Die Wetterwarte Fichtelberg   91730
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Vlcinec - 973 m
2 Sachsenbaude
3 Plesivec - 1.028 m
4 Platte - 946 m
5 Kösseine - 939 m
6 Bozydarsky Spicak - 1.115 m
7 Schneeberg - 1.051 m 89km
8 Kornberg - 826 m
9 Komarí vrch - 951m
10 Certova hora - 987 m
11 Blatensky vrch - 1.043 m
12 Spicak - 991 m
13 Kiel - 943 m
14 Brückenberg - 963 m
15 Auersberg - 1.019 m
16 Schneekopf - 978 m 157km
17 Kuhberg -794 m
18 Morgenleithe - 812m
19 Taufichtig - 1.001 m
20 Mittweidatal
21 PSW Markersbach - 848 m
22 KAtzenstein - 627 m
23 Schatzenstein - 760 m
24 Sendemast Geyerscher Wald
25 Scheibenberg - 807 m
26 Crottendorf
27 Pöhlberg - 831 m
28 Drei Brüder Höhe - 688 m
29 Bärenstein -897 m
30 Bärenstein
31 Saydaer Höhe - 728 m
32 Großer Lugstein
33 Loucna - 956 m
34 Jelení hora - 993 m
35 Medvedá skála - 924 m
36 Jedlák - 853 m
37 Velky Spicak - 965 m
38 Buková hora -683 m
39 Milesovka - 837 m
40 Hradistany -752 m
41 Mila - 510m
42 Vlcí kopec - 973 m
43 Medenec - 910 m
44 Nechranice Talsperre
45 Hajsky kopec
46 Vysoka sec - 1.006 m
47 Krizova hora - 1.024 m
48 Meluzína - 1.094 m
49 Tok - 864 m 104km
50 Praha - 862 m
51 Hradiste - 934 m
52 Pustý Zámek - 928 m
53 Vysoka hora - 871 m
54 Klinovec - 1.244 m
55 Großer Arber - 1.456 m
56 Treboun - 824 m
57 Cerchov - 1.042 m 117km
58 Podhorni vrch - 825 m
59 Kleiner Fichtelberg - 1.205 m
60 Lysina - 982 m
61 Chrudim - 867 m
62 Lesný - 983 m
63 Dylen - 939 m
64 Ski Arena Oberwiesenthal

Details

Location: Fichtelberg (1214 m)      by: Sebastian Becher
Area: Germany      Date: 11.08.2018
Ein weiteres Nachzügler Panorama..Aber eines das mir sehr viel bedeutet.. Denn dieser Blick dürfte so einfach nicht mehr möglich sein.. Die altehrwürdige Wetterwarte mit all ihren jahrzehntelangen Messwerten und Messreihen wird seit Ende 2018 nicht mehr dauerhaft besetzt.. Mit der Hand und dem Auge abgemessene Werte gibt es nicht mehr - die Maschinen haben übernommen.. Messreihen wie Sicht oder Schneehöhen werden,wenn überhaupt ehrenamtlich abgenommen.. Dem Sparzwang des DWD sei Dank..

Umso mehr dankbar bin ich das ich diesen Moment noch erleben durfte.. Nach langer Absprache mit Claudia Hinz und einigen Versuchen konnte ich an diesem Abend ein 360er aufnehmen.. Geplant war eigentlich Riesengebirge und Böhmerwald optisch zu verbinden.. Das ging an dem Morgen dieses Tages und so machte ich mich frohen Mutes auf zum Sonnenuntergang.. Aber nichts war es, das Riesengebirge war weg.. Dafür zeigten sich Böhmerwald schwach und auch der Thüringerwald im starken Kontrast vor der Sonne.. Aber das macht nix, schön war es trotzdem allemal und so konnte ich über den Köpfen einiger anderer Fotografen den tollen Abend genießen..

Pano bestehend aus: 40HF Aufnahmen mit Fujifilm X-T20 und Fujinon XF18-55F2.8/4 @24mm, ISO250, f7.1, 1/100sek, 20:38Uhr, PTGui, zylindrisch

https://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2018_A3

Comments

Wunderschön und sicher ziemlich einmalig. Familie Hinz zeigt ja auch im AKM-Forum und anderen Foren geniale Bilder. Das Thema mit teilweise falschen Sichtweitenangaben hatten wir ja schon....
Bitte noch die Himmelsrichtungen eintragen - danke.

PS. Einen möglichen Rundblick vom Riesengebirge über den Böhmerwald bis zum Fichtelgebirge hättest du sicher mit einer längeren Brennweite gemacht, denn hier habe ich ohne zoomen sogar Probleme den Milleschauer zu erkennen.
2019/04/19 10:48 , Steffen Minack
Da hast Du mal wieder alle Register gezogen, Seb ... gigantisch schönes Werk und Lichtstimmung - und für mich seit meinem Besuch im Herbst 2016 dort oben natürlich auch mit einem persönlichen Bezug ;-) !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/04/20 20:18 , Hans-Jörg Bäuerle
Schön, wie das Fichtelberghaus leuchtet, auch das Rundherum,
aber vom Schneekopf im Thüringer Wald kann ich hier nicht sehen.
2019/04/21 14:20 , Heinz Höra
Vielen Dank Heinz und die anderen für die Würdigung.. Den Schneekopf sieht man nur in der 100% Ansicht.. Wie vieles anderes auch.. Aber ein weiteres Tele Pano werde ich mir sicher verkneifen.. Denn es fällt schon schwer die Enttäuschung über den geringen Anklang dieses Bildes zu verbergen.. Ich war der Meinung hier etwas besonderes zu präsentieren aber scheinbar ist irgendwo ein großes Problem.. Auch das der Local hero, dessen Hausberg der Fichtelberg ist, dieses Panorama ignoriert enttäuscht..

Frohe Ostern allen!

LG Seb
2019/04/22 09:07 , Sebastian Becher
Da ich gerade selbst ein weiteres Werk am aufbereiten war, habe ich Deinen Kommentar gelesen und fühle mich - mal wieder - verpflichtet mein Statement dazu abzugeben. Seb, es ist ein außergewöhnliches Werk, nicht nur von der Stimmung, sondern auch aufgrund der geschilderten Umstände, sodass dies wohl auf unabsehbare Zeit einmalig bleiben wird.

Wir sollten uns davon verabschieden, rein auf die Bewertungen zu schauen, denn seit der Umstellung auf die Herzchen haben sich wohl weitere der ehemals Aktiven zurückgezogen, oder halten sich weitgehend zurück! Es gibt aus meiner Sicht nun zwei Möglichkeiten:

a) weil wir mangels Anklang bei Top-Werken nicht die erwartete Gegenliebe erfahren- zu dem für mich übrigens auch Dein unterbewertetes Keilberg-Drohnen-Pano gehört - ziehen wir uns selbst zurück und schmollen, oder

b) wir pflanzen weiter unsere "Apfel-Bäumchen" und haben selbst Freude an dem was wir entdeckt und panoramisiert haben! So halte ich es zumindest für mich persönlich bis heute ... dabei ermutigen mich die wirklich treuen Freunde hier im Forum!

Abschließend bin ich der Überzeugung, dass auch dieses Werk - wenn Du darauf achtest, wer bisher von den "treuen Freunden" nicht bewertet hat - seinen Platz unter den aktuellen Top-Werken (und das sind dann halt "nur" 20 Herzchen) finden wird.

Ich freue mich jedenfalls sehr, dass Du in den letzten Monaten hier wieder aktiver mit dabei bist und würde mir wünschen, dass es - wenn es Deine Zeit zulässt - auch so bleibt! Ein Rückzug aus Verärgerung wäre mE bei jedem Panoramisten der falsche Schritt ...

Last but not least zum "local hero" ... ich weiß, dass Fried korrekt die Werke würdigt und war zuerst auch erstaunt, dass kein Herzchen zugesprochen wurde. Bei näherer Betrachtung kann es aber sein, dass Fried mit der Horizontausrichtung im rechten Bereich nicht ganz "eins" ist (Keilberg evtl. zu hoch) ... wenn ich das mit seinen Telepanoramen von seinem Hausberg vergleiche! Letztendlich kann aber nur er persönlich dazu sich äußern.

Dir auch frohe Ostern und herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/04/22 09:39 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich finde es immer wieder klasse, wie in der Community der Zugang zu nicht öffentlich begehbaren Punkten erreicht wird.
Die Stimmung ist hervorragend, das rötliche letzte Licht auf den Gipfelbauten finde ich besonders schön. Die sehr klein am Horizont sichtbaren Berge geraten dabei in den Hintergrund.
Ich würde mir hier keine Sorgen bzgl. der Resonanz zu diesem Pano machen. Es herrscht im Moment relative Osterruhe.
LG Jörg
2019/04/22 10:42 , Jörg Nitz
@ Sebastian, Deine wiederholten Beschwerden über angeblich zu wenig Resonanz für Deine Aufnahmen waren bisher allgemein gehalten. Mich direkt zu erwähnen ist eine neue Qualität und für mich sehr befremdlich. Sind wir jetzt hier beim Verhör? Muß man sich rechtfertigen, warum etwas nicht bewertet wird? Ich habe für diese Nichtbewertung meine Gründe, ebenso für das vom Keilberg.
2019/04/22 20:50 , Friedemann Dittrich
@Fried: Bitte welche wiederholten Beschwerden? Ich habe zurückgescrollt und nichts dergleichen die letzten zwei Jahre gefunden.. Aber deine Aussage bestätigt ja meine Vermutung.. Also lassen wir es wie es ist..

Hans-Jörg: Ich finde den Verlust von Walter Huber wirklich sehr schade, ziehe aber sowas nicht in Betracht, da mir die Community zu sehr ans Herzen gewachsen ist.. ;-) Auch wenn ich mal inaktiv wirke, Kommentare und Panoramen betrachte ich immer, bewerte aber nur wenn es die Familie zulässt.. ;-)

LG Seb
2019/04/22 21:45 , Sebastian Becher
Ich finde den Rundumblick hochinterssant und technisch gelungen. Besonders loben möchte ich, dass du dir solche Mühe gemacht hast, einen normalerweise nicht zugänglichen Standort zu betreten, um Moment und Ausblick mit eigenen Augen zu erleben und zu teilen. Mich erinnert deine Beschreibug sehr an meinen Besuch auf dem Kahlen Asten 2016 (siehe Nr. 22011). Für Panoramaaufnahmen ließen mich dort die Meteorologen vor ihrem Abzug auch noch auf den Turm, wo normalerweise niemand hindarf.
2019/04/24 15:14 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100