Delphi I: Apollos Tempel   10196
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Xerovouni (1560m)
2 Neraidholakoma (1274m)
3 Paratiritirio (779m)
4 Khedrias (852m)

Details

Location: Delphi (580 m)      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 22.09.2019
Zwischendurch etwas Kulturprogramm. Die Ruinen von Delphi gehören mit ihrer Kombination von antiker Bedeutung und Schönheit der umgebenden Landschaft zu den herausragenden Attraktionen Griechenlands. Die Besuchermassen müssen allerdings durch Absperrungen kanalisiert werden und die Standortwahl ist damit sehr eingeschränkt. Das Nachbarpano vom Theater wäre heute nicht mehr möglich - ursprünglich hatte ich dort etwas wie das #22709 aus Epidauros produzieren wollen. Daher hier der noch bedeutendere Ort: Der Apollo Tempel, der Sitz des Orakels war - hier wurde die antike Geschichte maßgeblich beeinflusst.

Sehr beeindruckt hat mich ein kleiner Nebenraum des hochinteressanten, großen Museums (vor der geschlossenen Cafeteria): Hier hingen Photos von den Ausgrabungen. Der Hang, der in der Antike als "Mittelpunkt der Welt" galt, war Ende des 19. Jahrhunderts vom Dorf Kastri überbaut und komplett in Vergessenheit geraten. Ab 1892 wurden die Ruinen ausgegraben, heute treffen sich hier wieder Touristen aus der gesamten Welt. Die Nachfahren der damals in den neuen Ort Delphi umgesiedelten Bewohner von Kastri erfreuen sich des daraus resultiertenden Geschäfts.

========================================

In between some culture. The ruins of Delphi with their combination of ancient importance and beauty of the surrounding landscape are among the outstanding attractions of Greece. However, the masses of visitors have to be channelled and the choice of panorama location is very limited. The neighbouring pano of the theatre would not be possible anymore today - originally I had wanted to produce something like the #22709 from Epidauros there. Therefore here the even more important place: The Apollo temple, which was the seat of the oracle - here ancient history was significantly influenced.

I was very impressed by a small adjoining room of the very interesting large museum (in front of the closed cafeteria) with old photos from the excavations. The slope that was considered the "center of the world" in antiquity was built over by the village of Kastri at the end of the 19th century and completely forgotten. From 1892 the ruins were excavated, today tourists from all over the world meet here again.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 14-42 EZ @14mm (=28mm KB)
7 HF RAW freihand, ISO 200, 1/500, f10
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
Ca. 180° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/omf47f8N7iqVn2BX8

Beschriftung nach topoguide.gr

Comments

The centre of the world....
2019/10/15 20:09 , Giuseppe Marzulli
I remember the moment when I locked the bicycle to enter the temenos - I had finally reached the omphalos!
LG Alberto.
2019/10/15 22:07 , Pedrotti Alberto
Next step: https://de.wikipedia.org/wiki/Apollontempel_am_Hundstalsee
2019/10/16 00:12 , Pedrotti Alberto
Wunderschön und die richtige Reihenfolge um uns auf dieses geschichtsträchtige Land einzustimmen ... Kultur vor Gipfelerlebnis ;-) !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/10/16 16:42 , Hans-Jörg Bäuerle
Wer Bodo Wartkes Interpretation von König Ödipus erlebt hat, der schmunzelt jedes mal, wenn ihm das Orakel von Dephi begegnet.
Schön wiedergegeben, Licht und Bildaufbau gefallen mir gut.
Aber was ist das für eine gelbe Kugel in der Bildmitte?
2019/10/16 16:43 , Dieter Leimkötter
Trotz des eher kurzen Panos habe ich hier lange verweilt, habe mir den Text in Ruhe durchgelesen und das Pano einfach genossen, als ob ich selbst in den Ruinen stünde.
LG Jörg
2019/10/17 21:22 , Jörg Nitz
Danke, Martin!
Wenn Panos auf dieser Seite es schaffen, dass ich nicht nur Wiki und Karten, sondern sogar weiterführende Links öffne, dann haben sie mich (nahezu im Wortsinne) bewegt.
2019/10/17 22:37 , Arne Rönsch
Freue mich sehr über das große Interesse.

@Dieter - später Versuch auf Deine Frage zu antworten: Die Kugel ist von einer Pflanze, so eine Art Mohnkapsel. Der sehr lange Halm hat einen Knick und keinen Stitchfehler. Mangels botanischer Kenntnisse leider nicht präziser.

VG Martin
2019/10/19 12:36 , Martin Kraus
Ein Klassiker durch und durch. Man sieht nur wenige Besucher und gewinnt den Eindruck, die Anlage befände sich in einer einsamen Berggegend, die nur wenige nach anstrengender Wanderung erreichen. Möchte ich wissen, wie es in der anderen Blickrichtung aussieht?
2019/10/19 14:06 , Jörg Braukmann
Soviele Jahre her, dass ich dort war. Die Steine haben sich nicht verändert. Damals hab ich noch analog fotografiert :-)
2019/10/21 20:56 , Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100