Kurz nach Sonnenaufgang (HDR)   6454
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Riesenbeck
2 Pfarrkirche St. Dionysius, Rheine

Details

Location: Schöne Aussicht im Teutoburger Wald bei Riesenbeck (102 m)      by: Rainer Hillebrand
Area: Germany      Date: 5.4.2020
Heute bin ich um 5:30 aufgestanden, um rechtzeitig vor Sonnenaufgang an der "Schönen Aussicht" im Teutoburger Wald bei Riesenbeck anzukommen. Vom Parkplatz Am Steinbruch gelangt man in etwa einer halben Stunde zu Fuß zur Schönen Aussicht. Meine Hoffnung, an diesem sonnigen Tag (13 Stunden Sonnenschein waren vorhergesagt) auf eine klare Sicht zu stoßen, verflog an meinem Ziel. Münster in etwa 33 km Entfernung war im Dunst nicht zu sehen. Die Pfarrkirche St. Dionysius in Rheine in etwa 23 km Entfernung war gut zu erkennen.

14 Hochformataufnahmen, Stativ, 44 (88) mm

Panorama (ohne HDR) mit höherer Auflösung und Zoom:
https://himmelundwolken.webcab.de/Panoramen/#images/P4050104_8115x1080.jpg

Comments

Alles HDR-Verächter auf dieser Seite?
Ich denke, auch ohne Hinweis auf diese Technik würde das Rating nicht wesentlich anders aussehen. Das Sichtfenster ist gut gewählt, die (bedingt durch übermäßiges HDR?) für die Lichtstimmung zu flauen Kontraste irritieren mich zumindest. Der Vordergrund rahmt den Blick nach Riesenbeck gekonnt ein, doch sollte darf er - der tatsächlichen Lichtsituation näherkommend - auch etwas dunkler präsentiert werden. So wirkt, zumindest mir, das zu künstlich.

Falls du dich nochmal daransetzen willst, im Himmel sind beim scrollen deutlich sichtbare vertikale Streifen zu sehen.
2020/04/06 14:14 , Dieter Leimkötter
Ein Lob an den Frühaufsteher … aber dann auch sogleich die Frage, ob ich wegen dieser vergleichsweise bescheidenen Aussicht den Wecker auch so früh gestellt hätte ;-) !!! Gibt es da tatsächlich keine besseren, bzw. höher gelegene Aussichtspunkte, Rainer - die Region des Teutoburger Waldes ist jedenfalls vergleichsweise unterpanoramisiert.

Bei meinen Fahrten nach Bad Zwischenahn habe ich mir übrigens überlegt dort mal wieder einen Stopp einzubauen, zumal ich mich an meine Besuche in den 70ern in Natrup-Hagen an Ausflüge zum Hermannsturm und einige Wanderungen erinnern kann, obwohl als Kind damals der Wellenbadbesuch in Bad Rothenfelde in freudigerer Erinnerung ist :-) ...

Beim Panorama würde ich eventuell einen kürzen Ausschnitt wählen, das rechte Viertel mit dem vielen Gemüse im Vordergrund weglassen und den Himmelsanteil reduzieren - nur so ein Gedanke, nachdem ich das Werk in höherer Auflösung angesehen habe.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2020/04/06 17:40 , Hans-Jörg Bäuerle
Sei mir nicht böse, aber das mit dem HDR habe ich nie verstanden. Die tollen Bilder im Internet haben alle total unnatürliche Tonwertkurven. Und die modernen Sensoren haben alle einen so großen Dynamikumfang, daß man für fast alle gängigen Motive (und sicher auch dieses hier) mit wenig Aufwand aus dem RAWs mit einfacher Belichtung ganz viel Zeichnung in Tiefen und Lichtern herausholen kann. VG Martin
2020/04/07 20:26 , Martin Kraus
und gerade wollte ich schreiben und tue es trotzdem: Der Sinn von HDR hat sich mir nie erschlossen. Jetzt lese ich gerade, dass Martin das gleiche in anderen Worten geschrieben hat.
LG Jörg
2020/04/08 20:50 , Jörg Nitz
@Dieter: Die senkrechten Streifen hat mir PTGui wohl wegen HDR nicht optimieren wollen.
@Hans-Jörg: Der durch den Teutoburger Wald verlaufende Hermannsweg führt zum großen Teil durch Wald, der den Blick in die Ferne verwehrt. Da bin ich über jede annähernd große Lücke froh.
Außerdem habe ich Jörg Brauckmann bei #27049 ein paar Panoramen mit neuen Aussichten versprochen, die ich nun nach und nach verwirkliche. Diese Panoramen sind dann weniger Kunstwerke als Dokumentationen.
Da ich den Dunst schon Tage vorher geahnt habe, wollte ich bei den Aufnahmen die Sonne möglichst im Rücken haben. Dunst im Gegenlicht kommt nicht so gut, wenn er nicht das Motiv sein soll.
Zum Thema Dokumentation und Gemüse: Wer ortskundig ist, freut sich vielleicht über einen Blick aus dem Teutoburger Wald auf Rheine.
@Martin und Jörg: Mein erster Versuch ohne HDR erzeugte Farbränder im Himmel. Deshalb habe ich mich für HDR entschieden. So richtig zufrieden war ich mit dem Ergebnis aber auch nicht. Die HDR-Freunde freut's, die anderen klicken einfach weiter. Mein erneuter Versuch ohne HDR hat aber dann doch zu einem für meinen Geschmack besseren Ergebnis geführt (siehe #27238).
@Jörg: HDR hat aus meiner Sicht schon seine Berechtigung, wenn der Helligkeitsunterschied für einen Sensor zu groß ist. So habe ich z. B. im Kurhaus Bergün den alten Speisesaal und die Küche bei Sonnenschein als Kugelpanorama aufgenommen. Ohne HDR wären die Fenster völlig überstrahlt gewesen.
2020/04/10 14:36 , Rainer Hillebrand
Ich habe gerade eine überarbeitete Version hochgeladen, bei der ich in PTGui die Helligkeit etwas heruntergedreht habe. Bei HDR mit +- 2 EV ist es aber geblieben. Der Unterschied zu #27238 ohne HDR ist nun nicht mehr so groß.
2020/04/26 19:10 , Rainer Hillebrand

Leave a comment


Rainer Hillebrand

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100