Ein Wolkenhimmel über der herbstlichen Heide   11510
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Schönower Heide im Norden Berlins (55 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 12.10.2017
An einem Tag Anfang Oktober gab es wieder mal einen außergewöhnlich schönen Wolkenhimmel, der mich veranlaßte schnell zur Schönower Heide im Norden Berlins zu fahren, um ihn möglichst umfassend aufzunehmen.
Neben schöngestalteten Haufenwolken gab es sehr beeindruckende auseinanderstrebende Bänder von Cirren.

6 Querformate mit Canon EOS M5 und Canon EF-M 18-150 STM @ 18mm, ohne Stativ, gestitcht mit PTGui.

Comments

schöööön !!
2018/10/19 00:58 , Christoph Seger
Du zeigst diese faszinierenden "Wolkengemälde" dankenswerterweise öfters, Heinz - dies ist für mich mal wieder ein meisterliches Werk bei dem die Farben und der Motivaufbau sehr fein harmonieren !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/10/19 08:57 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich weis nicht, ob es an dem Dauersommer liegt, dass man sich so nach Wolken sehnt. Auch wenn diese keinen Niederschlag bringen, so bringen sie doch Spannung in den Himmel.
Gut beobachtet und exzellent festgehalten.
2018/10/19 11:40 , Dieter Leimkötter
Klasse und sehr schön, wie von einer unsichtbaren Fliehkraft bewegt.
2018/10/19 15:35 , Steffen Minack
Ich denke, wegen der sehr kurzen Brennweite erscheint das noch eindrucksvoller, als es vor Ort war. Eventuell sind da auch ein paar Kondensstreifen dabei, die die Wirkung noch mit unterstützen?
2018/10/19 21:22 , Friedemann Dittrich
Unermüdlich! (gut)
Schönes Wochenende!
2018/10/20 10:31 , Walter Schmidt
Erstklassig und ein typisches Höra-Panorama.
2018/10/22 17:08 , Jörg Braukmann
Jetzt habe ich das passende Zitat einer Berliners dazu gefunden:

„Eine Weihe aus Blau“

Gottfried Benn, Alexanderzüge mittels Wallungen
2018/10/24 18:00 , Christoph Seger
Danke für die in den Kommentaren zum Ausdruck gekommenen Gedanken zum Bild.
@Christoph, das Zitat ist ja aus einem Prosatext, 1923 herausgegeben, offenbar von hohem "Wallungswert", will sagen, daß es die Phantasie beflügeln kann.
2018/10/25 12:34 , Heinz Höra
Genauso ist es Heinz!

Benn ist 1904 nach Berlin gekommen, er hat es offenbar zeitlebens geschätzt da zu leben. Ist das spezielle am Herbst Himmel in Berlin, dass der Dunst des Sommers schwindet und alles so klar wird ??

Herzlichst Christoph
2018/10/25 13:34 , Christoph Seger
Ich kann mich meinen Vorkommentatoren nur anschließen... ein sehr schönes Bild. Wenn man die sandige Trostlosigkeit dort kennt, dann bringen die Cirren eine faszinierende Aufregung in die Aufnahme...
2019/04/12 20:50 , Jan H. Höra

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100