Zalew Wielki - Grosses Stettiner Haff   6151
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Wolin 13km
2 Mündung der Odra (Oder) 21km
3 Piastenkanal - Südende 8km
4 Wielki Krzek
5 Insel Karsibór 3,3 bis 9,3km
6 Maly Krzek
7 Stara Swina (Alte Swine)
8 Wiszowa Kepa
9 Warnie Kepy
10 Golm 69m; 15km
11 Konski Smug
12 ? Berg mit Turm
13 Swinoujsce (Swinemünde) 11km
14 Langer Berg 54m; 24km

Details

Location: Insel Wolin, Lubin, Tarasy Widokowe (45 m)      by: Heinz Höra
Area: Poland      Date: 28. August 2009
Das Stettiner Haff ist das Mündungsgebiet der Oder, das sich hinter den Inseln Usedom und Wollin gebildet hat. Es hat eine dreieckige Form und eine Größe von 903 qkm sowie eine Querausdehnung von 52 km und eine N-S-Ausdehnung von max. 22km. Wie bei einer Lagune üblich, ist es nicht sehr tief, durchschnittlich 3,8 m.
Im Bild ist der östliche, seit 1945 zu Polen gehörende Teil des Haffs zu sehen und zwar von Norden aus, von der Steilküste am fast südöstlichsten Ende der Insel Wollin, die ebenfalls seit 1945 zu Polen gehört. Im Osten endet die Insel Wollin am mittleren der 3 Mündungsflüsse des Stettiner Haffs in die Ostsee, der Swine, polnisch S(ch)wina. Das kann man gerade noch am rechten Ende des Panoramas sehen.
Zwischen den im rechten Teil des Panoramas zu sehenden flachen Inseln fließt schwach die Alte Swina, während der gesamte Schiffsverkehr zum 30 km im Land liegenden Hafen von Stettin durch einen 1880 in Betrieb genommenen, über 10m tief ausgebaggerten Kanal geführt wird. Damals hieß er "Kaiserfahrt" und heute bei den Polen "Piastenkanal". Dieser Kanal hat im Südosten einen Teil von Usedom abgetrennt. Das ist dann die Insel Karsibór geworden. Die kleineren Inseln davor sind teils sog. Wiesen, die als Weide für das Vieh dienen, und teils Schilfbestände, die als Vogelschutzgebiete dienen. Überhaupt ist fast die gesamte Haffküste mit Schilf bewachsen und flach. Nur bei Lubin, am Reziner Haken und bei Kamminke gibt es eine Steilküste.

10 Hochformataufnahmen (Canon EOS 450D, Sigma OS 18-125 @ 20mm, ohne Stativ) gestitcht mit PTGui Pro.

Comments

Das Haff habe ich mir vor kurzem erst auf Wiki angesehen und freue mich jetzt, es so stark illustriert zu bekommen.
2019/10/05 23:17 , Arne Rönsch
Hinsetzen, innehalten und genießen - Worte stören hier nur ;-)) !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/10/06 12:49 , Hans-Jörg Bäuerle
Toller Blick! Einen solch steil über dem Haff aufragenden Aussichtspunkt hätte ich dort nicht erwartet. Den hättest du auch schon früher zeigen können.
2019/10/06 17:26 , Jörg Braukmann
Wenn Du ins Archiv greifst, ist man meistens gewohnt, dass der Standort eines früheren Panos in irgendeiner abgewandelten Form noch einmal gezeigt wird. Hier ist es ein völlig neuer Standort bei traumhafter Stimmung.
LG Jörg
2019/10/06 17:28 , Jörg Nitz
Ich war überrascht, daß dieses Panorama einen solchen Zuspruch erfahren hat. Daß ich das jetzt erst hier gezeigt habe, lag daran, daß meine 2009 gemachten Stitchversuche mich nicht befriedigten. Irgendwann in diesem Jahr bin ich wieder mal auf diese Bilder gestoßen und fand Interesse an dieser stillen und abgelegenen Ecke. Als ich dann eine Serie auswählte und zu stitchen begann, wurde mir klar, daß ich mit meiner damaligen Methode das nicht so stitchen konnte, wie es mir jetzt gelungen ist. Dazu kam dann noch die Bearbeitung des überstrahlten Himmel auf der rechten Seite, für die ich erst in den letzten Jahren mir etwas ausgedacht hatte.
Überhaupt muß ich jetzt feststellen, daß ich in den vergangenen Jahren viele Aufnahmeserien gemacht hatte, die erst mal in der Versenkung verschwanden. Dazu gehörte auch das Panorama Nr. 20209 vom Leuchtturm, der nicht weit von hier auch auf der Insel Wolin steht. Dieses hatte ich auch erst 2016 als Rundum gestitcht, was allerdings sehr aufwendig war.
Ich möchte deshalb auch noch etwas zur Meinung, die Jörg Nitz hier über meine Archiv-Panoramen geäußert hat, sagen. Dieses m. E. sehr öberflächliche Uteil hat mich immerhin so beschäftigt, daß ich mal nachgezählt habe, wieviel Panoramen ich 2019 hier veröffentlicht habe, die nicht von Bildern aus 2019 sind. Das waren 29 - aber nur 3 waren von einem Standort, von dem ich schon mal ein Panorama gezeigt habe, in dem zumindest etwas Ähnliches enthalten war. Dann gibt es noch 3 weitere, in dem ich von diesem Standort aus jetzt etwas ganz Anderes gezeigt habe.
2019/10/08 15:16 , Heinz Höra
Ich staune!
2019/10/08 16:11 , Walter Schmidt

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100