360km Alpen   20433
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Köllenspitz, 2.238m
2 Zugspitze, 2.963m, 226,9km
3 Schneefernerkopf, 2.874m
4 Gaishorn, 2.247m
5 Rauhhorn, 2.240m
6 Großer Daumen, 2.280m
7 Nebelhorn, 2.224m
8 Fuchskarspitze, 2.314m
9 Hochvogel, 2.592m, 188,1km
10 Schneck, 2.268m
11 Klimmspitze, 2.464m
12 Großer Wilder, 2.379m
13 Wasserfallkarspitze, 2.557m
14 Urbeleskarspitze, 2.632m
15 Bretterspitze, 2.608m
16 Sattelkarspitze, 2.552m
17 Noppenspitze, 2.594m
18 Kreuzkarspitze, 2.587m
19 Ilfenspitzen, 2.552m
20 Marchspitze, 2.609m
21 Öfnerspitze, 2.576m
22 Krottenkopf, 2.656m
23 Ramstallspitze, 2.533m
24 Kratzer, 2.428m
25 Hoher Ifen, 2.229m
26 Trettachspitze, 2.595m
27 Mädelegabel, 2.645m
28 Hochfrottspitze, 2.649m
29 Bockkarkopf, 2.609m
30 Wilder Mann, 2.577m
31 Hohes Licht, 2.651m
32 Elfer, 2.387m
33 Liechelkopf, 2.384m
34 Ellbognerspitze, 2.552m
35 Biberkopf, 2.599m
36 Widderstein, 2.533m
37 Wetterspitze, 2.895m
38 Feuerspitze, 2.852m
39 Dawinkopf, 2.968m
40 Vorderseespitze, 2.889m
41 Hochkünzelspitze, 2.397m
42 Mohnenfluh, 2.542m
43 Zitterklapfen, 2.403m
44 Braunarlspitze, 2.649m
45 Orgelspitze, 2.592m
46 Löffelspitze, 2.563m
47 Hoher Riffler, 3.168m
48 Blankahorn, 3.129m
49 Valluga, 2.809m
50 Westlicher Johanneskopf, 2.573m
51 Wildgrubenspitze, 2.753m
52 Mehlsack, 2.651m
53 Spullerschafberg, 2.679m
54 Rote Wand, 2.704m
55 Formarin-Rothorn, 2.481m
56 Große Sulzspitze, 2.853m
57 Augstenbergkopf, 2.881m
58 Fatlarspitze, 2.986m
59 Faselfadspitze, 2.993m
60 Saumspitze, 3.039m
61 Seeköpfe, 3.061m
62 Scheibler, 2.978m
63 Kaltenberg, 2.896m
64 Kuchenspitze, 3.148m
65 Nördlicher Schönpleiskopf, 2.943m
66 Patteriol, 3.056m
67 Talliger, 2.845m
68 Mitterspitze, 2.870m
69 Vollandspitze, 2.928m
70 Fasul Zwillinge, 2.880m
71 Hoher Kasten, 1.794m
72 Vertinesberg, 2.855m
73 Glatterberg, 2.866m
74 Madererspitze, 2.769m
75 Stammerspitz, 3.254m
76 Gamspleisspitze, 3.014m
77 Furgglenfirst, 1.951m
78 Schäfler, 1.925m
79 Marwees, 2.056m
80 Zimba, 2.643m
81 Hängeten, 2.211m
82 Hünerberg, 2.312m
83 Girenspitz, 2.448m
84 Säntis, 2.502m
85 Moor, 2.342m
86 Wildhuser Schafberg, 2.373m
87 Felsenkopf, 2.835m
88 Schesaplana, 2.965m
89 Salaruel Kopf, 2.841m
90 Schafberg, 2.727m
91 Hornspitz, 2.537m
92 Tschingel, 2.541m
93 Naafkopf, 2.571m
94 Hinter Grauspitz, 2.574m
95 Vorder Grauspitz, 2.599m
96 Margelchopf, 2.163m
97 Ruchberg, 2.555m
98 Falknis, 2.562m
99 Fulfirst, 2.384m
100 Rosswis, 2.334m
101 Gamsberg, 2.385m
102 Alvier, 2.343m
103 Chäserrugg, 2.262m
104 Hinterrugg, 2.306m
105 Schibenstoll, 2.236m
106 Zuestoll, 2.235m
107 Brisi, 2.279m
108 Frimsel, 2.267m
109 Selun, 2.205m
110 Wart, 2.068m
111 Schäaren, 2.194m
112 Nägeliberg, 2.163m
113 Glattchamm, 2.098m
114 Leistchamm, 2.101m
115 Speer, 1.950m
116 Mattstock, 1.936m
117 Gamidaurspitz, 2.309m
118 Rossstall, 2.456m
119 Milbisand, 2.565m
120 Sichlen, 2.643m
121 Wildseehorn, 2.690m
122 Hochwart, 2.671m
123 Graue Hörner, 2.703m
124 Pizol, 2.844m
125 Sazmartinhorn, 2.827m
126 Egghorn, 2.728m
127 Magerrain, 2.523m
128 Stock, 2.390m
129 Fulen, 2.410m
130 Mürtschenstock, 2.441m
131 Panära Hörner, 3.106m
132 Ringelspitz, 3.247m
133 Glaserhorn, 3.128m
134 Tristelhorn, 3.114m
135 Großi Schiben, 2.937m
136 Piz Sardona, 3.055m
137 Piz Segnas, 3.099m
138 Rautispitz, 2.283m
139 Elmer Loch
140 Tschingel Horen, 2.849m
141 Ofen, 2.873m
142 Laaxer Stöckli, 2.898m
143 Vrenelisgärtli, 2.904m
144 Ruchen, 2.901m
145 Glärnisch, 2.914m
146 Bächistock, 2.914m
147 Rad, 2.661m
148 Rüchigrat, 2.657m
149 Hausstock, 3.158m
150 Bös Fulen, 2.802m
151 Ruchi, 3.107m
152 Muttenstock, 3.089m
153 Nüschenstock, 2.893m
154 Muttenberg, 2.956m
155 Ortstock, 2.716m
156 Höchturm, 2.666m
157 Schijen, 2.610m
158 Mittler Selbsanft
159 Hinter Selbsanft, 3.029m
160 Bifertenstock, 3.419m
161 Bündner Tödi, 3.123m
162 Tödi, 3.613m
163 Clariden, 3.267m
164 Klein Mythen, 1.811m
165 Chammliberg, 3.214m
166 Groß Mythen, 1.898m
167 Schächentaler Windgällen, 2.764m
168 Groß Schärhorn, 3.297m
169 Chli Schärhorn, 3.232m
170 Chaiserstock, 1.426m
171 Groß Düssi, 3.256m
172 Chli Ruchen, 2.944m
173 Sattelhoren, 2.879m
174 Chanzeli, 2.822m
175 Wildspitz, 1.579m
176 Groß Ruchen, 3.137m
177 Pucher, 2.932m
178 Hölenstock, 2.901m
179 Wolke AKW Leibstadt
180 Groß Windgällen, 3.187m
181 Oberalpstock, 3.328m
182 Rot Horn, 2.820m
183 Chli Windgällen, 2.987m
184 Witen Alpstock, 3.016m
185 Rigi Hochflue, 1.698m
186 Piz Vallatscha, 3.109m
187 Piz Miez, 3.119m
188 Scopi, 3.189m
189 Piz Gierm, 2.937m
190 Piz Gannaretsch, 3.040m
191 Mutsch, 2.790m
192 Rigi Scheidegg, 1.658m
193 Piz Nair, 3.058m
194 Bristen, 3.073m
195 Piz Giuv, 3.096m
196 Giuvstöckli, 3.060m
197 Gitschen, 2.513m
198 Fedenstock, 2.984m
199 Rotstock, 1.659m
200 Rot Gitschen, 2.673m
201 Fläugenfadhorn, 2.710m
202 Brunnistock, 2.952m
203 Uri Rotstock, 2.929m
204 Krönten, 3.107m
205 Vorder Schloss, 2.931m
206 Wissigstock, 2.887m
207 Hinter Schloss, 3.133m
208 Groß Spannort, 3.198m
209 Chli Spannort, 3.134m
210 Ruchstock, 2.813m
211 Bärenzähn, 2.901m
212 Rorspitzli, 3.220m
213 Winterberg, 3.207m
214 Fleckistock, 3.417m
215 Stucklistock, 3.312m
216 Grassen, 2.946m
217 Titlis, 3.238m
218 Sustenhorn, 3.502m
219 Rotstock, 3.183m
220 Reissend Nollen, 3.002m
221 Gwächtenhorn, 3.420m
222 Schneestock, 3.608m
223 Dammastock, 3.630m
224 Rhonestock, 3.596m
225 Hinter Tierberg, 3.444m
226 Galenstock, 3.583m
227 Wysse Nollen, 3.398m
228 Limistock, 3.189m
229 Barglen, 2.669m
230 Tieralplistock, 3.383m
231 Diechterhorn, 3.387m
232 Gwächtenhoren, 3.214m
233 Pilatus, 2.118m
234 Chilchlistock, 3.114m
235 Steinhüshoren, 3.119m
236 Tomlishorn, 2.128m
237 Mährenhorn, 2.923m
238 Graustock, 2.688m
239 Rothorn, 2.526m
240 Glogghüs, 2.534m
241 Haupt, 2.312m
242 Rothorn, 3.287m
243 Alplistock, 2.893m
244 Blinnenhorn, 3.374m
245 Ritzlihoren, 3.282m
246 Steinlauihorn, 3.162m
247 Gnepfstein, 1.917m
248 Golegghoren, 3.075m
249 Bächlistock, 3.247m
250 Hengst, 1.825m
251 Chüetriftehoren
252 Stäfeliflue, 1.921m
253 Hienderstock, 3.306m
254 Hubelhoren, 3.243m
255 Hangendgletscherhorn, 3.292m
256 Scheuchzerhorn, 3.455m
257 Hinter Galmihorn, 3.486m
258 Oberaarhorn, 3.630m
259 Hängst, 1.809m
260 Schimberig, 1.816m
261 Rosenhorn, 3.688m
262 Lauteraarhorn, 4.042m
263 Finsteraarhorn, 4.274m
264 Schreckhorn, 4.078m
265 Agassizhorn, 3.953m
266 Groß Wannenhorn, 3.906m
267 Fürstein, 2.039m
268 Großes Grünhorn, 4.044m
269 Hinteres Fiescherhorn, 4.024m
270 Gärstenhorn, 2.798m
271 Großes Fiescherhorn, 4.049m
272 Walcherhorn, 3.692m
273 Trugberg, 3.932m
274 Eiger, 3.967m
275 Bärsilichopf
276 Mönch, 4.107m
277 Kranzberg, 3.742m
278 Jungfrau, 4.158m
279 Äbeni Flue, 3.961m
280 Hängst, 2.091m
281 Mittaghorn, 3.892m
282 Schibengütsch, 2.037m
283 Grosshorn, 3.754m
284 Augstmatthorn, 2.137m
285 Breithorn, 3.785m
286 Dom, 4.545m (?)
287 Breitlauihorn, 3.655m
288 Breithorn, 3.780m
289 Wolke AKW Gösgen
290 Furggegütsch, 2.197m
291 Bietschhorn, 3.934m
292 Tschingelhorn, 3.561m
293 Tschingelspitz, 3.313m
294 Gspaltenhorn, 3.426m
295 Bütlasse, 3.192m
296 Trogehorn, 1.972m
297 Morgenhorn, 3.622m
298 Wyssi Frau, 3.647m
299 Blüemlisalphorn, 3.661m
300 Blüemlisalp Rothorn, 3.296m
301 Fründenhorn, 3.368m
302 Doldenhorn, 3.638m
303 Kleindoldenhorn, 3.475m
304 Balmhorn, 3.699m
305 Ärmighorn, 2.742m
306 Altels, 3.629m
307 Rinderhorn, 3.448m
308 Gehrihorn, 2.130m
309 Chli Rinderhorn, 3.003m
310 Pointe des Genevois, 3.677m
311 Dent de Perroc, 3.675m
312 First, 2.548m
313 Daubenhorn, 2.941m
314 Elsighorn, 2.341m
315 Mittlere Loner, 3.001m
316 Vordere Loner, 3.049m
317 Steghorn, 3.146m
318 Niesen, 2.362m
319 Rothorn, 3.102m
320 Grossstrubel, 3.243m
321 Wildstrubel Mittelgipfel, 3.243m
322 Wildstrubel, 3.244m
323 Tothorn, 2.934m
324 Winterhore, 2.608m
325 Männliflue, 2.652m
326 Gsür, 2.708m
327 Grand Combin de Grafeneire, 4.314m, 218km
328 Grand Combin de Vallsorey, 4.184m
329 Albristhore, 2.762m
330 Rawilhorn, 2.904m
331 Stockhorn, 2.190m
332 Schnidehorn, 2.937m
333 Hinderi Spillgerte, 2.475m
334 Ruchen, 1.123m
335 Wildhorn, 3.246m
336 Geltenhorn, 3.065m
337 Arpelistock, 3.035m
338 Arpelihorn, 2.921m
339 Spitzhorn, 2.806m
340 Nüneneflue, 2.102m
341 Gantrisch, 2.175m
342 Sanetschhorn, 2.924m
343 Gstellihorn, 2.818m
344 Bürglen, 2.165m
345 Tour St. Martin, 2.908m
346 Alpiglemäre, 2.115m
347 Ochse, 2.188m
348 Oldenhorn, 3.122m
349 Tête de Barme, 3.185m
350 Les Diablerets, 3.210m
351 Beretenchopf, 1.106m
352 Tête Ronde, 3.037m
353 Aiguille Verte, 4.122m, 225,9km
354 Widdergalm, 2.174m
355 Mont Blanc, 4.810m, 239,4km
356 Helfenberg, 1.124m
357 Kaiseregg, 2.185m
358 Dôme du Goûter, 4.304m
359 Dent de Ruth, 2.236m
360 Usserberg, 1.095m
361 Dent de Savigny, 2.252m
362 Chörblispitz, 2.102m
363 Cheval Blanc, 2.147m
364 Schopfenspitz, 2.104m
365 Vanil d'Arpille, 2.084m
366 Tour Salliere, 3.219m
367 Cime de l'Est, 3.177m
368 La Forteresse, 3.164m
369 La Cathedrale, 3.160m
370 Hinderi Egg, 1.168m
371 Dent de Brenleire, 2.353m
372 Haute Cimes Dents du Midi, 3.257m, 203,4km
373 Hällchöpfli, 1.232m
374 Vanil Noir, 2.389m
375 Tête de l'Herbette, 2.261m
376 Vanil Carre, 2.195m
377 Tsermon, 2.140m
378 Pointe de Cray, 2.070m
379 Le Van, 1.966m
380 Tour de Mayen, 2.326m
381 Tour d'Ai, 2.331m
382 Dent du Chamois, 1.830m
383 La Berra, 1.719m
384 Rochers de Naye, 2.042m
385 Dent de Jaman, 1.875m
386 Grand Sex, 1.908m
387 Dent de Lys, 2.015m
388 Le Moleson, 2.002m
389 Chamben, 1.251m
390 Balmfluechöpfli, 1.290m
391 Röti, 1.395m
392 Hächler
393 Dilitschchopf, 1.330m
394 Hasenmatt, 1.445m
395 Stallflue, 1.409m
396 Wandflue, 1.399m
397 Mont Raimeux, 1.302m
398 Montoz, 1.328m
399 Mont Sujet, 1.382m
400 Moron, 1.337m
401 Chasseral, 1.607m
402 Petit Chasseral, 1.571m
403 Mont d'Amin, 1.417m

Details

Location: Herzogenhorn, Bernau im Schwarzwald (Landkreis Waldshut) (1415 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 29.12.2018
Ein Panorama, auf dem ein möglichst breiter Alpenbogen im Morgendämmern zu sehen ist, stand natürlich ganz oben auf meiner Wunschliste für den Besuch auf dem Herzogenhorn. Dieses Mal hat es damit auch geklappt, der Titel des Bildes bezieht sich dabei auf die Entfernung von Zugspitze und Mont Blanc, welche per Luftlinie ziemlich genau 360km beträgt.

Um möglichst viele Details ins Bild zu bekommen, habe ich hier einen deutlich stärkeren Crop als sonst angewandt (zu sehen ist nur ca. 1/3 der ursprünglichen Bildhöhe). Für diese stark komprimierte 500px Version war dies noch ausreichend, dank dem Stativ waren die Ausgangsbilder durchgehend scharf.

54 QF Aufnahmen mit EOS 5D Mark III á 300mm, Stativ, f8, 1/60s, ISO100, 8.03 Uhr, Blickwinkel 131,5°, PTGui Pro, Komprimieren und Schärfen mit Irfanview

Comments

Spektakulär!
VG, Danko.
P.S.
erst um 18:47 festgestellt
dass "das Herzchen" vergessen gegangen ist.
Jetzt nachgeliefert ! :-).
Die Vergabekontrolle (Nachvollziehbarkeit) bei dem neuen "Facebook" - System ":-(" ist m. E. noch nicht vorhanden. Schade!
2019/01/29 17:53 , Danko Rihter
Du präsentierst ein Panorama, das einem der Vörgänger sehr ähnlich ist. Schwer zu sagen, welche Version mir besser gefällt: die Berge sind hier zwar größer, bei Schnitt und Bildaufbau sehe ich aber Vorteile beim "Goldenen Morgen". Angesichts von Refraktionen und Bewölkung sieht man bei der Vergrößerung auch nicht entscheidend mehr. Durch Crop und Volumenlimmit leidet die Abbildungsqualität etwas. Müsste ich mich entscheiden, würde ich den "Goldenen Morgen" wählen, aber ich muss es ja nicht und kann beide liken, denn beide sind hohe Panoramakunst. Beim Titel hast du dich wohl vom gleichen Gedankengang leiten lassen wie ich bei Nr. 4519 aus dem Jahr 2010.
2019/01/29 18:21 , Jörg Braukmann
Diese Supertele-Panos schaue ich mir ganz besonders gerne an.
2019/01/29 20:18 , Silas S
Exceptional.
2019/01/29 23:13 , Giuseppe Marzulli
Schön auch mit den Wolken, die aber nichts wesentliches verdecken und das Elmer Loch ist auch gut zu erkennen.
Hab mal versucht rauszufinden wann heute Sonnenauf/Untergang auf der Zugspitze und am Montblanc sind, komme aber leider auf verschiedene Zeiten. Aufgang aber eher ca. 13 Minuten früher, Untergang etwa 20 Minuten später. Ost-West und die südlichere Lage des MB machen den Unterschied.
Auf jeden Fall aber schon sehr deutlich auf den 360 Kilometern Alpenkette.
2019/01/30 13:41 , Günter Diez
Irre gut, Jens. Und viel Spaß noch bei der restlichen Beschriftung :-)
2019/01/30 16:49 , Johannes Ha
Kolossal, was da noch alles zu sehen ist ! Das verpflichtet [ ;-) ] zu einer ebensolchen Beschriftung. Die Wolken empfinde ich auch als angenehme Bereicherung. Besonders links und in der Mitte zeigen sich deine enormen Crop-Reserven - wohl so um die 900mm virtuell. Minimale Schwächen zeigen sich dann, umso weiter man an das rechte Ende kommt.
Unter Berücksichtigung der Höhe komme ich für diesen Tag auf eine Sonnenaufgangszeit für die Zugspitze von 07:54 Uhr und für den Mont Blanc auf 08:02.
2019/01/30 18:14 , Steffen Minack
@ Günter und Steffen: Nach meinen Recherchen war der Sonnenaufgang heute von der Zugspitze aus um 7:43 MEZ am Grundschartner bei 115,7° und vom Mont Blanc aus um 7:46 MEZ am Monte Emilius bei 112,8°. Das sind bei Zugspitze 3 Minuten und beim Mont Blanc 12 Minuten früher als in der Ebene.
Ich habe das mit dem Rendering-Programm Kashmir ermittelt, das ich früher zur Erzeugung von Höhenprofilen benutzte, bevor UDeuschle mit seinem Programm kam (siehe Panorama Nr. 1621 bei a-p.de).
Ungefähr die gleichen Ergebnisse ergeben sich, wenn ich in die mit UDeuschle berechneten Ansichten die Ergebnisse von "The Photographer's Epheremis" eintrage, was allerdings etwas umständlicher ist, weil in Kashmir die Sonnenbahn direkt in das berechnete Höhenprofil eingetragen wird.
Vielleicht könnt ihr mal darlegen, was ihr benutzt und zugrundegelegt habt, das zu euren doch sehr abweichenden Ergebnissen geführt hat.
2019/01/30 19:01 , Heinz Höra
Falls Ihr sie noch nicht kennt, ich nutze zur Planung von Sonnenauf- und -untergängen gerne die folgende Seite:

www.sonnenverlauf.de

Dort erhält man für den 29.12.2018 folgende Uhrzeiten des Sonnenaufgangs:
8:02:51 Uhr Zugspitze
8:13:07 Uhr Mont Blanc
2019/01/30 19:49 , Jens Vischer
Ein Traum. Und trotz Crop sind Schärfe und Details perfekt. VG Martin
2019/01/30 19:58 , Martin Kraus
Exceptional, as Giuseppe said...LG Jan.
2019/01/30 20:51 , Jan Lindgaard Rasmussen
@Heinz - ich meinte den Tag des Panos. Mit der Berücksichtigung der Verdeckung durch Berge am Horizont hast du natürlich recht.
@Jens - Sonnenverlauf zeigt zwar die Höhe an, berücksichtigt diese aber nicht. Ich arbeite damit seit einigen Jahren sehr gern - so wie auch mit Mondverlauf.
2019/01/30 21:28 , Steffen Minack
Die Zeiten für Sonnenauf- und Untergang hab ich bei meteoblue erfahren, dann gibt es noch die Seite solartopo.com, da kann man für jeden Ort die Zeiten ermitteln, abhängig von der Geografie wie Berg, Tal, Hanglage usw.
Da ist heute ZG 0733/1725 und MB 0745/1746 Uhr.
Ich hatte früher mal Tabellen vom Deutschen Wetterdienst für Zugspitze und Feldberg, da waren es knapp 15 Min. Zeitdifferenz und da der Mont Blanc noch westlicher und bedeutend südlicher liegt, was im Winter ja einen längeren Tag bedeutet, denke ich dass es zwischen Zugspitze und Montblanc 20 Min. sein könnten, allerdings nur beim Untergang.
2019/01/30 22:26 , Günter Diez
Eine wahre Augenweide. Viele Details laden zum Verweilen ein. Seien es die Luftspiegelungen östlich der Marchspitze, die die Allgäuer Alpen in ungewöhnlicher Weise deformieren, seien es die spinnwebenartigen Wolken um die steilen Zacken des Tschingel Hören (ca. 139 °), das sanfte Licht der Morgensonne auf den Ostflanken der Berge um das Finsteraarhorn. Technisch absolute Spitzenklasse.

Beachtlich ist die doch sehr deutlich unterschiedliche Zeit des Sonnenaufgangs auf diesem Bereich des Alpenbogens. Dies erschwert natürlich einen optimalen Aufnahmezeitpunkt. Die Berge im Westen sind daher natürlich noch im Dunkeln, was den Dynamikumfang natürlich an die Grenzen bringt. Dies bringt mich zu der Frage, ob es in diesem Fall nicht sinnvoll ist, zu unterschiedlichen Zeiten aufgenommene Serien so zusammenzufügen, dass hier für die jeweiligen Bereiche ähnliche Ausleuchtungen vorliegen. Z.B. der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs in der Objektregion. Hat das schon mal jemand gemacht? Falls nein, Jens, willst du das mal versuchen? Wäre doch sicher interessant, oder?

Herzliche Grüße,
Dieter
2019/01/31 11:02 , Dieter Leimkötter
Etwas ähnliches habe ich an diesem Morgen sogar schon versucht:

Als die Sonne über dem Säntis aufging, habe ich quasi mit den ersten Sonnenstrahlen die Kamera nach Westen geschwenkt. Das Resultat war aber leider nicht ganz zufriedenstellend, da die Bereiche östlich vom Säntis - aufgenommen kurz vor dem Sonnenaufgang - dann zu große Farb- und Helligkeitsunterschiede am Himmel zeigten, so dass ich diese für das finale Bild letztlich ausgespart habe. Auch nachträglich erstellte Aufnahmen passten dann nicht mehr so recht dazu.

Die Idee werde ich aber sicher weiterverfolgen und beim nächsten Mal versuchen, etwas besser umzusetzen.
2019/01/31 11:19 , Jens Vischer
Trotz starkem Crop ausgezeichnete Qualität, da zeigt sich der Vorteil der Vollformatkamera.
Ich habe bei Sonnenaufgängen auch schon Versuche gemacht, z.B. zwischen jedem Bild 20 bis 30 Sekunden gewartet. Das ist bei Tele mit vielen Einzelbildern schon bemerkbar, man hat zum Ende hin deutlich mehr Licht. Je nach Wolkenlage waren die Stitchergebnisse durchaus brauchbar. Allerdings geht dabei auch ein Stück Authentizität verloren.
2019/01/31 20:26 , Friedemann Dittrich
Was für eine gigantische Strecke - sozusagen Fernsicht von Freudenstadt nach Köln ... ein Detailreichtum ohnegleichen bei dem ich lange "hängen" blieb - super, Jens!!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/01/31 23:19 , Hans-Jörg Bäuerle
Du meine Guete - da waere es ja bei der alten Bewertungskala wirklich unfair gewesen, nur vier Sternlein zu geben! Ganz Grandios mit dem herrlichen Wolkenspiel als Bonus!
2019/02/01 01:55 , Augustin Werner
Möglicherweise die am weitesten entfernte Doku vom Martinsloch ?
2019/02/01 21:40 , Steffen Minack
Bin mir nicht ganz sicher, auf den Bildern vom Belchen ist es auch zu sehen.
2019/02/01 22:07 , Jens Vischer

Leave a comment


Jens Vischer

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100