Auf dem Kammweg der Mala Fatra   7239
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hohe Tatra
2 Gerlach 2655
3 Velky Choc
4 Dumbier 2043
5 Chopok 2023
6 Niedere Tatra
7 Sutovo
8 Waag-Stausee Krpelany
9 Velka Fatra
10 Ostredok 1592
11 Vtacnik 1346
12 Chleb 1647
13 Velky Krivan 1708 (Pano 26440)

Details

Location: Mala Fatra      by: Arne Rönsch
Area: Slovakia      Date: 24. September 2019
war ich ziemlich glücklich über Wetter, Sicht und Urlaub.


(Hätte ich dort schon gewusst, wie der Abstieg aussieht, wäre die Entspannung schnell gewichen, hihi.)

Auf dem Kammweg geht es moderat und ohne Höhenangstgefahr (ich werde da beim Älterwerden anfällig) ständig auf und ab. Verschiedene Zwischengipfel-Namen habe ich mir gemerkt, andere nicht.
Hier bin ich irgendwo zwischen Chleb und den beiden Steny - genau weiß ich es wirklich nicht mehr.

Wenn man für sich selber Jahreshöhepunkte festlegt, wird man natürlich zwischen privaten, beruflichen, finanziellen und emotionalen Dingen unterscheiden.
Touristisch war dieser 24. September 2019 auf jeden Fall mein Highlight.

Comments

Dass diese Wanderung ein Highlight gewesen sein muss ist für mich spürbar ... was für ein herrliches Blickfenster und interessantes Licht - toll gemacht, feine Beschreibung ... und schön von Dir wieder etwas zu sehen, Arne !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2020/03/16 12:08 , Hans-Jörg Bäuerle
Sieht eher aus wie Ende Oktober. Schön gerahmte Fernsicht über die Dunstflächen einer mir unbekannten Region.
LG Jörg
2020/03/16 17:52 , Jörg Nitz
Herrlicher Blick in die Ferne welcher einem zudem noch diese Landschaft näherbringt, vor allem auch mir, dem das Land völlig unbekannt ist. Farblich top !
2020/03/16 20:02 , Hans-Jürgen Bayer
Da kann man wirklich nachvollziehen, warum dass ein Höhepunkt war. Mir gefällt besonders, wie die Konturen aus dem Dunst hervortreten. Meinem ersten Eindruck nach zieht der Horizont an beiden Enden etwas zu sehr nach oben. Aber als Fremder kann ich mich da täuschen. Ich freue mich über diese Impression aus einem mir völlig unbekannten Land. Eine hochattraktive Gegend.
2020/03/16 21:34 , Jörg Braukmann
Danke, Jörg B., für den Hinweis mit der Wölbung.
Ich achte eigentlich immer mit Deuschle und Gefühl auf die Horizontlinie, aber vielleicht hat der Stitcher schlechtes Fotografieren ausgeglichen. Zumindest rechts kommt es mir nach deinem Hinweis auch verdächtig vor.

Da ich hier nicht viel beschriftet habe, kann ich bei Gelegenheit vielleicht noch mal nacharbeiten.
2020/03/17 18:43 , Arne Rönsch
Dein Glück ist mit diesem Bild sehr gut nachvollziehbar. VG Martin
2020/03/17 20:05 , Martin Kraus
Great overview. LG Jan.
2020/03/18 15:11 , Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100