Geheimratsecke   4404
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Weimar      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 17.10.2018
Man nehme eine weitläufige Auenlandschaft, gestalte diese nach den gängigen Idealen der Epoche um und erhält einen Landschaftspark. Ein wenig Geld vom Adel ist Grundvoraussetzung, Schönheitsliebe ist prägender Bestandteil. Beinahe jede Stadt, die im 17., 18. oder 19. Jahrhundert Bedeutung hatte, verfügt darüber. Auch wenn jede Anlage ihre Besonderheit hat, ist es doch nichts besonderes.

Manche, wie diese Anlage, sind Weltkulturerbe. Hier sicher nicht wegen des Parkes, sondern auch wegen einer Personen, die sich hier aufgehalten hat. Leidenschaftlicher Steinesammler soll er gewesen sein. Und ein Schoppenpfetzer (fränkisch für Weingenießer, der der Quantität einen hohen Stellenwert einräumt) obendrein. In dem Refugium soll er sich von dem Lärm der nahen Stadt zurückgezogen haben um dort seiner unbändigen Kreativität Raum zu geben.

Ich denke, allzu schwierig ist das Rätsel nicht. Die Gegend ist allerdings auf PP bislang kaum vertreten. Die wenigen Aufnahmen entstammen der angrenzenden, sehr reizvollen Stadt und sind zwischenzeitlich auch schon 8 Jahre alt.

14 HF-RAWs, 18 mm (ca. 27 mm KB), f/10, 1/640 s.

_________________________

Wäre verwundert gewesen, hätte die Lösung längere Zeit gebraucht.
Die Geheimratsecke spielt natürlich auf Johann Wolfgang von Goethe an, dessen Gartenhaus im Park an der Ilm steht.

Comments

Das Haus war der erste eigene Wohnsitz des berühmtem Mannes. Der Park befindet sich an einem Flüsschen, dessen beide erste Buchstaben den beiden ersten beiden Buchstaben eines rechten Nebenflusses der Donau entsprechen.

PS. und die angesprochenen Panos in der Nähe stammen von einem ehemaligen DDR-Schlagersänger, wenn man den Nachnamen falsch schreibt ;-)
2018/10/19 22:56 , Steffen Minack
; - )) 
2018/10/19 23:14 , Walter Schmidt
ja - das kennt man doch :-)

Meiner Meinung nach geben die ersten beiden Buchstaben mit einem dritten (und nicht mehr ...) einen Zufluss des Rheins aus Österreich.

Tauscht man hingegen den ersten Buchstaben des Flussnamens, so hat man eine Deutsche Stadt an der Donau ... aber grad' nicht mehr in Bayern um beim Schlagersänger zu bleiben ...
2018/10/20 09:17 , Christoph Seger
Dank allen Mitratern, insbesondere für die Rätsel im Rätsel.
2018/10/24 10:43 , Dieter Leimkötter

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100