ersten Sonnenstrahlen im Salar de Uyuni (reload)   18309
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Isla Pescado
2 Vulkan Tunupa

Details

Location: Salar de Uyuni - Isla Pescado      by: Alexander Egger
Area: Bolivia      Date: 27.4.2016
Eine Pilotreise zu unbekannten Ecken Boliviens führe mich auch zu sehr bekannten - wie den Salar de Uyuni.
Übernachtet im Zelt im Windschutz der Insel war es in der Früh nur ein kurzer Weg um wieder aufzutauen und die ersten Sonnenstrahlen einzufangen. Nur wenige Minuten lang werfen die Salzkrusten lange Schatten und täuschen somit eine entsprechende Größe vor - genauso wie der Fotograph zu Riesen wurde...

Aufnahmedetails:
16 Bilder HF, Freihand
Nikon D7200 mit Nikkor 16-85 mm bei 24 mm (KB)
ISO 100
Verschlusszeit: 1/160
Blende 8.0

gestitcht mit Hugin aus den jpgs

Nun ist auch der Horrizont gerade (das war mit dem "Panorama Horizon Straightener") tatsächlich ruckzuck erledigt...die Vorarbeiten jedoch waren kniffliger (einige Stitchingfehler im Horizont und auch in den Salzkrusten) waren dann letztendlich nur mit GIMP zu bewältigen - aber die Mühe hat sich gelohnt!

Comments

Überirdisch. Genial.
2019/01/13 16:23 , Arno Bruckardt
Servus Alexander,
das ist ja voll genial. Der VG ist echt der Hammer.

Super Arbeit

LG Hans
2019/01/13 16:27 , Johann Ilmberger
Genial, mir juckt's schon in den Fingern. Da hätte ich auch gerne einen Sonnenaufgang erlebt!
2019/01/13 16:40 , Jens Vischer
Wirklich sehr, sehr stimmungsvoll. Schau dir doch noch die paar Stitchfehler am Horizont - besonders den am Schatten an. Da kannst du sicher noch korrigieren. Die Horizontlinie wird sich dann auch noch verbessern. Hast du horizontale Kontrollpunkte gesetzt?

LG Christoph
2019/01/13 16:47 , Christoph Seger
@Christoph
hab gewartet wem als erstes die Horizontproblematik v.a. im rechten Bildrand störend auffällt (und dich auf der Liste gehabt). Den Horizont habe ich bis jetzt nicht besser hinbekommen und somit zumindest an den Rand gerückt anstatt den Sonnenbereich einfach "wegzuschneiden".
Eine Horizontlinie habe ich nicht gesetzt - geht das im Hugin? Werde ich mir gleich anschauen - danke für den Hinweis!
und die Stitchingfehler am Horizont im Schattenbereich...ich denke ich sehe was du meinst - dieser eine Pixel in etwa der da "springt" auch im rechten Bereich?

liebe Grüße
Alex
2019/01/13 17:49 , Alexander Egger
Die Probleme mit dem Horizont hatte ich vorhin vor lauter spontaner Begeisterung gar nicht gesehen. Mit der neuen Herzchen-Bewertung kommt es auf technische Vollkommenheit aber auch gar nicht mehr an - man muss ein Bild nur noch "liken". Die Verortung würde ich mir aber doch noch wünschen.
2019/01/13 17:52 , Arno Bruckardt
Hallo Alex

Ja, horizontale Punkte kann man mit Hugin setzen. Immer im GLEICHEN Bild.

Ja, ich meine die „hupferten“ Pixel. Das ist immer ein Anschlussfehler - rechts etc. aller Voraussicht mangelnden Kontrollpunkten an der Horizontlinie geschuldet, im Photographen-Schatten wohl ein Bildübergangsfehler - durch eine Maskierung (Schatten obligatorisch nur aus einem Bild) zu lösen.

LG Christoph

PS: Arno - so einfach darf man es sich nicht machen. Das liken ist das Welt- und Leistungsverwtändnis eines sehr jungen Studienabbrechers, dieses Verständnis teile ich sicher nicht. Oder würdest du einen wackelnden Tisch kaufen nur weil du ihn ästhetisch findest, also mit einem „like“ versiehst?
2019/01/13 18:25 , Christoph Seger
Was auch wirklich genial ist: die Richtungsänderung der Schatten an den Kanten der Salz-Polygone. Nur so schön möglich wenn man die Sonme im Rücken akzeptiert.
2019/01/13 18:27 , Christoph Seger
@ Christoph
Sehr schöner Vergleich :-)
Schließlich ist aus 4 Sternen ein Herzchen geworden. Da sollte schon alles passen!
LG Jörg
2019/01/13 18:36 , Jörg Nitz
@ Christoph

:-) Sehr schiefer Vergleich, so schief wie der wackelnde Tisch. Wir müssen hier ja gar nichts kaufen, und etwas kosten tut es uns (bisher) schon gar nichts. Behalten müssen wir auch nichts.

Aber ich will dir ja eigentlich gar nicht widersprechen. Wie es sich hier in Zukunft entwickelt, werden wir dann ja sehen.
2019/01/13 19:53 , Arno Bruckardt
@ Christoph
danke für den Tip die horizontale Linie in ein Bild und nicht bildübergreifend zu legen (letzteres hab ich nämlich soeben erdolglos versucht). Also neuer Versuch.

Und die Sonne muss ich bei meinen Fotos immer zwangsläufig im Rücken haben oder ausklammern, denn so tolle Sonnensterne wie dir, Christoph gelingen mir einfach nicht.

Liebe Grüße
Alexander
2019/01/13 21:39 , Alexander Egger
Wenn ich die Kommentare so lese, dann muß ich sagen, daß ich da sehr bei Arno's Meinung bin.
Und Alexander, Du hast offensichtlich das, was Christoph meinte, nicht richtig verstanden. Und was Christoph meinte mit horizontalen Kontrollpunkten ist hier überhaupt nicht notwendig, denn den Horizont bekommt man auch gerade, wenn man ganz normale Kontrollpunkte nimmt - diese dürfen aber nicht im Nahbereich sein. Hier kann man sie bestimmt aufgrund der Strukturen immer in der Nähe des Horizontes setzen.
Wie die Bilder für das Panorama gemacht wurden, finde ich natürlich auch genial. Aber das Stitchen ist eben leider noch nicht so gut gelungen. Der Horizont hat ja die Form einer Wellenlinie. Wenn es ein 360°-Panorama ist, dann kann das auch daran liegen, daß im Stitcher die Brennweite nicht richtig gewählt wurde. dazu hatte ich früher mal bei einigen meiner Panoramen etwas geschrieben.
2019/01/13 21:47 , Heinz Höra
Habe lange überlegt, bevor ich dem Bild mein Herz geschenkt habe.

Das Motiv, das Licht, erste Sahne. Die Stichfehler und der Horizont sind bereits kritisiert worden. Ich vergebe daher Vorschusslorberen, in der Hoffnung dass du hier nochmals korrigierst. Wird sicher keine leichte Aufgabe, da freihand die Parallaxenfehler bei diesem Motiv, dass von vorn bis hinten Struktur zeigt, nur schwer in den Griff zu bekommen sind. Meines Erachtens sind hier 360 ° zwar schön, aber den kritischen Sonnenbereich würde ich zugunsten einer besseren Qualität dann doch opfern.

Herzliche Grüße,
Dieter
2019/01/14 12:28 , Dieter Leimkötter
Ein perfektes Motiv (noch) nicht sauber umgesetzt.
Mit dem Panorama Horizon Straightener von Björn Müller konnte ich innerhalb einer Minute den Horizont begradigen, ohne das dabei Strukturen beschädigt wurden. Gegen die Stitchfehler, die auch im Vordergrund (zBsp. bei 312°) vorhanden sind, hilft das natürlich nicht.
Dieses Pano ist es echt wert sich damit mal eine Weile zu beschäftigen, bitte dran bleiben.
2019/01/14 15:12 , Steffen Minack
Welch herrliches & rares Motiv - bei der alten Bewertungskala meiner nach mit Potenzial zum 5* Werk, und auch in dieser Fassung ohne zu zoegern 4*. (:-))
Natuerlich widerspreche ich den anderen Kommentatoren nicht: ... Gerade weil das Motiv & der Moment so grandios und aussergewoehlich sind, lohnt sich hier "jede" Anstrengung in der Verarbeitung.
2019/01/14 19:14 , Augustin Werner
Das Motiv ist so toll, da spendiere ich gern schon mal ein Herzchen. Ich vermute, das Problem mit dem Horizont kommt von Kontrollpunkten im Vordergrund bei der durch Freihand entstehenden Parallaxe. Ich würde (allerdings mit Autopano statt Hugin) selbige eliminieren und die resultierenden Stitchprobleme im Vordergrund dann mit PS angehen. VG Martin
2019/01/14 20:48 , Martin Kraus
I would not like to make philosophical speeches, but, before properly evaluating this pano, we should ask ourselves what photography is.
Is photography an art or a technique?
Probably both.
But, on this site, the technique is evaluated very well, but other aspects are evaluated little and often underestimated.
I much prefer a pano like this, with all its imperfections, rather than a technically perfect pano, but repetitive or with an insignificant subject.
I do not want to convince anyone, this is just my opinion.
2019/01/14 21:15 , Giuseppe Marzulli
Liebe Panoramakollegen!

Danke für die vielen Inputs und Tips wie ich den Horizont noch verbessern kann (und hoffentlich werde). Recht viele Panoramen gibts von mir hier ja (noch) nicht...ich stehe also am Anfang und deshalb wird es möglicherweise noch etwas dauern.

Alexander
2019/01/15 00:12 , Alexander Egger

Leave a comment


Alexander Egger

More panoramas

... in the top 100