Island #23 - Reyðarfjörður und der schöne Snæfugl   41218
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hólmatindur, 985 m, 22,5 km
2 Snæfugl, 757 m, 7,8 km
3 P. 600, 15 km

Details

Location: Vattarnes (20 m)      by: Peter Brandt
Area: Iceland      Date: 7.7.2020
Den Eingang zum Reyðarfjörður beherrscht der Bergzug nördlich des Fjordes, dessen 757 m hohe Spitze auf den schönen Namen Snæfugl hört. Wir sehen hier zwei Besonderheiten der Ostfjorde: Einmal die kleinräumig sehr unterschiedliche Altschneelage (links und rechts im Bild, davon mehr in #24) sowie die zum Inselrand schräg aufsteigenden Basaltschichten. Das kommt vom Gewicht des Eises, das die Insel in der Mitte so runterdrückt, das zu den Küsten hin die Schichten ansteigen.

Comments

Wenn man wie ich heute abend die Werke der letzten Woche etwas verspätet durchgeht, dann kann man Deiner Reiseroute umso lebhafter nachvollziehen. Da ist jede Aussicht einen Stop wert. Was ist denn das für eine Vermummung - Corona oder Bienen? VG Martin
2020/10/03 20:39 , Martin Kraus
Da hat jemand eine lebensgroße Puppe ans Tor gestellt, vermutlich um zu zeigen, dass es der Eigentümer ernst damit meint, dass sein Privatweg ein Privatweg ist. Schließlich lädt der Weg ein, zu dem rechts hinten gelegenen kleinen orangen Leuchtturm zu gehen. Also so eine Art Menschenscheuche in Vogelscheuchen-Manier. VG Peter
2020/10/03 20:59 , Peter Brandt
Eine tolle Serie. Ich wollte schon schreiben, dass hinter dem Gatter wahrscheinlich der bessere Aufnahmestandort gewesen wäre, aber deine Antwort auf Martins Frage hätte mich wahrscheinlich auch abgeschreckt.
2020/10/05 16:16 , Jörg Braukmann
Da versteht jemand offensichtlich keinen Spaß. Schild und Puppe rauben dem Motiv die Idylle. Aber so ist es eben.
LG Jörg
2020/10/05 20:53 , Jörg Nitz

Leave a comment


Peter Brandt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100