Andalusischer Sommer, oberhalb Frigiliana   4267
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Acebuchal
2 Cerro Cavilán - 1.134 m
3 Maroma - 2.069 m
4 Loma de la Mata - 850 m
5 Cerro de Albucaz - 1.726 m
6 Cerro Verde - 924 m
7 Tajos de la Chapa - 1.757 m
8 La Chapa - 1.818 m
9 Cerro de los Frailes - 1.641 m
10 Cerro de las Tres Cruces - 1.201 m
11 Cerro de los Llanos - 1.644 m
12 Cerro de Mota - 1.649 m
13 Cerro Lucero - 1.779 m
14 Cerro de los Machos - 1.589 m
15 Cuerda de las Tejadillas - 1.645 m
16 Piedra Sellada - 1.642 m
17 Cerro de Cabañeros - 1.690 m
18 Pico de Navachica - 1.831 m
19 Cerro del Barranco del Pino - 1.619 m
20 Alto de la Cuesta del Espartal - 1.601 m
21 El Cielo - 1.508 m
22 El Apretadero - 609 m
23 Frigiliana
24 Nerja

Details

Location: El Fuerte (976 m)      by: Martin Kraus
Area: Spain      Date: 15.06.2017
Von 2018 habe ich jetzt das meiste gezeigt, die erste größere Reise in 2019 kommt erst Pfingsten, also wird der Jahrgang 2017 aus dem Keller geholt. Da hatte ich die Wanderung auf den Mulhacen (#21811, #21827, #21901) schon hier präsentiert, der Rest der kurzen Andalusien-Reise ist aber noch im Archiv.

Am ersten Tag, auf dem Weg vom Flughafen Malaga in die Sierra Nevada, hatte ich mir die Wanderung auf diesen kleinen Berg oberhalb des weissen Dorfs Frigiliana herausgesucht. Der Weg war tatsächlich schön, die Junihitze aber doch überraschend, und in Verbindung mit dem sehr frühen Aufstehen der Aufstieg dann doch unerwartet anstregend. Tags darauf war die Kondition dann wieder gut, und für den 3000er ausreichend. Am Gipfel angekommen waren die Mühen angesichts der mediterranen Rundsicht dann auch schnell vergessen.

=========================================

On the first day of my 2017 trip to Andalucia, on the way from Malaga airport to the Sierra Nevada, I had chosen the hike on this small mountain above the white village Frigiliana. The path was indeed beautiful, the June heat however surprisingly strong, so the ascent was unexpectedly exhausting. Having arrived at the summit, the pain was quickly forgotten in view of the Mediterranean panorama.

=========================================

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 14-42 EZ @20mm (=40mm KB)
Ursprünglich 65 HF RAW freihand in drei Reihen (hier ein Ausschnitt), ISO 200, 1/320, f11
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
360° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/KtddtB4kccDBgoNFA

Volle Version auf https://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2017_K8

Comments

Trotz des frischen Grüns im Vordergrund ist die Hitze zu spüren. Das Band am Grat vom Loma de la Mata zum Cerro Verde ist eigenartig. Hat man dort einen Weg hochgewalzt ?
Über Frigiliana gibt es einen deutlichen Sprung im Himmel, ist das der Schatten einer nahen Wolke oder ein Übergangsproblem von Autopano ?
2019/04/27 17:16 , Steffen Minack
@Steffen - vermutlich letzteres. Hab eben nachgesehen, ob ich damals beim Stitchen schon den aktuellen Workflow verwendet habe (der ein Problem beim Himmel mit Autopano eliminiert), aber das ist der Fall. Geht also leider mit meinen Mitteln nicht besser. Wenn man nach Schottland fährt, hat man diese Probleme nicht ;-)

Die breiten Schneisen gegenüber könnten zur Eindämmung von Waldbränden dienen.

VG Martin
2019/04/27 18:57 , Martin Kraus
Ich war auch einmal Anfang Juni dort. Eine traumhafte Gegend, aber um diese Jahreszeit viel zu heiß. Dein Pano lässt die Hitze mit Dunst und Quellwolken sehr gut nachfühlen.
LG Jörg
2019/04/29 21:39 , Jörg Nitz
Ein vorzüglicher Standort. Dort würde es mir auch gefallen. Hier weniger, aber besonders in der MP-Version fallen die Übergänge zwischen de Bildern deutlicher auf als sonst bei deinen Panoramen.
2019/05/03 17:56 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100