Die Klippen von Étretat III   3663
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Ärmelkanal
2 Porte d´Amont
3 Chapelle Notre-Dame-de-la-Garde
4 Monument L’Oiseau Blanc
5 Étretat

Details

Location: Porte d´Aval (74 m)      by: Jörg Braukmann
Area: France      Date: 14. Juli 2019
Nachdem in am frühen Morgen bereits die Felsen um die Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde erkundet hatte, ging es nach dem Frühstück mit der ganzen Familie zu den Felsen auf der anderen Seite der Bucht von Étretat. Hier erhebt sich als erstes die Porte d´Aval, die bereits auf beiden Panoramen vom Morgen zu sehen ist. Sie ist das filigranste der drei Felsentore von Étretat. Bei diesem Panorama ist sie Aufnahmestandort und daher selbst gar nicht zu sehen. Zu dieser Tageszeit eröffnet die Porte d´Aval den besten Blick nach Nordosten auf Étretat und die Felsen auf der anderen Seite der Bucht mit der Porte d´Amont und der Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde. An dieser Stelle möchte ich eine weitere Gemeinsamkeit von Étretat und Helgoland erwähnen: Beide werden vormittags von Touristenmassen überschwemmt, die bis zum Nachmittag bleiben. Dort kommen sie mit Schiffen, hier mit Bussen. Die Porte d´Aval ist dabei neben der Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde ein absoluter Hotspot mit sehr viel Betrieb. Am Morgen und am Abend ist es viel ruhiger. Im Bild erkennt man rechts neben der Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde noch einen leeren Großparplatz. Dieser wurde aufgegeben und wird zurückgebaut, die Zufahrt gesperrt. Dorthin gelangt man nur noch zu Fuß oder mit einer Bimmelbahn. Zur Porte d´Aval gelangt man seit jeher nur zu Fuß, sehr steil und nicht barrierefrei. Die vielen Besucher auf der Porte d´Aval haben die Gemeinde wohl veranlasst, hier mehr Sicherungen anzubringen als anderswo in der Umgebung. Das hielt einige Zeitgenossen aber dennoch nicht davon ab, auf den Felsen links im Bild herumzuturnen. Ich musste durchaus warten, bis das Blickfeld frei war.

8 HF Freihandaufnahmen (jpg) mit meiner G15 und 828 mm KB.

Comments

Toller Aussichtspunkt, der durch die drei Felsen im Vordergrund noch spannender wird, als er auch ohne sie mit der Bucht schon wäre.
LG Jörg
2020/03/06 17:30 , Jörg Nitz
Mir gefällt auch die Dramaturgie des Panoramas. LG Niels
2020/03/07 09:42 , Niels Müller-Warmuth
Jede dieser Ansichten ist spektakulär. Mich freut jetzt besonders, wie sie sich zu einem Gesamtbild des Ortes ergänzen. VG Martin
2020/03/07 12:00 , Martin Kraus

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100