Côte Vermeille, diesmal nah dran   5151
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Taillefer, 508 m
2 Puig de les Daines, 333 m
3 Banyuls-sur-Mer
4 Mont Tauch, ca. 870 m, 62 km
5 Cap Béar, 207 m, 6 km
6 Cap de la Vella
7 Cap de Creus
8 Cap Peyrefite
9 El Peni, 608 m, 22 km
10 Puig Cervera, 205 m, 4 km, Grenze
11 Krankenhaus
12 Mas Nadal
13 Muntanya de Verdera, 668 m
14 P. 336

Details

Location: Cap Rédéris (120 m)      by: Peter Brandt
Area: France      Date: 18. Juli 2021
Ich muss aufpassen, dass mir Jörg N. mit diesem Blick nicht zuvor kommt. Sicher ist er an dieser Aussichtsstelle der Küstenstraße auch vorbeigekommen. Es handelt sich um den höchsten Punkt des Straßenabschnitts zwischen Banyuls-sur-Mer und dem Grenzort Cerbère. Der Blick reicht nach Nordwesten die Küste des Löwengolfs entlang bis zu den Höhenzügen des Corbières, nach Südosten über die Grenze hinweg zum Nationalpark Cap de Creus. Aufgrund der hohen Inzidenzen in Katalonien haben wir uns mit der französischen Seite begnügt, aber wir werden wiederkommen!

11 HF-Bilder bei 27 mm (KB)
ISO 200, f 11, 1/250 s.

Comments

Ich finde das ja extrem spannend, wie wir nach längerer Mittelmeerabstinenz auf dieser Seite jetzt gleich zwei Serien derselben Gegend präsentiert bekommen. Ganz unterschiedliche Panoramen, die sich hervorragend ergänzen. VG Martin
2021/09/11 12:59 , Martin Kraus
Das ist eine Traumküste. Dazu dieser schöne Aussichtspunkt.Nur der Liefewagen stört die Idylle etwas.
2021/09/11 18:35 , Heinz Höra
An dieser Stelle stand ich natürlich auch. Links und rechts gibt es ja etwas zu sehen, in der Mitte aber nichts als Meer, bzw. vermeintlich langweiligen Vordergrund.
Du hast den Vordergrund wunderbar integriert. Das gefällt mir sehr gut. Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein Pano von dort so gut gestalten würde. Daher habe ich von dieser Stelle kein Pano angefertigt und bin den Hügel mit der Antenne dahinter hinaufgestiegen. Das Pano habe ich also von weiter oben aus gemacht. Das war zwar eine sehr dornige und stachlige Angelegenheit dort hinzugelangen, aber dafür haben wir nun zwei verschiedene Standorte zu zeigen.
Ich bin sehr gespannt, was Du noch auf Lager hast. Da muss die Community in der nächsten Zeit noch so einiges aus dieser Ecke "aushalten" ;-)
LG Jörg
2021/09/11 21:12 , Jörg Nitz
Dort stand ich auch schon, war aber hauptsächlich wegen der Funkerei da oben.
Nebenbei habe ich den Blick für einige Stunden genossen.
Nicht so genial waren damals diverse Hinterlassenschaften, aber bei dir hier sieht es viel sauberer aus.
2021/09/13 17:24 , Steffen Minack
Zeitgleich diese attraktive Region aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten zu können empfinde ich als ungemein wertvoll - tolle Fortsetzung Deiner Urlaubseindrücke, Peter !!!

Herzlicher Gruß,
Hans-Jörg
2021/09/17 20:35 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Peter Brandt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100