Morgenstimmung an der Oper   9250
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Staatsministerium für Kultus
2 St. Trinitatis (Hofkirche)
3 Hausmannsturm
4 Residenzschloss
5 Taschenbergpalais
6 Altstädter Wache
7 Sempergalerie
8 Zwinger
9 Gemäldegalerie
10 ???
11 Arnes idealer Standort :-)
12 Reiterstandbild König Johann
13 Semperoper
14 Theaterplatz
15 Italienisches Dörfchen

Details

Location: Theaterplatz, Dresden      by: Werner Schelberger
Area: Germany      Date: 11.05.2019
Der Theaterplatz ist der Platz vor der Dresdner Semperoper, dem ehemaligen Hoftheater.
Architekturhistorisch ein Mix aus Barock-, (Neo-) Renaissance- und klassizistischen Gebäuden in einem kontrastreichen Stilgemisch.
Im Panorama von links nach rechts sind dies die Kathedrale St. Trinitatis (Katholische Hofkirche, römisch-spätbarock), das Residenzschloss (Renaissance), die Altstädter Wache (klassizistisch), der Zwinger (römisch-hochbarock), die Gemäldegalerie (Sempergalerie, Neo-Renaissance), die Semperoper (Neo-Renaissance) und das Italienische Dörfchen (klassizistisch).
Mittig auf dem Theaterplatzes steht das bronzene Reiterstandbild des sächsischen Königs Johann, das 1889 von Johannes Schilling geschaffen wurde.

Das Panorama entstand gegen 6:45 Uhr während einer morgendlichen Tour durch die Altstadt.


Sony 7MIII, Sony 2/28, @28mm, 22 HF, f11, 1/200s, ISO 100, Stativ, Gestitcht mit PTGui Pro

Comments

Interessant!
Oder anders gesagt, Werner: Ich hab diesen Platz auch schon oft probiert und bin noch nie zufrieden gewesen. Mit deinem auch nicht, weil mir die Gewichtung nicht gefällt.
Das ist aber nicht böse gemeint, deswegen reiche ich auch gern das Rote Herz hinzu. :-)

Ich glaube, dass der Ort am besten bei sonnenlosem Tageslicht zwischen Sempergalerie und Standbild panoramisierbar wäre. Abert dann müsste ich vielleicht auch mal so früh wie du dort erscheinen, um keine Menschen im Bild zu haben.
2019/06/02 23:44 , Arne Rönsch
Morgenstund hat Gold im Mund. Und auch im Licht.
Ich denke, der von dir gewählte Standort ist derzeit das Optimum. Die Brückenbaustelle wird so ausgespart.

Die Gebäude wirken nach oben gestreckt. Welche Projektionsart hast du gewählt. Eventuell gäbe es hier harmonischere Alternativen.
2019/06/03 08:11 , Dieter Leimkötter
Mir geht es so wie Arne, ein interessantes Panorama vom Dresdner Theaterplatz, schön beleuchtet von der Morgensonne und mit einem herrlichen Wolkenhimmel, aber das Theater, also die Semperoper und erst recht die Gemäldegalerie werden durch die hochaufragende Kathedrale und das Schloß mit dem Haussmannsturm erdrückt.
Warum hast Du denn nicht einen Aufnahmestandpunkt näher an der Gemäldegalerie eingenommen, Werner?
2019/06/03 12:41 , Heinz Höra
@Heinz, wie Arne schon angemerkt hat, ist es um diese Jahreszeit wahrscheinlich nur möglich den Platz ausgewogen bei sonnenlosem Tageslicht abzubilden. Da sich an diesem Morgen aber die Sonne in ihrer ganzen Pracht zeigte, habe ich den Laternenmast spontan als zusätzliche Belichtungshilfe zweckentfremdet, um dem extremen Gegenlicht entgegen zu wirken. Somit mit dieser Entscheidung auch den Standpunkt gewählt.

@Dieter: Horizontal eröffnet sich ein Rundum-Bildwinkel von 360°, vertikal beträgt er ca. 90° - somit im Grenzbereich von Zylindrisch und Mercator. Gewählt: Zylindrisch
2019/06/03 18:03 , Werner Schelberger
Werner, wenn Du näher zur Sempergalerie gegangen wärst, hättest Du doch mit dem Reiterstandbild die Sonne verdecken können. Ein gutes Planungsmittel dafür ist http://app.photoephemeris.com/?ll=51.053733,13.735474&dt=20190511064600%2B0200&center=51.0541,13.7352&z=17&spn=0.00,0.01, falls Du das noch nicht kennen solltest. Das schreibe ich eigentlich nur für den Fall, daß man wieder mal dort panoramisieren sollte. Dabei wird man aber schwerlich wieder einen so schönen Wolkenhimmel antreffen.
2019/06/04 11:04 , Heinz Höra
@Heinz, hätte, hätte.... :-)
Wie geschrieben, spontane Entscheidung. Da ging keine Planung voraus. Vielleicht beim nächsten Mal.
The Photographer's Ephemeris ist eine nette App. Ich bevorzuge allerdings schon seit Jahren PlanIt in der Pro Version.
2019/06/04 13:14 , Werner Schelberger
Erstaunlich was du noch für Tiefen im Gegenlicht an der Hofkirche rausgeholt hast.
Ich selber hätte mich zumindest so postiert, dass die Sonne noch etwas mehr hinter der Hofkirche gewesen wäre. Aber wie du schon schreibst...hätte hätte....es gibt unzählige Möglichkeiten...
2019/06/04 15:20 , Steffen Minack
Ich finde das Panorama ganz herausragend Werner! Genau richtig, die Sonne ist ein Traum und die dominantesten Gebäude dominieren eben.. Fantastisch!

LG Seb
2019/06/04 21:37 , Sebastian Becher
Grosse Klasse !!
2019/06/04 21:43 , Christoph Seger

Leave a comment


Werner Schelberger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100