012/09/25 11:11 , Hans-Jörg Bäuerle
Das is natürlich klasse Martin! Tolle Bergwelt in Schottland! LG Seb
2012/09/25 18:44 , Sebastian Becher
Super Komposition !
Herzlichst Christoph
2012/09/26 01:12 , Christoph Seger
Motiv, Farben, Schärfe; alles hervorragend! LG Fried
2012/09/26 10:03 , Friedemann Dittrich
Da mach ich dir die 20 gerne voll. LG Peter
2012/09/26 15:40 , Peter Brandt
Danke an alle für die sehr positive Aufnahme - überwältigend! Fortsetzung der Story ist in Arbeit...
2012/09/26 21:02 , Martin Kraus
Wunderbarer Ausblick in einer faszinierenden Landschaft. Das Schottland Virus hat mich letztes Jahr auch erwischt ;-)
Lg Markus
2012/10/30 08:12 , Markus Schwendimann

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100