360° Neuwerk   8430
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Dithmarschen (Schleswig-Holstein)
2 Elbmündung
3 Kugelbake
4 Cuxhaven-Döse (Niedersachsen)
5 Cuxhaven-Duhnen
6 Friedrich-Clemens-Gerke-Turm
7 Cuxhaven-Sahlenburg
8 Wernerwald
9 Bremerhaven
10 Wesermündung
11 Butjardingen
12 Jadebusen
13 Wilhelmshaven
14 Fähranleger
15 Scharhörn
16 Radarturm
17 Ostbake
18 Bohrinsel Mittelplate
19 Dithmarschen (Schleswig-Holstein)

Details

Location: Leuchtturm Neuwerk (Freie und Hansestadt Hamburg) (35 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 30. Juni 2018
Neuwerk liegt abseits aller übrigen bewohnten deutschen Nordseeinseln 10 km vor der Küste von Sahlenburg, einem Seebad und Ortsteil von Cuxhaven. Bei Niedrigwasser kann man die Insel zu Fuß durch das Watt in 2,5 bis 3 Stunden erreichen. Der Weg ist abgesteckt und bei guter Sicht auch ohne Führer zu finden. Ich hatte das vor, allerdings fühlte sich die Hälfte der Familie den Anforderungen einer solchen Unternehmung konditionell nicht gewachsen, zumal man ja auch mit etwas Zeitdruck unterwegs ist. Da wir etwas zusammen unternehmen wollten und ich das frühe Aufstehen scheute, nahmen wir dann doch das Schiff. Dieses fuhr zuletzt durch die engen Priele derart langsam, dass die Schifffahrt ungefähr genauso lange dauerte wie der Weg zu Fuß.

Neuwerk wird überragt von seinem mächtigen Leuchtturm. Mit über 700 Jahren stellt er das älteste Profanbauwerk an der deutschen Nordseeküste dar. Er kann besichtigt werden und verfügt über eine offene Aussichtsplattform in ca. 35 m Höhe. Als Standort für Panoramaaufnahmen hatte ich ihn schon lange auf meiner Liste. Durch unseren Urlaub in Cuxhaven kam er nun in Reichweite und das Wetter passte. Ganz problemlos sind Panoramaaufnahmen vom Turm ich. Er ist sehr breit, hat eine nahezu quadratische Grundfläche und beim Standortwechsel von Seite zu Seite kommt es notgedrungen zu Prallaxenverschiebungen.

Nach rekordverdächtig langem Aufenthalt auf dem Leuchtturm scheuchte ich meine Familie noch über die gesamte Insel. Nun erwies sich die Schonung auf dem Hinweg als Vorteil. Für den Rückweg aufs Festland nahmen wir den Wattwagen. Das ist Kult und ich kann die Fahrt mit der Kutsche sehr empfehlen. Für meinen nächsten Besuch auf Neuwerk habe ich mir aber fest vorgenommen, mindestens einen Weg zu Fuß zurückzulegen, eventuell sogar mit einer oder zwei Übernachtungen auf Neuwerk. Dann hätte ich Zeit, durch das Watt auch noch nach Scharhörn zu wandern. Diese unbefestigte Insel liegt noch eins weiter draußen. Sie steht unter strengem Naturschutz und kann meines Wissens nur im Rahmen einer Führung von Neuwerk aus besucht werden. Bis hierher an einem Tag zu Fuß von Cuxhaven und zurück zu kommen, halte ich wegen der Tide für unmöglich oder zumindest unsinnig.

Übrigens: Neuwerk gehört zu Hamburg, genau genommen sogar zum Stadtbezirk Hamburg-Mitte. Das Panorama zeigt einen bisher hier noch nie gezeigten Aspekt dieser Großstadt.

34 HF-Freihandaufnahmen mit meine G15 und 80 mm KB.

Wie in jedem Jahr schreibe ich unter ein Sommerbild:
Ich wünsche der gesamten Gemeinde von p-p.net ein frohes Weihnachtsfest!

Comments

Ein sehr angenehmes Bild. Sehr ausgewogen und ansprechend. Herzlichsten Dank für die Weihnachtswünsche !
2018/12/23 13:40 , Christoph Seger
Vom Feinsten - aber ich bin bei dieser Ecke positiv voreingenommen. Erstaunlich, was man hier alles in der Ferne erkennen kann. Könntest du bitte noch die Belichtungsdaten ergänzen? Davon kann ich mir sicher noch einiges abgucken.

Auch von mir schöne Weihnachten. Mit LG, Arno.
2018/12/23 14:08 , Arno Bruckardt
Dieses Motiv ist jetzt weniger weihnachtlich, aber Du bist ja gerade in die Sommerferien gefahren ;-) Auch Dir schöne Feiertage! VG Martin
2018/12/24 10:48 , Martin Kraus
Dir auch frohe Weihnachten, Jörg! Ich hätte nicht gedacht, dass die Insel landschaftlich so eintönig ist. Aber der Fernblick ist dafür umso interessanter. VG Peter
2018/12/25 23:07 , Peter Brandt
Nicht zuletzt durch Deine Panos, finde ich immer mehr Gefallen an Leuchtturm-Aussichten. Dieses ist wieder ganz hervorragend. Neben dem spannenden Blick ins Rund sind wieder die natürlichen Farben für mich sehr überzeugend.
LG Jörg
2018/12/28 18:30 , Jörg Nitz
Erstaunlich, was alles am Horizont zu sehen ist. Das und dieweidenden Pferde auf der Insel haben mich überzeugt ..
2019/01/01 11:33 , Heinz Höra
Arno, ich bin dir ja seit letztem Jahr noch eine Antwort schuldig: Beim Aufnehmen weiche ich meistens von der reinen Panorama-Lehre ab und nehme im Automatikmodus auf. Das heißt, die Belichtungsdaten variieren. Bei Panoramen wie diesem am hellichten Tag und hohem Sonnenstand wählt die Kamera aber schon von sich aus fast immer dieselbe Einstellung. Hier sind es überwiegend 1/2000s bei f2,8. Im Gegenlichtbereich und gegenüber gibt es ein paar wenige Einzelbilder, die geringfügig abweichen.
2019/01/06 20:06 , Jörg Braukmann
Danke für die Infos, Jörg.
2019/01/06 20:26 , Arno Bruckardt

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100