Kap Arkona   11247
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Fernmeldeturm der Bundeswehr
2 Ostsee
3 Wetterstation
4 Jasmund
5 Peilturm
6 Tempelberg 107 m
7 Rugard 91 m
8 Shuttle-Bus
9 Putgarten
10 Hiddensee

Details

Location: Kap Arkona, Neuer Leuchtturm (Mecklenburg-Vorpommern) [Rügen, Wittow] (45 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 23.06.2020
Noch bevor die Schulferien in den meisten Bundesländern begonnen hatten, wollte ich zum Touristen-Hotspot Kap Arkona. Schon an diesem Dienstag im Juni herrschte viel Trubel. Gar nicht vorzustellen, was hier zwei oder drei Wochen später los gewesen sein muss.
Am Leuchtturm musste ich gut 20 Minuten in der Schlange warten. Wegen Corona durften nur 4 oder 5 Personen auf den Turm. Die Reduzierung der Personenzahl hatte den großen Vorteil, dass ich oben fast ungehindert fotografieren konnte. Es gab erfreulicherweise auch keine Zeitbeschränkung. Da unten immer noch viele Menschen warteten, verbrachte ich trotzdem nicht allzu lange auf dem Turm. Die dänische Insel Mön war nur schwach zu erkennen. Aber auch ohne Top-Fernsicht ist der Rundblick vom Leuchtturm sehr abwechslungsreich und ein Erlebnis.
Mein nächster Panorama-Standort dürfte nicht schwer zu erraten sein.

19 QF-Aufnahmen, 50 mm KB

Comments

... schätze Du bist zunächst noch auf das Antennengerüst geklettert ;-D
2020/07/28 21:53 , Hans-Jürgen Bayer
@Arno
Herzchen erst gesetzt, jetzt wieder entfernt. Was gefällt Dir denn am Pano nicht?
LG Jörg
2020/07/28 22:21 , Jörg Nitz
Nur ein Versehen am Tablet. Bild gefällt mir sehr gut, vielleicht das beste von diesem Ort.
2020/07/28 22:29 , Arno Bruckardt
Danke Arno!
2020/07/28 22:53 , Jörg Nitz
Gelungene Bildaufteilung für einen unterhaltsamen Rundblick.
2020/07/29 13:41 , Günter Diez
Sehr gut wiedergegeben. Neben dem super Gesamteindruck gefallen mir auch die geschwungenen Felder. Dieser Tag war der einzige Tag in unserem Urlaub mit scharfen Horizont, wie er auch bei dir hier zu sehen ist. Ich habe das Pano von diesem Tag leider vergeigt, weil sich die Wellen nicht stitchen ließen.

Auf dem Leuchtturm Dornbusch ging es ähnlich zu, wir waren aber 5min vor Öffnung da und brauchten nicht anstehen.
2020/07/29 14:21 , Steffen Minack
Sehr gut gelungen. Da scheint mir in der Umgebung in der Tat noch relativ wenig los zu sein. VG Martin
2020/07/29 21:39 , Martin Kraus
Vorbildliche Ausarbeitung mit sicher nicht ganz leichtem Meereshorizont. VG Peter
2020/07/29 22:54 , Peter Brandt
Ein Pano schöner als das andere; diese Blicke ins Weite und das frische Inselgrün erinnern an deine herrliche Urlaubsserie aus dem Vorjahr.
2020/07/31 19:37 , Silas S
Jörg, Dein Panorama mit den natürlichen Farben und der ausgewogenen Helligkeit gefällt mir klar besser als das auch mit 50mm KB-Brennweite vom Leuchtturm gemachte von Jörg B., das ich schon damals als überbewertet fand.
Doch ich wundere mich, daß Du hier auch wie schon beim Stralsund-P. ein verhältnismäßig weitwinkliges Panorama, auf dem man wenig Details in der Ferne sehen kann, zeigst. Kommt da noch etwas?
2020/08/01 15:29 , Heinz Höra
Heinz, es freut mich, dass Dir meine Rügen-Panos bisher im Großen Ganzen gefallen. Nachdem ich nun die Bilder sondiert habe, werde ich noch weitere 34 Panoramen aus diesem Urlaub zeigen. Einige sind allerdings auch vom Festland.
In Sachen Brennweite bin ich ja durchaus variabel unterwegs. Bakenberg und Zickersches Höft habe ich z.B. mit 105 mm gezeigt.
Vom Neuen Leuchtturm habe ich zwar noch eine 70 mm-Version. Hier hätte ich allerdings den Antennenmast der Wetterstation und die Straße zerschneiden müssen. Daher habe ich mich für 50 mm entschieden. Eine weitere Version habe ich nicht vor zu zeigen. Außerdem war die Sicht nicht so gut. Wer mehr Details sehen möchte, kann diese ja sehr gut auf Deinem Pano erkennen, welches mir damals schon sehr gut gefallen hat.
LG Jörg
2020/08/01 16:02 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100