Blick in die Tiefe auf das Roussillon und die Côte Vermeille   8205
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pic des Quatre Termes 1156 m
2 Pic Néulos 1256 m
3 Madrès 2469 m, 72 km
4 Pic Dourmidou 1843 m, 69 km
5 Pic d'Estable 1495 m,72 km
6 Pech de Bugarach 1230 m, 69 km
7 Força Réal 507 m
8 la Quille 964 m, 57 km
9 Palau-del-Vidre
10 Montagne de Tauch
11 Tour de la Massane 794 m
12 Perpignan
13 Elne
14 Montoullié de Périllou 707 m, 51 km
15 Argelès
16 Latour-Bas-Elne
17 Saint-Cyprien
18 Étang de Canet
19 Saint-Cyprien Plage
20 Argelès Plage
21 Plage des Pins
22 Port Argelès
23 le Racou
24 el Rimbau
25 Fort Carré
26 Fort Miradoux
27 Collioure
28 Fort Saint-Elme
29 Port-Vendres
30 Fort Béar
31 Torre de Madaloc
32 Banyuls-sur-Mer
33 Coll dels Belitres (Grenze F/E)
34 eh. Zollstation
35 D 914
36 Torre de Querroig 672 m
37 Cap de Creus
38 Puig Pení 606 m
39 Castell de Verdera
40 Costa Brava

Details

Location: Puig de Sallfort, Croix (Pyrénées-Orientales(66), Occitanie) [Pyrénées-Chaîne des Albères] (965 m)      by: Jörg Nitz
Area: France      Date: 31.08.2021
Der Puig de Sallfort ist kein klassischer Gipfel. Es handelt sich um ein Hochplateau mit mehreren Felsformationen, die nahezu gleich hoch sind. Spanische und französische Kartographie sind sich nicht ganz einig, aber zwischen 978 und 986 Meter messen die höchsten Felsgruppen. Sie bieten alle nur wenig Tiefblick. Die höchste von ihnen habe ich trotzdem besucht und ein Pano angefertigt, welches noch folgt. Am Nordrand des Puig de Sallfort steht ein großes Eisenkreuz. Von diesem Punkt aus hat man den schönsten Tiefblick auf die Roussillon-Ebene und die Côte Vermeille. Der Aufstieg vom Coll de Vallauria dauert knapp 2 Stunden, zunächst fast eben, später felsig und steil, aber nicht schwer. Die Zuwegung zum Pass führt über eine sehr ausgefahrene, steinige Piste, die man mit sportlichen Fahrzeugen besser nicht befahren sollte.
Das Pano wurde wieder am Laptop bearbeitet.

13 QF-Aufnahmen, 45 mm KB

Comments

Erhabener Blick aus der Höhe auf die mir inzwischen etwas vertraute Küste. Wir haben uns insgesamt näher an der Küste bewegt, daher ist diese Perspektive eine interessante Ergänzung. Den Meereshorizont hier richtig hinzubekommen war bestimmt schwierig, da die strömungsbedingten Farbtöne des Wassers hier Dellen vorgaukeln, wo (wohl) keine sind. So ganz genau kann ich das aber nicht verifizieren. VG Peter
2021/09/09 09:16 , Peter Brandt
Danke Peter, von weiter unten kommt auch noch einiges.
Zum Meereshorizont will ich ein paar Worte verlieren: Er weist einige Sprünge auf. Sobald die Dunstschicht über dem Meer abreißt, liegt der Horizont deutlich weiter oben. Die Ausrichtung ist daher nach Gefühl erfolgt. Sprünge und Wellen sind aber auch auf den Einzelbildern vorhanden.
LG Jörg
2021/09/09 10:12 , Jörg Nitz
Schöne Kombination von Bergen und Meer.
2021/09/09 17:05 , Günter Diez
Interessante Gegend, wenn man sich etwas orientiert hat, und wie immer ist das Paoramabild gut gemacht.
Jörg, wo beginnt im SO die spanische Küste? Wenn Du das noch kennzeichnen würdest.
2021/09/09 17:56 , Heinz Höra
Danke für die Ausführungen, Heinz. Die Grenze an der Küste ist nicht sichtbar. Der Grenzverlauf geht entlang des Berghangs um den Torre de Querroig. Die alte Zollstation an der Straße vor dem Coll dels Belitres steht noch. Ich habe sie genau wie den Pass noch beschriftet. Auf dem Höhenrücken des Puig de Sallfort (Standort) verläuft die Grenze ebenfalls, wobei das Kreuz auf französischer Seite steht.
LG Jörg
2021/09/09 19:35 , Jörg Nitz
Bei dieser schön dargestellten Aussicht kann man wieder mal viel Geographie lernen. VG Martin
2021/09/11 12:54 , Martin Kraus
Da hast du einen genialen Standort für ein Klasse-Pano gefunden !
2021/09/13 17:19 , Steffen Minack
Ich genieße diese erhabene Aussicht und Dein wunderschönes Panorama nach den vielen treffenden Kommentaren einfach still und leise, Jörg ... !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2021/09/17 20:14 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100